Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Company of Heroes im Gamezone-Test

    Trotz des verbrauchten WWII-Settings stellt der Titel eines der besten Strategiespiele dieses Jahres dar.

    Wenn es ein verbrauchtes Setting bei Videospielen gibt, dann ist es der zweite Weltkrieg. Egal ob in Form von Egoshootern, Action-Adventures oder Strategiegames, nichts musste öfter als Hintergrundgeschichte für irgendwelche Computergames herhalten als der letzte große Krieg. Wohl jeder Spieler hat schon mehrmals die Landung an der Normandie gespielt oder rückte den deutschen Schergen von der Luft aus auf die Pelle. Und doch, ab und zu schafft es ein Spiel sich aus der Masse hervorzuheben, und genau zu diesen Titeln zählt Company of Heroes, welches das Genre zwar nicht neu erfindet, uns aber ein ausgereiftes Gameplay bietet wie man es sich immer wünschen würde.

    Von Kommandopunkten und Zonen

    Company of Heroes Company of Heroes Der befehlshaberische Ton in Company of Heroes ist hart, so wie auch die restliche Präsentation des Kampfgeschehens, welches wir von oben betrachten. Demnach ist der Titel nichts für zart besaitete Naturen oder Friedenskämpfer, ganz im Gegenteil vermittelt es uns einen Hauch der im Krieg allgegenwärtigen Brutalität. Trotzdem jedoch überschreitet der Titel keine moralischen Grenzen oder präsentiert uns unnötige Gewalt, die Entwickler haben genau darauf geachtet bestimmte Grenzen nicht zu überschreiten. Bis dahin aber wird aus dem Vollen geschöpft, da fliegen die Körper bei den Explosionen nur so durch die Lüfte und mit martialischen Sprüchen wird ebenfalls nicht gespart. Doch das ist es nicht was Company of Heroes aus der Masse der WWII Strategiespiele abhebt. Es ist das herrlich ausgeglichene Gameplay und die hervorragend funktionierenden Features die für den erhofften Spielspaß sorgen, sowie der ebenso gelungene Multiplayer-Part.

    Company of Heroes Company of Heroes Die Singleplayer-Kampagne beginnt, und damit sind wir wieder beim abgedroschenen WWII-Setting, mit der Landung am Omaha Beach. Da sich Company of Heroes ausschließlich der Alliierten Seite widmet, ist es im gesamten Verlauf der SP-Kampagne nicht möglich die Seite zu wechseln, sie ist komplett auf die Alliierten ausgerichtet. Erst der Multiplayer-Part bietet uns die Möglichkeit auf die deutsche Seite zu wechseln. Womit das Repertoire an spielbaren Parteien auch schon erschöpft ist. Natürlich setzt sich die Geschichte insofern fort, dass unsere Missionen immer weiter ins innere Europas vorstoßen, man ist also nicht in Frankreich festgenagelt. Selbstverständlich beginnt jede einzelne Mission mit einem ausführlichen Briefing, welches uns über die Gegebenheiten und die zu erwartenden Umstände aufklärt.

    Company of Heroes Company of Heroes Dreh- und Angelpunkt von Company of Heroes sind die einzelnen Zonen, wovon es drei verschiedene im Spiel gibt. Diese sind eingeteilt in die Treibstoff-, die Munitions- und die Arbeitskraft-Zonen. Sinn der Sache ist es einen gesunden Mix aus allen drei Zonen einzunehmen und zu verteidigen damit der jeweilige Nachschub nicht versiegt. Zudem ist besonders die Arbeitskraft wichtig um neue Gebäude errichten zu können bzw. aus vorhandenen Häusern ein Quartier machen zu können. Eine einzelne Zone jedoch funktioniert nur, wenn sie auch an die von uns eroberten Zonen anstößt, isoliert bringt sie nichts. Um eine Zone einzunehmen genügt es das eigene Fußvolk für einen kurzen Zeitraum neben dem Marker der Zone zu postieren, woraufhin diese als erobert gilt. Doch hört sich das leichter an als es in der Praxis sein kann, denn die CPU-Gegner sind mit einer recht schlauen KI gesegnet und alles andere als Kanonenfutter. Generell muss man anmerken, dass der Schwierigkeitsgrad nicht zu tief angesiedelt ist, Einsteiger also durchaus mehrere Anläufe brauchen können bis sie endlich alle Features im Griff haben. Trotzdem jedoch wird Company of Heroes nie unfair oder frustrierend, es macht einem das Spiel nur nicht zu leicht.

    Ähnlich wie bei der Konkurrenz gibt es auch bei Company of Heroes sogenannte Kommandopunkte. Diese erhalten wir mit jedem eingenommenem Ziel oder jeder zerstörten gegnerischen Einheit. Haben wir genug davon gesammelt, können wir beispielsweise ein Bombardement anfordern oder neue Panzer ordern. Um jedoch feindliche Zonen einzunehmen benötigen wir das Fußvolk, diese Fähigkeit besitzen die Kampfpanzer nicht.

    Company of Heroes Company of Heroes Die Infanterie nimmt in dem Titel generell eine recht wichtige Position ein, zudem verhalten sich die einzelnen Kämpfer wirklich realistisch, nehmen automatisch Deckung und setzen sich keinesfalls ungeschützt dem feindlichen Kugelhagel aus. Jede der insegsammt fünf verschiedenen Einheiten verfügt zusätzlich über spezielle Fähigkeiten. So ist der Scharfschütze unsichtbar bis er den ersten Schuss abgibt und die "normalen" Einheiten können per Granate ganze MG-Nester mit einem Schlag ausschalten. Eine besondere Rolle kommt den Ingenieuren zu, die nicht nur beschädigte Gebäude und Fahrzeuge reparieren können, sie sind ebenfalls in der Lage Gebiete zu verminen oder Panzersperren zu errichten.

    Grafik & Sound

    Company of Heroes Company of Heroes Was einem vom ersten Augenblick an in seinen Bann zieht ist die rundherum gelungene Präsentation von Company of Heroes. Die Grafik ist absolute Spitzenklasse und die Soundkulisse steht dem kaum nach. Besonders wenn es auf dem Schlachtfeld so richtig heiß hergeht, und das tut es in der Regel, kann man sich an der grafischen Pracht kaum mehr satt sehen. Unter Beschuss stehende Gebäude beginnen Stück für Stück auseinander zu fallen, die Soldaten flüchten vor den umherfliegenden Partikeln und wenn eine Mörsergranate einschlägt hinerlässt diese sogar einen tiefen Krater im Boden. Dabei werden uns durchgängig angenehm hochaufgelöste und scharfe Texturen geboten sowie eine Soundkulisse die das Gezeigte aufs Beste unterstützt.

    Multiplayer

    Company of Heroes Company of Heroes Company of Heroes gestattet es bis zu acht Spielern gleichzeitig die Schlachtfelder unsicher zu machen, und bietet uns im Gegensatz zur SP-Kampagne die Möglichkeit auch auf der Seite der Deutschen zu kämpfen. Die Siegbedingungen einer MP-Schlacht sind dabei denkbar einfach ausgefallen: Entweder vernichtet man alle wichtigen gegnerischen Gebäude und Einheiten, oder es entscheiden die vor dem Spiel verteilten Siegpunkte. Darüber entscheidet der jeweilige Host des Games, welcher die Siegpunkte vor dem Spiel - ähnlich dem aus Battlefield bekannten Ticket-System - auf der Karte verteilt. Je mehr dieser Punkte man dominiert, desto schneller sinken die Siegpunkte des Gegners gen Null. Sind sie dort angelangt, hat man die Partie verloren.

    Da sich in der Verkaufsverpackung bereits ganze 15 verschiedene Multiplayer-Karten befinden, sollte auch so schnell keine Langeweile aufkommen. Denn die Karten wirken allesamt sehr ausgereift und bieten viel Platz für taktische Manöver und gewieftes Vorgehen. Dabei werden uns viele Tagmissionen ebenso geboten wie einige die des Nächtens absolviert werden müssen.

    Company of Heroes (PC)

    Singleplayer
    9,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    10/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hervorragende technische Präsentation in Grafik und Sound
    ausgereiftes Gameplay
    schlaue CPU-Soldaten
    mitreißende Atmosphäre
    tolle Physik-Engine
    Kaum für Einsteiger geeignet
    nur zwei spielbare Parteien
  • Company of Heroes
    Company of Heroes
    Developer
    Relic Entertainment
    Release
    16.11.2009

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990930
Company of Heroes
Company of Heroes im Gamezone-Test
Trotz des verbrauchten WWII-Settings stellt der Titel eines der besten Strategiespiele dieses Jahres dar.
http://www.gamezone.de/Company-of-Heroes-Spiel-20319/Tests/Company-of-Heroes-im-Gamezone-Test-990930/
09.10.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/10/screen2_large_2_.jpg
tests