Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Conflict: Desert Storm 2 im Gamezone-Test

    Conflict Desert Storm II legte in allen Belangen zu und überzeugt besonders wegen der gelungenen Missionen.

    Greetings from Baghdad

    In den USA mit dem Untertitel "Back to Baghdad" versehen, hat sich SCi entschlossen diesen Zusatz in unseren Breitengraden lieber weg zu lassen, scheint er doch etwas mit negativen Assoziationen belegt zu sein. Ansonsten jedoch erhalten wir mit "Conflict Desert Storm II" exakt das gleiche Game wie unsere Nachbarn aus Übersee, welches im Vergleich mit dem Vorgänger fast in allen Belangen noch zugelegt hat und nicht nur mit einer wesentlich detaillierteren und schöneren Optik aufwartet, sondern auch ein besonders hohes taktisches Kalkül vom Spieler fordert, welches dem Game die erwartete Initialzündung verabreicht. Denn die gebotenen Missionen, welche übrigens nun mit vielen Stadt- und Häuserkämpfen daherkommen, sind allesamt angenehm lang und abwechslungsreich, trotzdem nie unfair oder gemein. Ganz im Gegenteil kann man bei vorsichtigem Vorgehen und unter Anwendung aller Erfahrung sowie den richtigen Einsatz des Equipment tatsächlich jede Mission auf Anhieb durchspielen. Das bedeutet aber nicht, dass man einfach nur zum Zielpunkt laufen muss und die Sache ist erledigt. Denn die gebotenen Ausmaße der Maps sind nicht zu unterschätzen und besonders der Häuserkampf verlangt das erarbeiten eines jeden Quadratmeters, denn bereits hinter dem nächsten Fenster kann sich ein feindlicher Scharfschütze verbergen. Fängt ein Mitglied unserer Truppe einen Schuss ein, gilt es diesen so schnell wie möglich per Medipack zu verarzten und aus der Schusslinie zu bugsieren, denn der Tod eines Crewmitgliedes bedeutet gleichzeitig das Ende der Mission. Dafür geben sich die computergesteuerten Mitglieder alle Mühe nicht zum Kanonenfutter degradiert zu werden, gehen selbstständig in Deckung und melden brav jeden Feindkontakt. Spezielle Operationen dagegen, wie die Laserzielsetzung für den Luftangriff oder das Anbringen von Sprengladungen, müssen grundsätzlich vom Spieler selbst durchgeführt werden. Per Befehlsmenü aber kann man den Mitstreitern die überlebenswichtigen Kommandos für Folgen, Stellung halten, alle in Deckung etc. geben, wobei sie sich recht geschickt anstellen die Kommandos vernünftig umzusetzen.

    Das Glanzstück von "Conflict Desert Storm II" ist definitiv das sehr gelungene Missionsdesign. Innerhalb kürzester Zeit wird man in den Bann der erzählten Geschichte gezogen und agiert wie ein Soldat im Einsatz. Jeder Mauervorsprung wird so zur überlebenswichtigen Deckung und jedes Medipack kann den Erfolg der aktuellen Mission ausmachen. In Verbindung mit den vielen verschiedenen Ausrüstungsgegenständen, von Rauch- und Phosphorgranaten über Panzerminen bis hin zum Raketenwerfer und Laserpointer für den Luftangriff, erhalten die einzelnen Missionen einen sehr hohen Wiederspielwert, was sich im ebenfalls enthaltenen Multiplayer-Mode besonders gut macht. Einzig die fehlende Möglichkeit mitten im Einsatz abspeichern zu können kann bei Gelegenheitsspielern etwas für Frust sorgen, denn gespeichert wird immer erst nach erfolgreichem absolvieren einer Mission.

    Wie bereits erwähnt hat die Grafik eine generelle Politur erlebt und beschert uns viele Details im eigentlich düsteren Kriegsgebiet. Obwohl wir uns meist im Schutt zwischen Abrissgebäuden bewegen, scheint doch jeder herumliegende Ziegelstein nicht zufällig dort zu liegen wo er es tut. Doch auch in den Häusern selbst sehen wir ortsübliche Einrichtungsgegenstände ebenso wie Dinge des alltäglichen Gebrauchs, was vom Essbesteck bis zur Kleidung reicht. Ebenfalls sehr eindrucksvoll gelungen sind die grandiosen Explosionseffekte, welche sich je nach Waffe und angegriffenem Objekt anders zu verhalten scheinen. Eine auf staubigem Boden gezündete Handgranate erzeugt z.B. eine weiße staubige Explosion die sich schnell wieder im Wind verzieht, wohingegen ein gesprengter Panzer dicke schwarze Qualmwolken absondert die für einige Zeit jegliche Durchsicht verhindern. In diesem Zusammenhang sicher interessant, dass die Soldaten nun wesentlich weniger Zeit benötigen um ihre Waffen nachzuladen, was übrigens auch im Laufschritt geschehen kann.

    Die Soundkulisse fiel ebenfalls erwartungsgemäß gut aus und begeistert vor allem wegen der guten Kanaltrennung die es zu einem Leichten macht die Herkunft eines Schusses zu orten. Vorausgesetzt natürlich man nennt eine entsprechende Surround-Anlage sein Eigen. Auf der PS2 und dem Gamecube wird uns diesbezüglich Dolby ProLogic II geboten und auf der Xbox gleich Dolby Digital 5.1.
    Einen nicht zu unterschätzenden Teil der Soundkulisse stellt die Sprache dar, welche mehr als schmückendes Beiwerk ist. Erschließt sich einem die Bedeutung der Meldung "Infanterie gesichtet" noch ziemlich schnell, bezieht man schon bald auch so lapidare Sätze wie "Wechsle Magazin" in seine Taktik ein. Ist ja auch logisch, dass ein nachladender Soldat für einige Augenblicke ziemlich wehrlos ist.
    Die Waffengeräusche tragen ihr Übriges zur authentischen Atmosphäre bei, denn jede besitzt ihren ganz typischen Sound, der einem schon bald in Fleisch und Blut übergeht. So kann es nicht schaden auch die Sounds der Gegner zu kennen, denn unter einer MP-Stellung kann man aus gewisser Entfernung schon mal durchschlüpfen, einem Scharfschützen zu entkommen ist dagegen wesentlich schwerer. Wohl dem der schon vorher weiß wer da auf ihn wartet.
    Einzig die standardmäßig aktivierte Hintergrundmusik im Spiel selbst wirkt etwas störend. Es stellt aber kein Problem dar diese im Options-Menü zu deaktivieren, auf das man sich ganz auf das Geschehen konzentrieren kann. Denn mitunter kann man die Gegner im Häuserkampf durch die Mauern bereits hören, wäre ja schade wenn man das wegen der Musik nicht bemerkt.

    An der Steuerung gibt es nichts zu mäkeln. Besonders wer bereits den Vorgänger gespielt hat kommt auf der Stelle damit zurecht. Neueinsteiger können im sehr ausführlichen Ausbildungskamp nicht nur die grundlegenden Steuerungsarten, sondern praktisch alle verfügbaren Waffen austesten. Da stört es nur noch wenig, dass besagtes Camp praktisch 1:1 aus Conflict Desert Storm übernommen wurde. Da es seine Aufgabe hervorragend erfüllt kann man dies den Entwicklern nicht einmal negativ ankreiden, denn warum etwas Verschlimmbessern was schon gut ist?

    Der Multiplayer-Part erlaubt es bis zu vier Spielern gleichzeitig per Splitscreen an einer Konsole zu spielen. Je mehr menschliche Spieler teilnehmen desto weniger Soldaten befehligt der Einzelne. Zwei Spieler steuern also jeweils zwei der vier Soldaten, wohingegen bei vier Spielern jeder nur noch für einen einzigen zuständig ist. Die Missionen im Multiplayer-Mode unterscheiden sich nicht von der Singleplayer-Kampagne, kommen also einem Coop-Mode gleich. Etwas verwirrend ist der Aufdruck "Live online spielbar" auf dem Cover des Handbuchs, welches einem suggeriert man könne per Xbox Live! online mit oder gegen andere menschliche Spieler spielen, was leider nicht der Fall ist. Der Xbox Live! Support beschränkt sich auf den Download zusätzlicher Inhalte, welche bis jetzt noch keine verfügbar sind. Allerdings ist dieser Umstand den Entwicklern durchaus bekannt, denn auf der Hülle zum Spiel wird nur die vorhandene Downloadmöglichkeit per Xbox Live! angegeben.

    Conflict: Desert Storm 2 (XB)

    Singleplayer
    8,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Hervorragendes Missionsdesign
    hat im Vergleich zum Vorgänger in allen Belangen zugelegt
    Coop-Mode für max. vier Spieler gleichzeitig
    Leider nicht online spielbar
  • Conflict: Desert Storm 2
    Conflict: Desert Storm 2
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Pivotal Games
    Release
    26.09.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989482
Conflict: Desert Storm 2
Conflict: Desert Storm 2 im Gamezone-Test
Conflict Desert Storm II legte in allen Belangen zu und überzeugt besonders wegen der gelungenen Missionen.
http://www.gamezone.de/Conflict-Desert-Storm-2-Spiel-20339/Tests/Conflict-Desert-Storm-2-im-Gamezone-Test-989482/
01.10.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/10/XCDS0085.jpg
tests