Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Crash of the Titans im Gamezone-Test

    Crash wird zum Held der Titanen. Actionreich und dennoch traditionell rettet er seine Schwester vor dem Cortex-Clan.

    Fans der verrückten und abgedrehten Beutelratte Crash Bandicoot mussten lange ausharren, um endlich neues und dennoch klassisches Futter für ihre heimischen Konsolen ergattern zu können. Der letzte Ausflug des Nagers endete in einer wilden Raserei auf den Pfaden von "Mario Kart". Mit dem neuesten Titel "Crash of Titans" knüpft Entwickler Radical Entertainment am ursprünglichen Jump'n'Run Konzept an und serviert uns ein witziges, aber auch sehr actionbetontes Plattformabenteuer. Denn nicht nur gut platzierte Sprünge befördern Crash ans Ziel, auch die Füße und Fäuste sind neuerdings sehr dienlich. Dass dies alleine aber nicht gegen die mächtige Armee eines (bzw. einer) Cortex ausreicht, erfahrt ihr in unserem Test.

    Crash of the Titans Crash of the Titans Zu Beginn des Abenteuers herrscht einmal mehr ein idyllischer Frieden auf Wumpa Island. Zusammen mit Schwester Coco und Haudegen Crunch geniest der rote Nasenbeutler die warmen Sonnenstrahlen und den himmlischen Duft der Gartenblumen. Abseits herrscht aber Chaos! Erzfeind von Crash Bandicoot Dr. Neo Cortex heckt wieder einen gemeinen Plan aus, der aufgrund der Inkompetenz seines Ideengebers nicht an Reife gewinnt. Der ruchlose Wissenschaftler verwandelt liebliche Tierchen von Wumpa Island in wutschäumende Monster, welche alsbald unkontrolliert ihr Dasein fristen. Aus den Experimenten heraus entstehen riesige Titanen, zum Beispiel gemixt aus einem Skorpion und einem Affen, was einen so genannten "Scorporillas" ergibt. Doch die Unfähigkeit im Bezug auf bösartige Handlungen kann die kleine zierliche Nichte Nina Cortex einfach nicht mehr mit ansehen. Kurzerhand fesselt sie ihren Onkel, übernimmt das Cortex Imperium und schnappt sich darüber hinaus Bastelfreak Coco - aus der Frieden für unsere Nager. Da Cocos Freund Crunch dummerweise fest sitzt, muss Crash die Rettungsaktion seiner Schwester in die Hand nehmen. Auf die Unterstützung der Voodoomaske Aku Aku muss aber auch er nicht verzichten!

    Herr der Titanen

    Crash of the Titans Crash of the Titans Weitere - dafür aber eher unfreiwillige - Unterstützung findet unser geliebter Nasenbeutler in der wilden Natur vom Wumpa Island. Neos furchteinflössende Armee von mutierten Kreaturen lässt dem Nager im ersten Augenblick alle Nackenhaare zu Berge stehen. Am liebsten würde er seinen Hintern in die Armee nehmen und schnellstmöglich die Flucht ergreifen - zumindest kann man das seinen erschrockenen und weit aufgerissenen Augen stets ansehen. Nach einigen mutigen und kräftigen Faustschlägen ist das große Tier aber tatsächlich ein wenig benommen und Crash kann sich mittels Tastendruck stilvoll, meist auch mit einem Zeitlupeneffekt begleitet, auf den Rücken des jeweiligen Monsters schwingen. Kurzerhand die Voodoo Maske Aku Aku der Kreatur aufgesetzt, gehorcht die furchteinflössende Bestie dem Crash wie ein Schoßhündchen seinem Herrchen.

    Crash of the Titans Crash of the Titans Das neue Element dient nicht nur dem Spieltitel, es ist auch eine tragende Rolle im weiteren Verlauf des Abenteuers. Zahlreiche mutierte Monster stürzen sich auf den kleinen Nager und mit bloßen Fäusten sind diese überdimensionalen Feinde nur selten ohne Komplikationen zu besiegen. Ihr seid also auf die Hilfe anderer, zumeist etwas kleinerer Titanen angewiesen. Diese sehen recht schnell Sternchen und können deshalb ganz fix zum eigenen Haustier umfunktioniert werden, bieten zumeist aber auch deutlich effektivere Überlebensmöglichkeiten an. Denn jede Kreatur bringt eigene Fähigkeiten mit sich. Eistiger lieben die Kälte, frieren ihre Gegenüber ein und rutschen auf glatten Flächen kaum aus. Aus der Lava entwichene Golems durchwaten dagegen gern feurige Schluchten und können mit ihrem kräftigen Faustschlag den Boden zum Erbeben bringen. Riesige elefantenartige Mutationen sind dagegen sehr schwerfällig und kommen kaum vom Fleck, dafür bringen sie aber auch jede noch so starke Wand zum einstürzen.

    Crash of the Titans Crash of the Titans Da unsere geliebte Beutelratte stets nur einen Titanen zur selben Zeit reiten kann, müsst ihr euch die Kräften der mannigfachen Tierchen ganz gut einprägen. Drei unterschiedliche Formen von Attacken steten pro Kreatur zur Verfügung, mit denen man nicht nur den anderen Viechern genüsslich eine überbraten kann, sondern auch kleinere Rätsel lösen muss. Diese beschränken sich aber zumeist auf wenige Schalter, die mit Fernangriffen getroffen werden müssen, oder mächtige Objekte, welche nur mit einer besonders starken Kreatur zu Bruch gehen. Vor allem bei Endgegnern kommt es darauf an, dass man sich durch die Nahrungskette an die Spitze des Berges arbeitet. Bei den kleinen Kreaturen fängt man an, bis man den geeigneten Titanen hat, um den mächtigen Boss zu schlagen. Ist man erst einmal auf dem Rücken des Endgegners, kann man zum Beispiel die entsprechenden Energiequellen zerstören und dem bösartigen Trubel ein Ende setzen!

    Zurück zu den Wurzeln

    Crash of the Titans Crash of the Titans Auch wenn Crash sich mit zahlreichen Attacken gegen verschiedene Monster wehren kann und vor allem auch große Titanen zu seinem eigenen Vorteil nutzen wird, so steht auch bei "Crash of Titans" der Jump'n'Run Part stark im Vordergrund. Zahlreiche voneinander getrennte Plattformen - seien es nun Felsvorsprünge, sich bewegende Säulen oder überdimensionale Blätter eines Baumes - wollen mit präzisen Sprungeinlagen erreicht werden. Prinzipiell durchwandert man 20 streng linear aufgebaute Level, in denen man einem äußerst strukturierten Pfad folgen muss. Ganz so eingeschränkt wie damals auf der ersten Playstation ist der Nasenbeutler aber nicht. Obwohl man im Grunde nur geradeaus laufen, hüpfen oder schwingen muss, bietet sich in kleineren Bereichen oftmals eine durchaus ungewohnte Bewegensfreiheit, welche eher an Action-Adventures erinnert. Hinter einigen Ecken findet man bekannte Holzkisten oder sonstige Objekte voll gestopft mit blauem Mojo oder heilreichen Äpfeln. Das Mojo wird für zusätzliche Extraleben gesammelt, schaltet mit der Zeit aber auch zahlreiche neue Moves und Attacken frei. Denn ob man es glaubt oder nicht: Crash ist durchaus lernfähig, auch wenn er sich zumeist eher als dumm verkauft!

    Crash of the Titans Crash of the Titans Hin und wieder wird der treue Begleiter Aku Aku auch unter die Pfoten geschnallt und als eine Art Surfbrett missbraucht. Geschickt rast der Nager auf dem Holzbrett den Abwasserkanälen und irgendwelchen Rinnen entlang und weicht einigen explosiven Minen bzw. Feinden aus. Auch hier sorgen zahlreiche Abgründe für schier unüberwindbare Hindernisse, welche man mit kräftigen Sprungeinlagen meistern wird. Insgesamt setzt der Titel durchaus auf eine gewohnte Jump'n'Run Kost, bei der sich Plattformpassagen inklusive zahlreicher Fallen der Action die Hand geben wird. Denn gerade der Prügelpart hat zugenommen und bietet weitaus mehr Konfrontationen mit zahlreichen Gegnern, als bisher. Begründet ist dies nicht allein aufgrund der Titanen, denn auch Crash hat seit seinem letzten Abenteuer ungezählte neue Attacken dazu gelernt. Insgesamt spielt sich der neueste Geniestreich aber leider auch recht eintönig. Prinzipiell wandert man einem vorgegebenen Pfad entlang, überwindet die Abgründe und muss schlussendlich in einer kleineren Arena zahlreiche Monster killen. Die Vorgehensweise lässt sich auf fast jeden Level projizieren und sorgt für fehlende Abwechslung, was den Spielspaß doch um einiges mindert.

  • Crash of the Titans
    Crash of the Titans
    Publisher
    Sierra
    Release
    26.10.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991504
Crash of the Titans
Crash of the Titans im Gamezone-Test
Crash wird zum Held der Titanen. Actionreich und dennoch traditionell rettet er seine Schwester vor dem Cortex-Clan.
http://www.gamezone.de/Crash-of-the-Titans-Spiel-20492/Tests/Crash-of-the-Titans-im-Gamezone-Test-991504/
22.10.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/10/screen2_large_17_.jpg
tests