Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Clu Clu Land: Goldbarren und Blubberblasen - Leser-Test von jippel

    Clu Clu Land: Goldbarren und Blubberblasen - Leser-Test von jippel CluClu Land (Nintendo1984)

    *Spielprinzip*
    Clu Clu Land wendet sich wohl vor allem an die jüngeren Spieler.
    Man steuert ein kleines süsses "Bläschen" über den Bildschirm und muss versuchen Goldbarren zu finden.
    Auf dem Bildschirm sind in jedem Level Pfähle in senkrechten und waagerechten Reihen angebracht. Zwischen den Pfählen können sich die Goldbarren befinden, um die Goldbarren aufzudecken muss man so ein Tor zwischen zwei Pfählen passieren. Wenn man einen Goldbarren gefunden hat, bleibt er an Ort und Stelle, die Goldbarren ergeben immer ein mehr oder weniger logisches Muster, so muss man nicht so lange suchen und kann schon vorher kombinieren, wo sich noch Barren befinden könnten.
    In den Levels gibt es immer mindestens ein "Schwarzes Loch".Lenkt man seine Spielfigur dort hinein, so verliert man ein Leben.Ausserdem kommen aus den Löchern
    auch die Feinde der Bläschen, die Seeigel.Diese wollen einen aufspießen , auch dann verliert man ein Leben.
    Aber man kann sich auch wehren: Mit dem A oder B-Knopf schiesst man elektrische Wellen ab, treffen die auf einen Igel, so schrumpft der Igel vorrübergehend. Nun kann man ihn an eine Wand schieben und daran "zermanschen". Aber bereits nach kurzer Zeit kommt dann ein neuer Igel aus einem schwarzen Loch.
    Um das Leben der Bläschen noch schwieriger zu gestalten, gibt es auch noch "Gummifallen". Das sind unsichtbare Gummibänder, wenn man auf eins trifft wird es sichtbar und man wird zurückgeschleudert.
    Aber auch gute Extras gibt es in den Levels: Bonusfrüchte (Kirsche,Ananas usw, geben pro Stück 800 Punkte), Bonussäcke (1500Punkte) oder die Bonus-Uhr, bei ihr bleibt die Zeit und die Seeigel stehen, man kann also für einige Sekunden unbeschwert Goldbarren umdrehen.

    Insgesamt gibt es 20 verschiedene Goldbarren-Muster, also 20 verschiedene Level. Hinzu kommt auch noch eine Bonusstage. Hier muss man in 30 Sekunden so viele Goldbarren umdrehen wie möglich. Es gibt keine Behinderungen wie Seeigel, schwarze Löcher oder Gummifallen. Das Spiel kann man darüberhinaus auch noch zu zweit spielen, dann schwirren also zwei Bläschen über den Bildschirm und das Spiel wird etwas einfacher und natürlich auch um einiges spaßiger.

    *Grafik*
    Durchaus nett anzusehen, ideal für Kiddies. Die Grafik ist einfach, sehr übersichtlich und für eines der früheren Nintendospiele recht gelungen.

    *Steuerung*
    Etwas gewöhnungsbedürftig, da das Bläschen nicht sofort auf Steuerkreuzbefehle reagiert. Man kann nämlich nur lenken, indem man sich an einem der vielen Pfähle festhält und dann wieder loslässt. So sind Drehungen von 90 bis 360 Grad möglich. Die vier Steuerkreuz-Richtungen sind also dazu da, um die Hand des Bläschen auszustrecken. Drückt man oben, so wird oben eine Hand ausgestreckt usw.
    Der A und B Knopf haben die selbe Funktion, mit ihnen schiesst man die elektrischen Wellen ab, man hat unbegrenze "Munition".
    Nach kurzer Eingewöhnungsphase hat man die Steuerung verinnerlicht Aber ab und zu kommt es im Eifer des Gefechts doch vor, dass man das Steuerkreuz zu früh losläßt, worauf die Hand einfährt und man dann z.B. in einen Seeigel rauscht.

    *Sound*
    Vom Sound erwartet sich man beim alten Nintendo ja eh nicht allzuviel, aber hier passt der düdelige Sound gut zur knuddeligen Grafik, auch lustige Soundeffekte sind vorhanden, z.B. wenn man in eine Gummifalle gerät.

    *Spielspaß*
    Lustige Spielidee, knuddelige Grafik und recht leichte Bedienung. Eigentlich alle Zutaten für ein gutes Spiel sind vorhanden. Nur leider kennt man die 20 Muster der Goldbarren sehr schnell und wenn man alleine spielt fehlt einem bald die Motivation. Spielt man mit einem Freund, so lockt das Spiel einen doch noch hin und wieder vor den Fernseher, auch wenn das Spiel wohl eher für die Altersgruppe von 10 bis 14 gedacht war.

    Negative Aspekte:
    nur 20 Level, nur eine Art Gegnerm, wird alleine schneller langweilig

    Positive Aspekte:
    kurzweilig, einfache Bedienung, zu zweit nochmal so lustig

    Infos zur Spielzeit:
    jippel hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Clu Clu Land

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: jippel
    7.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Clu Clu Land
    Clu Clu Land
    Release
    10.04.2001
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002920
Clu Clu Land
Clu Clu Land: Goldbarren und Blubberblasen - Leser-Test von jippel
http://www.gamezone.de/Clu-Clu-Land-Classic-49042/Lesertests/Clu-Clu-Land-Goldbarren-und-Blubberblasen-Leser-Test-von-jippel-1002920/
26.09.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests