Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dancing Stage Unleashed 3 im Gamezone-Test

    Hier steppt der Bär! Doch aufgrund einiger unpolierter Stellen gerät das Kultspiel aber deutlich ins Wanken.

    Zum dritten Mal bittet Konami auf der schwarzen MS-Kiste um den Tanz und bringt das faule Zockerfolk ins Schwitzen - so geht man nicht nur seinem Hobby nach, sondern tut auch noch etwas Gutes für seinen Körper. Wie gewohnt serviert der Publisher ein umfangreiches Werk, welches mit unzähligen neuen Songs und einer großen Auswahl an Spielmodi daher kommt, doch nach wie vor stellt sich aber die Frage, ob die Programmierer nun endlich mit der Hardware klar kommen. Seit dem Debüt auf Microsofts Konsole sorgen technische Fehler für einen getrübten Spielgenuss. Kann ein "Dancing Stage Unleashed 3" nun auch in diesem Bereich punkten oder muss man sich nach wie vor mit einer eher schlechten Konvertierung des Spielprinzips mangels Konkurrenz auf der Xbox zufrieden geben?

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 Auch Dancing Stage Unleashed 3 fordert schnelle Reflexe, Rhythmusgefühl und gutes Timing, was alles wiederum mit Musik kombiniert werden muss. Auf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen müsst ihr entweder auf einem Controller oder besser noch auf einer Tanzmatte verschiedene Choreographien nachspielen. Sowohl die Anfänger als auch die Profis werden zufrieden gestellt - vom ganz leicht bis zu knüppelhart, Konami hat sämtliche Schwierigkeitsstufen bedacht. Das Prinzip von Dancing Stage ist relativ einfach und wurde auch ohne Änderungen übernommen: Sobald die von unten nach oben scrollenden Pfeile die angezeigte Schrittzone durchschreiten, müsst ihr die entsprechende Richtungstaste auf dem Controller oder der Tanzmatte betätigen. Durch Treffer wird die Tanzanzeige aufgeladen, welche wie eine Lebensenergie fungiert. Fehler reduzieren die Anzeige und fällt diese auf Null, ist das Spiel und der Song vorzeitig vorbei.

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 Der Tänzer auf der Matte wird für das präzise Timing seiner Schritte bewertet: Trifft er die Tasten genau im richtigen Moment, erhält er ein "Perfect", verpasst er den Pfeil, erscheint ein "Boo". Natürlich gibt es auch diverse Zwischenwertungen, die alles noch etwas differenzieren. Wer nur mit "Perfects" und "Goods" spielt, baut nebenbei eine Combo auf. Neben dem Können zeigt diese Combo letztendlich auch Auswirkung auf die Endwertung. Dort wird euch explizit aufgelistet, wie viele Pfeile ihr gut oder schlecht erwischt und welche Wertung ihr dafür bekommen habt. Nach wie vor muss sich die Unleashed Serie den Vergleich mit den Playstation-Ablegern gefallen lassen - denn das größte Problem habe die Programmierer auch im dritten Teil für die Xbox nicht behoben. Zwischen den unterschiedlichen Songs hat man das Gefühl, das Timing seiner Schritte stetig anpassen zu müssen. Die Pfeile laufen nicht immer synchron mit der Musik. Da man das Schrittfenster und somit das Zeitintervall für die zu tanzenden Schritte immer noch recht gutmütig ausgelegt hat, kann die schlechte Synchronisation leicht hinter dieser Fassade versteckt werden. Weiterhin lässt sich bei genauer Betrachtung eine Wertung nicht mit entsprechenden Rekorden der PS2- oder Arcade-Versionen vergleichen, da man ein einheitliches Wertungssystem schlichtweg aus den Augen verloren hat!

    Satte Auswahl an bekannten Spielmodi

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 Die üppige Auswahl aus dem Vorgänger wurde übernommen. Ihr könnt euch also in massig unterschiedlichen Modi so richtig austoben. Ganz klassisch geht man der Highscorejagd im "Game Mode" nach. Hier könnt ihr wahlweise mit einer oder gleich zwei Tanzmatten (sprich 8 Tasten) das Hüftbein schwingen, bzw. gegen einen willigen Kumpel bzw. die Freundin antreten. Der umfangreiche, aber nicht gerade für Anfänger ausgelegte "Challenge Mode" darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Hier müsst ihr euch bei vorausgewählten Songs oder Songteilen bestimmten Herausforderungen stellen. In den meisten Fällen bedeutet dies nicht, dass ihr einen Titel von Anfang bis zum Ende durchtanzen müsst, sondern nur kleine Teile daraus mit bestimmten Bedingungen schaffen sollt. Deutlich ist das hohe Niveau zu spüren, da schon zu Beginn sehr schwere Aufgaben (nur "Perfects" bekommen) mit gemeinen Variationen in der Pfeildarstellung (unsichtbar, Geschwindigkeitserhöhung, ...) gestellt werden.

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 An die Kalorien geht es im "Workout Modus", in dem Fitnessfreunde jegliche Informationen zu ihrem Fett-weg-Training bekommen. Wer sich nicht fit genug fühlt, darf auch gerne im Trainingsmodus sein Können aufbessern oder bastelt sich im Editor eigene Choreographien, welche online sogar getauscht werden können. Ansonsten sorgt vor allem der "Party Mode" für lustige Duelle mit Freunden. In fünf unterschiedlichen und abgewandelten Varianten wird der beste Tänzer ermittelt. Bei "Bomb Attack" sollte man z. B. darauf achten, dass der Sprengstoff nicht gerade die eigene Bahn in Schutt und Asche legt, bei "Sync" dagegen müsst ihr gemeinsam und vor allem synchron arbeiten. Ein Punktekampf, Angriffsmodus sowie den gnadenlos verrückte "Quad-Mode" (einer spielt über vier Matten hinweg) runden den Partyspaß zusätzlich ab.

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 Wie üblich, könnt ihr mit der Xbox-Version auch Onlineduelle mit bis zu vier Spielern austragen. Hier zeigen sich abermals Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger: Endlich wird eine optimale Einsicht in vorhandene Duelle geboten, nebenbei werden alle in DSU 3 befindlichen Spieler aufgelistet. Die Suche nach einem Tanzpartner dürfte somit schnell beendet sein, sofern sich auch Spieler im Onlinemodus befinden. Leider müsst ihr Mitspieler wie die Nadel im Heuhaufen suchen, die Server werden definitiv nicht ausgelastet. Optimalerweise könnt ihr nun auch nach dem eröffnen eines Matches sowohl den Song, als auch den Schwierigkeitsgrad anpassen, mögliche Optionen zum Einstellen beliebter Abwandlungen werden aber immer noch schmerzlich vermisst. Etwas unglücklich fiel die Steuerung in den Menüs aus, die nicht selten für Verwirrungen sorgt.

    Immer wieder etwas Neues

    Dancing Stage Unleashed 3 Dancing Stage Unleashed 3 Damit es den Tänzern und Musikliebhabern auch wirklich nicht langweilig wird, finden sich im Hauptmenü drei neue "Spielmodi". Während die Jukebox mit diversen Einstellungen und der Möglichkeit, eigene Songlisten zu erstellen, ausschließlich etwas für den Gehörgang darstellt, dürften sich die Unternehmungslustigen im "Freestyle" vollkommen austoben. Dieser Modus unterscheidet sich von allen bisherigen, da es keine Pfeile gibt, nach denen ihr euch richten müsst. Bis zu vier Spieler können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und einfach nach Lust und Laune zum Rhythmus der Musik steppen. Dabei erhaltet ihr Punkte für Genauigkeit, Timing und Originalität. Vor allem letzteres ist nicht zu unterschätzen, wer nur immer wieder dieselben Schrittmuster an den Tag legt, bekommt dafür stetig sinkende Belohnungen gutgeschrieben. Die Wertung selber ist fraglich, denn woran misst man die genannten Disziplinen? Schade auch, dass getanzte Schritte im Nachhinein nicht nachvollzogen oder gar nachgespielt werden können! Die letzte Neuerung ist der "Quest Mode" welcher euch quer durch Nordamerika auf der Suche nach Popularität schickt. Ihr macht in diversen Städten halt und sorgt mit euren heißen Fußsohlen für Furore. Der Modus wird wie ein Brettspiel dargestellt, über Verbindungswege reist man zum nächsten Zielort und redet mit den Personen, welche gelegentlich sogar Items bereithalten. Bis zu zwei Spieler können sich dem optisch erbärmlichen Vergnügen widmen, wirklich spannend ist dieser Modus aber nicht.

  • Dancing Stage Unleashed 3
    Dancing Stage Unleashed 3
    Developer
    Konami
    Release
    15.03.2006

    Aktuelles zu Dancing Stage Unleashed 3

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Capcom Classics Collection Release: Capcom Classics Collection Capcom
    Cover Packshot von Super Monkey Ball Deluxe Release: Super Monkey Ball Deluxe Sega , Sega
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990718
Dancing Stage Unleashed 3
Dancing Stage Unleashed 3 im Gamezone-Test
Hier steppt der Bär! Doch aufgrund einiger unpolierter Stellen gerät das Kultspiel aber deutlich ins Wanken.
http://www.gamezone.de/Dancing-Stage-Unleashed-3-Spiel-20780/Tests/Dancing-Stage-Unleashed-3-im-Gamezone-Test-990718/
01.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/DSU3_02.jpg
tests