Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dark Age of Camelot: Ein Top Online RPG - Leser-Test von Unterland

    Dark Age of Camelot: Ein Top Online RPG - Leser-Test von Unterland Als "The Dark Age Of Camelot" zum ersten Mal angekuendigt wurde sah es wie ein vielversprechendes Massively Multiplayer Online Role-Play-Game (MMORPG) aus das gute Chancen auf den Genrethron hatte .In der weiteren Entwicklung befuerchteten viele das es doch "nur" ein Abklatsch von EverQuest werden wuerde,doch nun ist "Dark Age Of Camelot"endlich fertig ,und es ist besser und groesser als irgendjemand es erwartet haette !
    Die Spielwelt ist in insgesamt drei mittel bis grosse Reiche (Realms) unterteilt: Midgard ,Albion und Hibernia. In jedem der Reiche stehen insgesamt vier verschiedene Rassen und je ca. zehn Charakterklassen zu Verfuehgung,bei den Rassen wurde nicht allzu tief in die Innovationskiste gegriffen ,so finden sich in Albion die mehr menschlichen Rassen wieder (z.b.Brite,Highlaender,Sarazene),Midgard musste fuer die "boesen" Fantasywesen herhalten (u.a. Zwerge,Wikinger und Trolle) und in Hibernia ist die Spitz-Ohr Fraktion angesiedelt (Elfen,Lurikeen usw.) wobei die Lurikeen mehr wie gruene und freundliche Trolle ausschauen.
    Nachdem man das Spiel gestartet und sich einen Server ausgesucht hat wird man auf den komfortabel gestalteten Charakter Bildschirm gefuehrt auf dem man sein Ego in "Dark Age Of Caemlot" erstellen kann.Obligatorische Dinge wie Haarfarbe ,Gesicht ,Name und Skillpunktverteilung sind schnell geschehen als Besonderheiten sind hier nur zwei Dinge anzumerken : zum einen gibt es jede Rasse in einer "klein" "mittel" und "gross" Variante ,wer also seinen Troll extra fett moechte kann das haben und wer meint sein Zwerg kann immer noch ueber die Tischkante schauen ,macht ihn einfach noch ein bisschen kleiner.Die zweite Besonderheit ist ,dass man am Anfang zwischen vier Grundausrichtungen seines Charakters waehlen muss ,zum Beispiel Kaempfer oder Magier ,damit bestimmt man gleichzeitig aus welchen "richtigen" Klassen (sprich Spezialisierungen) man dann spaeter waehlen kann -ein Magier kann spaeter nicht mehr zum Kaempfer umschulen o.ä.
    Sobald man mit der Erstellung seines Charakters fertig ist erscheint man in der Spielwelt vor seinem Klassentrainer den man bis lv fuenf wegen Quests und Skillsteigerungen noch oefter besuchen wird.Im Inventar findet man ,wie sollte es auch anders sein ,ein newbie Schwert und ein kleines Holzschild ,so "ausgeruestet"laeuft man also los um sich die ersten Erfahrungspunkte zu holen (Xp-points).Erfahrung bekommt man auf unterschiedlichste Art und Weise :einmal durch Monstermetzeln ,wobei es hier grosse Boni gibt wenn man in einer grossen Gruppe kaempft und moeglichst noch an recht abgelegenen Plaetzen ,dann kann man sogenannte "tasks" erledigen ,diese bekommt man von NPC's (Non-PLayer-Character = computergesteuertes Maennchen)und sie beinhalten entweder Botengaenge oder das Toeten eines bestimmten Monsters ,diese Tasks gibt es aber nur bis level zwanzig ,dann ist Schluss. Als dritte Moeglichkeit Erfahrung zu bekommen gibt es noch Quests ,manchmal kurze zwei-phasen quests ,manchmal auch langwierige Aktionen die man alleine nie schaffen kann da die Aufgabe (zum Beispiel ein Monster beseitigen) fuer einen Solospieler einfach unschaffbar waehre! Ab einer bestimmten Erfahrungspunktanzahl steigt man ein Level auf -dadurch bekommt man mehr Lebenspunkte ,mehr Zauberkraft und Skillpunkte die man zum Ausbau seiner Faehigkeiten verwenden kann . Ab level fuenf muss man sich seine endgueltige Klasse aussuchen und den KLassenspezifischen Trainer aufsuchen (sind meistens in dern Hauptstaedten zu finden) ,ab diesem Zeitpunkt kann man dann alle Skills der gewaehlten Klasse trainieren ,neue Zauber bekommen ,neue Waffen-Kampffertigkeiten usw.Insgesamt gibt es fuenfzig level in "Dark Age Of Camelot" ,das ist die Obergrenze ,in denen man viele spannende Abenteuer erleben kann ,seine Ruestung verbessern ,spezielle magisch-verzauberte Gegenstaender erjagen kann und vieles mehr .Wenn man dazu keine Lust hat kann man natuerlich auch Ruestungs-oder Waffenschmied werden ,und das sind nur zwei der Extraskills !
    Klingt ja alles schoen und gut ,ja ,aber das beste kommt erst noch! : Das ganze gelevele und aufgerueste dient eigentlich nur einem Zweck : dem RvR Kampf (Realm versus Realm) ,jedes der drei Reiche ist durch sogenannte "frontier" zonen miteinander verbunden ,in diese Bereiche koennen Spieler aus allen drei Reichen gelangen . In jeder dieser Frontier Regionen gibt es ausserdem zahlreiche Forts und groesere Festungen die vom Feind eingenommen werden koennen -heftige Schlachten und Belagerungen sind vorprogrammiert !Und man kann sagen was man will ,aber wenn achtzig Midgard'ler eine Anhoehe hochstuermen um das letzte Fort vor den Toren Albions einzunehmen und man selbst noch hektisch damit beschaeftigt ist die Tore eben dieses Forts zu verstaerken,Befehle werden rumgeschrien und neue Waffen werden an die eigenen Kampfgefaehrten verteilt -da laeuft es einem schon kalt den Ruecken herunter und man taucht vollstaendig in der Welt von DAoC unter ! Dann gibt es noch die sogenannten "Relics" ,besonders maechtige Artefakte die das gesamte eigene Reich verbessern -nur muss man diese erstmal erobern.
    Die grafische Praesentation ist sehr ansehnlich ,keine ueberragenden Supergrafiken aber fuer ein Online Rollenspiel absolut sehenswert ,auch die Zaubereffekte sind grossenteils gut gelungen .
    Soundtechnisch koennte man etwas mehr erwarten ,denn da gibt es nur ein paar mittelalterlich klingende Melodien wenn man eine Stadt oder ein Dorf betritt ,dazu kommen noch zwei Kampfmusiken und ein paar extra Soundeffekt -Sprachausgabe: Fehlanzeige . Vergleicht man den Sound jedoch mit anderen MMORPG's kann man kein boeses Wort ueber ihn verlieren.
    Das Spiel ist im ersten Monat frei ,ab dem zweiten fallen zusaetzlisch Kosten von zehn euro im Monat an +Internetkosten , eine Kreditkarte ist NICHT zwingend erforderlich um "The Dark Age Of Camelot" zu spielen !
    Mir persoenlich gefaellt DAoC sehr gut ,das RvR wurde exzellent umgesetzt und es ist einfach ein "muss man erlebt haben" Gefuehl wenn man in groesseren Schlachten mitwirkt ,eine klar Kaufempfehlung von mir !

    Negative Aspekte:
    Sound koennte besser sein

    Positive Aspekte:
    Grafik ,RvR Umsetzung ,Spielsystem

    Infos zur Spielzeit:
    Unterland hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Dark Age of Camelot

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Unterland
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Dark Age of Camelot
    Dark Age of Camelot
    Publisher
    Wanadoo
    Developer
    Mythic Entertainment
    Release
    23.02.2004
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Syberia 3 Release: Syberia 3 Anuman Interactive , Microids (FR)
    Cover Packshot von Shiness Release: Shiness Focus Home Interactive , Enigami
    Cover Packshot von The Sexy Brutale Release: The Sexy Brutale Tequila Works , Tequila Works
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
995403
Dark Age of Camelot
Dark Age of Camelot: Ein Top Online RPG - Leser-Test von Unterland
http://www.gamezone.de/Dark-Age-of-Camelot-Spiel-20800/Lesertests/Dark-Age-of-Camelot-Ein-Top-Online-RPG-Leser-Test-von-Unterland-995403/
25.02.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/02/snap00630.jpg
lesertests