Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Comanche 3: Comanche 3 - Leser-Test von tillitom

    Comanche 3: Comanche 3 - Leser-Test von tillitom Dies war nun der dritte Teil der Comanche Reihe. Das von Novalogic programmierte Spiel orientiert sich sehr an der Realität. Dafür beobachteten sie zum Beispiel die Flugmanöver des damals nur als Prototyp vorhandenen Comanche Kampfhelikopters. Es wurden einige Details mit in das Spiel eingebaut, um den Spielern ein möglichst echtes Gefühl zu geben. In diesem Game war es unter anderem das HMD, das später noch erklärt wird. Auch wurde eine veraltete Voxel Engine für die Grafik von "Comanche 1" verwendet. Diese Voxel Engine wurde jedoch soweit verbessert, dass die Grafiken und Texturen in dem Game (für die damalige Zeit) sehr realistisch dargestellt.

    Vom Spielprinzip ähnelt Comanche 3 seinem Vorgänger. Es stehen dem Spieler wieder einmal 4 Kampagnen zur Verfügung, in denen er je 8 Missionen erfüllen muss. Die Abschlussmission kann jedoch erst gespielt werden, wenn die vorhergehenden Missionen durchgespielt wurden. Die Gegner in Comanche 3 waren wie immer die Feindbilder der Amerikaner. Zum Beispiel gab es eine Mission, in der man den amerikanischen Stützpunkt auf Kuba "Guantanamo Bay" schützen musste, bevor die Kubaner diesen angreifen konnten.
    Bevor ein Spieler jedoch beginnt, die Missionen zu spielen sollte er die Trainingsmissionen mitmachen, die ihm den Umgang mit dem Helikopter erläutern.
    Hat man dieses Training beendet, kann es losgehen. Vor jeder Mission bekommt man sein Briefing. Dort werden alle Fakten und Daten zu dem bevorstehenden Einsatz erklärt. Auf eine richtige Story für das Spiel haben die Macher verzichtet.
    Wenn die Mission beginnen soll, begibt man sich ins Cockpit des Comanche. Dort setzt der Pilot das HMD auf. Das ist das sogenannte "Helmet Mounted Display". Hierbei handelt es sich um, wie jeder schon gesehen haben wird, einen Display, der direkt am Helm und vor den Augen des Piloten befestigt ist. Somit ist gewährleistet, dass der Pilot immer alles Wichtige im Auge hat, auch wenn er den Kopf bewegt. Die linke Seite dieses Displays ist für die Schadensmeldungen und für die Zielkamera zuständig. Die rechte hingegen zeigt die Einsatzkarte. Diese Einsatzkartenanzeige wurde von dem originalen Helikopter übernommen. Sie zeigt dem Piloten an, in welcher Höhe er sch gerade befindet. Hier bei wird die Höhe zur Umgebung angegeben und nicht die Höhe zum Meeresspiegel. Farblich abgehoben lässt sich so leicht erkennen, wo man sich befindet. Sieht man die grüne Zone, so liegt dieser Bereich unter einem. Der rote Bereich liegt über dem Heli und der gelbe Bereich markiert den Bereich, in dem man gerade fliegt. Wenn man mit dem Helikopter nun abgehoben ist und etwas in der Gegend herumgeflogen war, konnte man gut die Unterschiede zu den Vorgänger entdecken. Die Details wurden in diesem Teil viel genauer und besser gestaltet, als in der letzten Version. Leider fiel einem doch noch die etwas veraltete Voxel Grafik auf, wenn man näher an Berge und Häuser herangeflogen war. Hier wurde es dann ziemlich pixelig. Aber es wurden auch einige sehr gute Features eingebaut. Zum Beispiel sieht man den Waffensystemoffizier immer in die Richtung kucken, in der sich das Ziel befindet. Dieser Waffensystemoffizier kümmert sich um die den Heli montierten Waffen. Hier gab es keine Unterschiede zum Vorgänger.
    Es gibt folgende Waffen: 20mm Bordkanone - Diesmal wurde darauf geachtet, dass ein Treffer beim Gegner auch solch einen Schaden anrichtet, wie in Wirklichkeit; AIM 92 "Stinger" - Diese Rakete kennt auch jeder. Sie ist eine Luft-Luft Rakete, um zum Beispiel andere Helikopter abzuschießen; AGM 114 "Hellfire" - Dies ist eine Luft-Boden Rakete, mit der feindliche Gebäude, aber auch feindliche Panzer angegriffen werden können; 70mm Hydraraketen - Werden gegen leicht gepanzerte Ziele eingesetzt
    Auch gibt es die Möglichkeit der eigenen Artillerie, die sich in relativ weiter Entfernung befindet, ein Ziel zu geben, auf das diese dann automatisch zielen und schießen kann.
    Damit ein Anfänger auch das Gefühl haben darf, wie es ist, wenn man eine Mission gewonnen hat, gab es den "Easy Flight" Modus. Bei diesem ist darauf zu achten, dass man seine Einsätze gut durchzieht und den Gegner vernichtet. Trotzdem darf man nicht das Fliegen vergessen, das in diesem Modus zwar relativ leicht ist, jedoch teilweise große Probleme bereiten kann. Zum Beispiel wenn es zu einem Luftkampf kommt muss ein Pilot Ruhe bewahren und richtig Handeln. Tut er das nicht, so wird der Helikopter ganz schnell zu einer großen Zielscheibe für den Gegner, der (im Spiel) mit einer nicht allzu schlechten künstlichen Intelligenz ausgestattet ist.
    Es gab aber auch einen Modus bei dem jeder Spieler ins Schwitzen kam. Dieser hieß "Realistic" Modus. Hierbei war die große Schwierigkeit, den Vogel in der Luft zu halten. Wenn man einen Steuerknüppel und die passenden Fußpedale für dieses Spiel hatte, konnte man sich wirklich glücklich schätzen. Ansonsten sind die Helis gefallen wie die Fliegen.
    Während eines Einsatzes sollte man darauf achten, dass der Helikopter sich immer in einer Höhe befindet, in der er nicht vom gegnerischen Radar erfasst werden kann. Damit ist garantiert, dass man den Überraschungseffekt ausnutzen kann. Fliegt man zu hoch, so kann es sein, dass plötzlich Luftabwehrraketen um einen herumdüsen und diese sind ziemlich treffsicher. Auch kann man dann perfekt von gegnerischen Kampfflugzeugen vom Himmel gepustet werden. Aufzupassen ist auf den Gegnerischen Kampfhelikopter "Hokum". Dieser fliegt einige Male um den eigenen Heli herum, bevor er dann von hinten angreift.
    In einigen Missionen bekommt man zur Unterstützung einen Wingman zugeteilt. Das ist in der Regel auch ein Comanche Kampfhelikopter. Leider kann man ihm nur den Befehl "Angriff" geben. Ansonsten tut der Wingman das was er will. Leider, den oftmals geht er einfach mal so auf den Feind los und wird natürlich abgeschossen. Passiert das, so bekommt man einen neuen Flügelmann zugewiesen. Dieser verhält sich jedoch nicht anders als der erste.

    Fazit:
    Im Großen und Ganzen lässt sich dieses Spiel nicht mehr zu einem Actionspiel degradieren. Vielmehr ist es schon ein fast perfekter Flugsimulator. Dies darf man natürlich nicht auf die heutigen Techniken beziehen. Im Vergleich zu den neuesten Flugsimulatoren erscheint Comanche natürlich in einem ganz anderen Licht. "Och wie süß!" würden manche sagen, wenn sie das Spiele heute noch auf einem Rechner finden würden. Man muss jedoch auch anmerken, dass Comanche vom ersten Teil bis zu diesem dritten ein voller Erfolg war. Auch gibt es mittlerweile einen vierten Part, den ich persönlich noch nicht gespielt habe. Aber als es das erste mal möglich war, dieses Game im Netzwerk zu spielen, vergingen Wochenenden ohne Schlaf. Wer kann schon von sich behaupten, dass er einen Kampfhubschrauber fliegen kann? Würde das Spiel heute noch auf den Monsterrechnern laufen, wären viele neue Piloten am Start.

    Negative Aspekte:
    schwer zu fliegen

    Positive Aspekte:
    super grafik und gameplay

    Infos zur Spielzeit:
    tillitom hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Comanche 3

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: tillitom
    7.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Comanche 3
    Comanche 3
    Release
    12.10.2000

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996450
Comanche 3
Comanche 3: Comanche 3 - Leser-Test von tillitom
http://www.gamezone.de/Comanche-3-Spiel-20227/Lesertests/Comanche-3-Comanche-3-Leser-Test-von-tillitom-996450/
07.08.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/06/comanch3_1_.jpg
lesertests