Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • DTM Race Driver 2: Auf den Spuren von Schneider, Häkkinen und Co. - Leser-Test von koerbschn

    DTM Race Driver 2: Auf den Spuren von Schneider, Häkkinen und Co. - Leser-Test von koerbschn Zum PSP Launch am 1. September letzten Jahres liess es sich die erfolgreiche Spieleschmiede Codemasters nicht nehmen, neben dem vielversprechenden Colin McRae 2005 auch ein weiteres Rennspiel auf den Markt zu bringen. Ob sich DTM Race Driver 2 genau so erfolgreich schlägt, wie auf den großen Konsolenbrüdern und dem PC, klären wir in den nächsten Zeilen ausführlicher....

    Zu Beginn des Spiels beginnt man zunächst, wie üblich, sich ein Profil anzulegen, damit alle weiteren Erfolge für die Ewigkeit festgehalten werden können. Ist das geschehen, wird man sofort ins kalte Wasser geschmissen und beginnt im Cockpit eines ABT- Audi TT-R die letzte Runde eines Rennens mitzuerleben. Dabei ist es nicht von besonderer Wichtigkeit, das Rennen mit einem Podestplatz abzuschliessen, sondern man kann zunächst einmal das Gefühl für Fahrverhalten und Steuerung des Fahrzeuges entwickeln. Hat man die Ziellinie überquert, wird man mit der ersten von vielen Videosequenzen belohnt und findet sich kurz darauf im Hauptmenü wieder. Beim ersten Anblick beginnt man jedoch etwas zu erschrecken. Hatte die Verpackung nicht einen riesigen Spieleumfang versprochen? Als Kenner der PC Version ist man dabei für den ersten Moment schon einmal enttäuscht. Aber keine Angst, die Klasse liegt im Detail.
    Zunächst kann man zwischen einem Simulations-Modus und einer Laufbahn wählen. Zweiteres lässte einen entweder einzelne Meisterschaften erleben, von denen drei bereits verfügbar sind, andere im Laufe des Spiels noch freigeschaltet werden müssen. Oder man versucht sich im Zeitfahren, um angegebene Runden- oder Streckenrekorde zu brechen. Auch der Mehrspieler-Modus ist unter diesem Menüpunkt zu finden, in welchem man im Ad-Hoc-Modus mit insgesamt sage und schreibe 12(!!) Spielern auf die Jagd nach Trophäen und Bestzeiten gehen kann.
    Den grössten Teil des Spiels - und somit hat die Verpackung auch nicht geschwindelt - macht der Laufbahn-Modus aus. Sein erstes Rennen beginnt man dabei entweder hinter dem Steuer eines Aston Martin DB7 Volante oder einem 68'er Ford Mustang. Ziel ist es hier, die diversen Meisterschaften im Laufe seiner Karriere bestmöglich abzuschliessen, um so in der Story, welche durch gelungene, gerenderte Videosequenzen erzählt wird, voranzukommen. Und damit ist man wirklich eine ganze Zeit lang beschäftigt.

    +++Grafik+++
    Die Grafik gehört wahrlich mit zum Besten, was man jemals auf einer tragbaren Konsole gesehen hat. Sämtliche Fahrzeuge wurden bis ins kleinste Detail exakt umgesetzt und versprühen so Realismus pur. Codemasters spendierte der PSP ebenso ein nach wie vor ausgereiftes Schadensmodell, welches bei Kollisionen Kotflügel, Spoiler oder andere Karosserieteile bersten und Reifen platzen oder davon fliegen lässt. Bei soviel Details vermutet man dann meistens einen Einbruch der framerate, der im schlimmsten Fall in einer Diashow endet...bei diesem Spiel weit gefehlt. Selbst wenn sich bis maximal 21 Fahrzeuge im Renngeschehen wiederfinden, gibt es von Lags keine Spur. Prima, Codemasters!!
    In einigen Previews zu diesem Titel wurde die etwas sporadische und karge Umgebungsgrafik kritisiert, wobei ich mich diesem allerdings nicht anschliessen kann. Sicherlich mag hier und da das ein oder andere Detail zum originalen Vorbild fehlen, aber dennoch ist die Aussenansicht mehr als grosszügig und gelungen und mal ehrlich...bei Rennen, bei denen es um Siege und Ruhm geht, wer schaut sich da schon die Landschaft an. Oder hat jemand einen Michael Schumacher schon mal sagen hören, das ihm die Strecke aufgrund der tollen Bepflanzung und der super Aussicht gefällt?
    Einen weiteren Pluspunkt heimsen die im Spiel verwendeten Videosequenzen ein, welche die Story nach jeder gewonnen oder zumindest erfolgreich abgeschlossenen Meisterschaft vorantreiben und einen über die Pläne des eigenen Teams und die Rivalitäten unter den Fahrern auf dem Laufenden halten.

  • DTM Race Driver 2
    DTM Race Driver 2
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Codemasters
    Release
    07.09.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003991
DTM Race Driver 2
DTM Race Driver 2: Auf den Spuren von Schneider, Häkkinen und Co. - Leser-Test von koerbschn
http://www.gamezone.de/DTM-Race-Driver-2-Spiel-22238/Lesertests/DTM-Race-Driver-2-Auf-den-Spuren-von-Schneider-Haekkinen-und-Co-Leser-Test-von-koerbschn-1003991/
05.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/09/dtm2titel.jpg
lesertests