Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dancing Stage Fever im Gamezone-Test

    Kaum steh ich hier und tanze...

    Tja, was soll man zu Dancing Stage oder Dance Dance Revolution, noch viel erzählen? Jeder sollte die Spielautomaten mittlerweile kennen und wahrscheinlich hat jeder von euch darauf schon einmal ein paar Tanzschritte ausprobiert. Für die Leser vom Lande hier eine kurze Zusammenfassung des Spielprinzips: Der Spieler muss mit den Füssen die am Bildschirm erscheinenden Pfeile, passend zur Musik, im richtigen Moment betätigen. Manchmal sogar zwei gleichzeitig, was oft nur durch einen gekonnten Sprung zu schaffen ist. Natürlich benötigt man zur innovativen Fußsteuerung eine Tanzmatte, welche getrennt im Handel erhältlich ist. Echte Freaks haben natürlich noch eine Tanzmatte von vorherigen Titeln im Keller, diese funktioniert auch mit diesem Spiel ohne Probleme.

    Wie schon beim Vorgänger "Dancing Stage Megamix", macht auch hier die Musik den größten Teil beim Spielspaß aus. Ein Musikspiel definiert sich halt einfach durch seine Musik. Was sich Konami beim Zusammenstellen der Tracks diesmal allerdings gedacht hat, bleibt uns ein Rätsel. "Come on Eileen" von den "Dexy's Midnight Runners" ist dabei noch das größte Highlight, der Titel ist zwar ein echter Kultklassiker, aber kann man darauf gut tanzen? Eher nicht. Genauso verhält es sich mit "The Boys are back in Town" von "Thin Lizzy" oder "Teenage Kicks" von "The Undertones". Alles ganz gute Mucke, aber für meinen Teil hat so etwas in einem Tanzspiel absolut nichts verloren. Lediglich "Wannabe" von den "Spice Grils" geht noch ganz gut in die Beine, ist aber auch schon so ausgelutscht, dass man sich überwinden muss überhaupt aufzustehen. So wie es aussieht hat Konami beim Einkauf der lizenzierten Tracks kräftig Geld gespart - wenn für diese Lieder überhaupt noch jemand Geld haben wollte.

    Natürlich sind auch diesmal wieder die hauseigenen und pfeilschnellen Naoki-Traks mit dabei: Als Europäer sind wir zwar mit hämmernden Technobeats aufgewachsen, diese japanischen Tracks sind aber definitiv auch für uns zu schnell. Wir möchten gar nicht anfangen darüber zu spekulieren auf welchen Drogen man sein muss um hier noch mitzukommen. Wer einen dieser Songs auf hohem Schwierigkeitsgrad schafft, kann froh sein, wenn er danach keinen Knoten in den Beinen hat. Die Musik ist diesmal also ziemlich dürftig, aber Musik ist und bleibt einfach Geschmackssache und wer mit den Titeln etwas auf der Tanzfläche anfangen kann, wird durchaus glücklich sein.

    Zu zweit ist der Spaß weiterhin vorprogrammiert, nach kurzer Aufwärmphase tanzt man automatisch voll synchron und kann sich köstlich über sein gegenüber amüsieren. Wer hier genug übt, kann ebenfalls richtig professionelle Performances einstudieren und dabei auch noch jeden Schritt auf "Perfect" hinlegen. Ein integrierter Workout-Mode ersetzt den Heimtrainer, wer jeden Tag ein paar Stunden auf der Matte verbringt, kann am Bildschirm mitverfolgen wie die Kalorien und damit auch die Pfunde verbrannt werden. Ein witziges Feature, wer aber wirklich abnehmen will sollte besser in die nächste Muckibude gehen.

    Grafisch hat sich im Vergleich zu andern Dance Dance-Spielen überhaupt nichts verändert, man merkt eigentlich keinen Unterschied zur PSOne-Fassung. Lediglich die eingeblendeten Karaoke-Videos sind eine Innovation und dazu auch noch wirklich sinnvoll. So können Zuschauer mitsingen, während der Tänzer auf der Matte sein Bestes gibt.

    Dancing Stage Fever (PS2)

    Singleplayer
    7,5 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    gleichbleibend gutes Spielprinzip
    witziger Workout-Mode
    zu zweit ein echter Knaller
    Größtenteils unbrauchbare Musik
    altbackene Grafik
    absolut nichts Neues im Vergleich zum Vorgänger
  • Dancing Stage Fever
    Dancing Stage Fever
    Publisher
    Konami
    Developer
    Konami
    Release
    27.10.2003

    Aktuelles zu Dancing Stage Fever

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989526
Dancing Stage Fever
Dancing Stage Fever im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Dancing-Stage-Fever-Spiel-20767/Tests/Dancing-Stage-Fever-im-Gamezone-Test-989526/
28.10.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/10/TV2003102814105400.jpg
tests