Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Daxter im Gamezone-Test

    Ein Ottsel auf dem Weg an die Genrespitze: Daxter begeistert mit Spielwitz und einer Traumgrafik aus der Handheld-Zukunft.

    Mit "Daxter" werden nun endlich auch die Jump'n'Run-Freunde auf der PSP mit einem würdigen Genrevertreter versorgt. Jaks bessere Hälfte besinnt sich auf die grundlegendsten Stärken des Genres zurück und begeistert zudem mit einer Grafik, die man bisher auf der PSP für unmöglich gehalten hat.

    Daxter Daxter PS2-Spieler können sich wirklich nicht über den Mangel an gelungenen Jump'n'Runs beklagen. Doch bevor "Ratchet & Clank" und "Sly Raccoon" den X-Knopf über viele Jahre hinweg zum Qualmen brachten, legten "Jak & Daxter" den Grundstein für die längst überfällige Genre- Renaissance auf der Playstation 2. Der heimliche Star der mittlerweile zur Trilogie ausgeweiteten "Jak"-Serie war eigentlich schon immer das vorlaute Ottsel "Daxter", welches die Spieler alle paar Meter mit seinem losen Mundwerk zum Schmunzeln brachte. Nachdem es sich auf der PS2 für den wortkargen Jak und seinen pelzigen Freund wohl endgültig ausgehüpft hat, bekommt die altkluge Fellwanze mit "Daxter" auf der PSP nun endlich die Hauptrolle, die ihr schon seit langem zugestanden hat.

    Mit großer Klappe und chemischer Keule

    Daxter Daxter Die Story von "Daxter" ist schnell erklärt: Zeitlich spielt das Ganze nämlich vor dem zweiten PS2-Teil "Renegade", weshalb der gute Jak in den Kerkern von Haven City festgehalten und mit dunklem Eco voll gepumpt wird. Sein Freund Daxter versucht ihn natürlich aus dieser misslichen Lage zu befreien, doch als Ottsel sind die Möglichkeiten in Bezug auf groß angelegte Rettungsaktionen leider stark begrenzt. Um die nötigen Freunde zu finden und seinen Feldzug gegen die bösen Herrscher von Haven City ausführlich planen zu können, verdingt sich Daxter vorerst als Kammerjäger, denn überall in der Stadt hat sich halbmechanisches Ungeziefer breit gemacht und terrorisiert die Bewohner. Stilecht mit einer elektrischen Fliegenklatsche und seinem berüchtigten Mundwerk bewaffnet, zieht der quirlige Nager in den Kampf gegen alles was mehr als zwei Beine hat.

    Daxter Daxter Von seinem neuen Arbeitgeber Osmo bekommt Daxter auch gleich den ersten Auftrag verpasst und muss in einer der zahllosen Missionen mit ebenso vielen Robospinnen kurzen Prozess machen. Doch bevor es mit dem eigentlichen Level so richtig losgehen kann, muss sich Daxter auf sein Mofa schwingen und durch die Straßen von Haven City zum Einsatzort düsen. Diese "Oberwelt" hat spielerisch leider überhaupt nichts zu bieten und ist eigentlich nur ein zentraler Netzknoten für die einzelnen Missionen. Darüber werden aber wiederum einige von uns sehr froh sein, denn das von "GTA" inspirierte Haven City des PS2-Originals wollte ohnehin nie so richtig zu einem waschechten Jump'n'Run passen. Sobald Daxter schließlich an seinem Bestimmungsort angekommen ist, geht es auch schon mit der spaßigen Hüpferei los, welche sich zu großen Teilen auf die ursprünglichen Stärken des Genres stützt.

    So muss ein echtes Jump'n'Run aussehen!

    Daxter Daxter Der spielerische Focus des Abenteuers liegt ganz klar auf kniffligen Sprungeinlagen, die sich oft über weite Strecken der hervorragend ausgearbeiteten Level ziehen können. Kreuzen ein paar der gefährlichen Insekten Daxters Weg, vermöbelt er diese ganz einfach mit seiner Fliegenklatsche, später erweitert sich das Waffenrepertoire auch noch um ein ausbaufähiges Insektenspray. Doch damit kann das gelenkige Ottsel noch wesentlich mehr anstellen, als lediglich seine Feinde zu lähmen und damit einfacher zu besiegen: Die Giftspritze kann auch auf den Boden gerichtet und damit für kurze Strecken als Schwebeantrieb missbraucht werden. Ab diesem Zeitpunkt stolpert man eigentlich alle paar Meter über tiefe Abgründe und trickreiche Passagen, welche Daxter mit einem mutigen Doppelsprung und dem anschließenden Einsatz seines innovativen FCKW-Antriebes überwinden muss - die hervorragende und punktgenaue Steuerung sorgt dabei für frustfreien Spielspaß. Auf unnötigen Gameplay-Schnickschnack hat man hier aber ohnehin ganz bewusst verzichtet und obwohl das Insektenspray später auch noch zu einem Flammenwerfer und einem Granatenwerfer ausgebaut wird, driftet man spielerisch glücklicherweise nie ins Shooter-Genre ab.

    Daxter Daxter Für die nötige Abwechslung ist auf jeden Fall gesorgt, denn Daxter hat natürlich noch ein paar weitere Tricks auf Lager: Er kann an speziell dafür vorgesehenen Wänden hochklettern, an Rohren und Stangen entlang rutschen, hangelnd große Abgründe überwinden und sollte außerdem alle versteckten Precursor-Orbs in den Levels finden. Auch gibt es zwischen den typischen Jump'n'Schweb-Missionen so manche Spezialmission an Board eines Hovercraft, welches Daxter meist dazu benutzt, um eine der Ungeziefer-Königinnen zu verfolgen und anschließend zu erledigen. Doch es gibt auch ganz klassische Endgegner-Kämpfe, welche ihr zu Fuß überstehen müsst: Dabei begeistern die gigantischen Insekten-Bosse alleine schon mit ihrer Bildschirm füllenden Größe, aber auch mit ihren trickreichen Angriffsmustern, welche einiges an spielerischem Geschick abverlangen. Das Leveldesign von "Daxter" ist wirklich mehr als vorbildlich und auch die Abwechslung durch immer wieder verschiedene Herausforderungen, Rennspiel-Einlagen und Missionsziele könnte besser nicht sein. Lediglich beim Design der halbmechanischen Insekten-Gegner hätte man etwas mehr Kreativität beweisen müssen, da ihr während der knapp 15stündigen Spielzeit nicht viel mehr als eine Handvoll unterschiedlicher Blechwanzen zu Gesicht bekommt.

    Gebt mir bitte mehr davon!

    Daxter Daxter Wer Haven City größtenteils von der lästigen Wanzen-Plage befreit hat, darf natürlich auch versuchen, die Missionen perfekt abzuschließen und alle darin verstecken Precursor-Orbs zu finden. Außerdem haben die Entwickler noch eine ganze Reihe verschiedener Minigames verbaut, welche ihr durch das Sammeln eben dieser Orbs freischalten könnt. Die kleinen Geschicklichkeitstests beruhen meist darauf, dass man eine angezeigte Taste im richtigen Moment drücken muss, doch wie das Ganze inszeniert wurde, bedarf eines ganz besonders großen Lobes: Mal seht ihr Daxter verkleidet als Neo aus "Matrix" beim Agentenprügeln, mal als Gimli aus "Herr der Ringe" oder auch als Indiana Jones beim Kampf mit Schlangen. Die Minigames sind aber nicht nur urkomisch inszeniert worden, sondern haben auch einen wichtigen Nutzen: Schafft ihr es alle angreifenden Gegner durch pfeilschnelle Reflexe rechtzeitig abzuwehren, erweitert sich Daxters Lebensenergie um einen Punkt und ihr könnt im Hauptspiel mehr Treffer einstecken. Schließlich hat man auch noch an einen Mehrspielermodus über WLAN gedacht, doch dieser hat wiederum gar nichts mit einem Jump'n'Run zu tun. Wer im Hauptspiel ganz besonders gut aufpasst, findet unter anderem auch versteckte Kampfwanzen, welche dann im Mehrspielermodus gegen die eines Freundes kämpfen können. Das Ganze ähnelt einem Prügelspiel, nur geht es hier weitaus taktischer zur Sache, da man nicht aktiv mitkämpft, sondern seine Wanzen mit speziellen Angriffen und Upgrades verbessert und rundenbasiert auf den Gegner hetzt. Uns konnte dieses Spielprinzip nicht gerade umhauen, aber für einen optionalen Bonus geht der Wanzenkampf wiederum voll in Ordnung. Zu guter Letzt lässt sich "Daxter" auch noch mit "Jak X" verbinden, wodurch eine ganze Reihe neuer Flitzer und Bonusgegenstände im PS2-Spiel verfügbar werden.

  • Daxter
    Daxter
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Ready At Dawn Studios (US)
    Release
    19.04.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990743
Daxter
Daxter im Gamezone-Test
Ein Ottsel auf dem Weg an die Genrespitze: Daxter begeistert mit Spielwitz und einer Traumgrafik aus der Handheld-Zukunft.
http://www.gamezone.de/Daxter-Spiel-20954/Tests/Daxter-im-Gamezone-Test-990743/
19.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/04/daxter_psp_15.jpg
tests