Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dancing Stage SuperNova 2 im Gamezone-Test

    Auch in der nächsten Runde ist und bleibt Konamis Pfeiljagd ein schweißtreibendes Partyspiel.

    EyeToy, Guitar Hero und Wii - verrückte und ausgefallene Spielideen stellen schon lange keine Freaksoftware mehr dar, sondern massentaugliche Konzepte, welche vor allem auch Nichtspieler vor die Glotze locken. Umso mehr freut sich nun Konami, dass ihre altehrwürdige Tanzspielserie "Dancing Stage" langsam aber sicher in der breiten Masse Anklang findet. Der letzte Ableger, erschienen für die Wii, war ein grandioser, wenn auch unerwarteter Erfolg. Nun setzt der Musikspielspezialist nach und veröffentlich einen Nachfolger aus dem Playstation 2 Portfolio. Während Amerikaner und Japaner schon seit einem Jahr zu "SuperNOVA 2" das Tanzbein schwingen, mussten sich hiesige Fans in Geduld wahren. Getan hat sich in der Zeit allerdings nicht viel, denn bis auf eine mehrsprachige Disc und eine gute PAL-Anpassung findet sich prinzipiell dasselbe Spiel in euren Händlerregalen.

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Sollte sich nun jemand unter euch befinden, der noch nie etwas von einer Tanzmatte und dem dazugehörigen Spiel "Dancing Stage" gehört hat, hier eine Zusammenfassung des allgemein bekannten Gameplays: In Konamis Tanzspielreiche geht es um schnelle Reflexe, Rhythmusgefühl und gutes Timing, was alles wiederum mit pulsierender Mucke gepaart wird. Auf unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden werden auf einem Controller, unterhaltsamer und tauglicher für Partys auf einer Tanzmatte, die auf dem Bildschirm angezeigten Choreographien nachgespielt. Diese werden in Form von scrollenden Pfeilsymbolen dargestellt, welche passend auf den Controllern und zeitlich stimmig eingegeben werden müssen. Durch Treffer wird eine Energieanzeige gefüllt, Fehler wiederum wirken sich negativ aus und sollte man eine Weile lang völlig daneben liegen, so wird der Song abgebrochen - Game Over! Wertungen für jeden Schritt von "Buh" (verpasst) bis "Hervorragend" vermitteln die Genauigkeit beim Tanzen und werden in einer abschließenden Endwertung mit einberechnet. Wertung und Highscore werden gemeinsam auf einer Memory Card verewigt und können später in einem gesonderten Menü nochmals angeschaut werden. Das Wertungssystem fällt ordentlich aus, ist fordernd und bestraft einen Spieler auch nicht sofort bei jedem kleinen Fehler.

    Übliche, aber üppige Spielvariation

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Soweit zur eigentlich bekannten Theorie bezüglich der Tanzspiel-Reihe. Auch der neueste Ableger "SuperNOVA 2" macht diesbezüglich keine Ausnahme und bleibt seinen Wurzeln treu. Auf dem ersten Blick orientiert sich der neueste Teil stark am Vorgänger und präsentiert sich in einem recht futuristischen und ansprechenden Design. Alle bekannten Modi sind mit von der Partie. Ihr könnt ein schnelles Spiel auf einer oder zwei Tanzmatten und bei Bedarf sogar mit EyeToy-Unterstützung austragen. Eine eingeschaltete Kamera zeigt nicht nur das Linsenbild im Hintergrund der Spielfläche, sondern dient unter Umständen auch als Erweiterung des Spielprinzips, indem man zusätzliche Eingaben mit den Händen nach bekannten Schemata macht. Für Fitnessbewusste bietet der Workout-Modus wiederum erweiterte Anzeigen bezüglich verbrannter Kalorien und gelaufener Kilometer. Zudem finden Neulingen im Trainingsbereich hilfreiche Tipps & Tricks und kreative Spieler wiederum toben sich im umfangreichen Editor aus. Dort werden eigene Choreographien zusammengebastelt, auf der Memory Card verewigt und anschließend genüsslich gespielt.

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Auf der nächsten Party macht sich aber auch der Könner-Modus ganz gut, auch wenn sich dies nun nicht so anhört. Die Schlacht z. B. ist ein witziges Duell gegen die CPU, aber auch gegen einen menschlichen Mitspieler, wo zusätzliche Extras dem Gegenspieler das Leben zur Hölle machen. Pfeile werden plötzlich schneller, liegen eng beieinander oder die Schrittfolgen werden schwerer - da kommt doch richtig Schadenfreude auf. Die weiteren Abwandlungen bieten ebenso bekannte Modi wie das Endlosspiel, diverse Kurse, bei denen man mehrere Songs hintereinander überleben muss oder den Combo-Mode. Nichts neues im Tanzlokal, ganz alter Kaffee, werden nun Kenner der Serie beklagen und das ist auch vollkommen richtig. Konami liefert ein solides, umfangreiches und unterhaltsames Paket der Superlative ab, bietet seinen Fans aber keinerlei Innovationen. Gegenüber der amerikanischen Version verzichten wir Europäer sogar wieder auf den Onlinemodus. In Anbetracht der Dinge, da die US-Server mittlerweile nicht mehr aktiv sind, ein verschmerzbarer Rückschritt in der Modiauswahl.

    ... und doch noch etwas Neues!

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Und auch die zweite "SuperNOVA" Ausgabe hat mit einem bekannten Problem zu kämpfen: Frisch entnommen aus der Folie und eingelegt in der Playstation 2 offeriert uns der Titel im freien Spielmodus nur eine Handvoll Songs. Einige Konami Originals, ein paar neue Dance-Kracher und vor allem eine ganze Reihe Lizenzsongs von z. B. Justin Timberlake warten auf den Spieler. Die Songauswahl ist überschaubar, was abermals daran liegt, dass die meisten Titel zunächst im Verborgenen darauf warten, von euch freigespielt zu werden. Dazu begebt ihr euch in den "Hyper Master Modus", welcher erfreulicherweise nicht das ausufernde Konzept der Vorgänger beinhaltet. Die große Karte wich einem einfachen Menüsystem, welches uns nach und nach verschiedene Aufgaben stellt: Schafft einen Song, erlangt eine bestimmte Anzahl guter Wertungen, beendet den Titel mit ausreichender Lebensenergie oder ertanzt eine hinreichend lange Combo - die Ziele sind einmal mehr sehr variantenreich. Ebenso das Spielsystem, den nicht selten wird die Spieloberfläche verändert, so dass die Pfeile verkehrt herum über den Bildschirm scrollen, andere Formen annehmen, falsche Schritte eingefügt werden, die Tanzanzeige in der Mitte liegt bzw. gar unsichtbar ist, oder sogar alle Richtungen auf eine Bahn zusammengefasst werden.

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Mit jeder Ebene werden die Aufgaben komplexer, die Songs schwerer und höhere Schwierigkeitsgrade gefordert. Das war mitunter auch der springende Punkt in den Vorgängern! Anfänger konnten ohne reichlich Übung kaum das höhere Niveau erreichen und somit nur wenige Songs im Verlaufe des Modus freispielen - in "SuperNOVA 2" könnt ihr aber vor Beginn der jeweiligen Aufgabe im Shop gekaufte Module einsetzen, welche euch das Leben erleichtern. Manche sorgen dafür, dass die Lebensenergie bei Fehlern nicht so stark sinkt, rechnen in der Endwertung einen konstanten Bonus hinzu oder erleichtern das Spiel auf andere Art und Wiese. Damit bleibt der Spielmodus auch für unerfahrene Spieler ertragbar und machbar. Profis müssen sich aber weiterhin damit abfinden, dass die ersten Ebenen zu Tode langweilen und eher als nervig, anstatt unterhaltsam empfunden werden. Offenbar lassen sich die Songs aber auch durch eine lange Spielzeit freischalten, was sowohl den Anfängern als auch Profis zugute kommt.

    Musikalisches Ambiente

    Dancing Stage SuperNova 2 Dancing Stage SuperNova 2 Dreh- und Angelpunkt ist natürlich die umfangreiche und etwa 70 Titel umfassende Songliste. Sieht man von den zahlreichen Lizenztiteln mal ab, offeriert uns "SuperNOVA 2" ein reichhaltiges und umfangreiches Programm an Konami-Songs. Darunter befinden sich einige neue Titel wie "Vulcano" oder "Dream of Love", aber auch alte Bekannte wie "Crash" oder "e-Motion". Eigentlich schade, dass Konami weiterhin alte Schinken reanimiert und uns diese immer wieder vorwirft, denn die Anzahl vertrauter Titel ist nicht gerade gering! Den Neulingen dürfte dies relativ egal sein, alte Hasen ärgern sich aber darüber, dass man immer wieder Geld für denselben Inhalt ausgeben muss. Nichts desto weniger wird eine beatlastige Mischung vor allem asiatisch angehauchter Musik geboten, welche dazu einen starken Einschlag in die Eurodance Schiene erhalten hat. Fette Beatstampfer und melodiöse Klänge passen schließlich bestens in ein Tanzkonzept.

  • Dancing Stage SuperNova 2
    Dancing Stage SuperNova 2
    Developer
    Konami
    Release
    02.10.2008

    Aktuelles zu Dancing Stage SuperNova 2

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Band Hero Release: Band Hero Budcat Creations
    Cover Packshot von Guitar Hero 5 Release: Guitar Hero 5
    Cover Packshot von Guitar Hero: Metallica Release: Guitar Hero: Metallica
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991883
Dancing Stage SuperNova 2
Dancing Stage SuperNova 2 im Gamezone-Test
Auch in der nächsten Runde ist und bleibt Konamis Pfeiljagd ein schweißtreibendes Partyspiel.
http://www.gamezone.de/Dancing-Stage-SuperNova-2-Spiel-20775/Tests/Dancing-Stage-SuperNova-2-im-Gamezone-Test-991883/
22.09.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/09/screen2_large_0__1__2__3__120611095617.jpg
tests