Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Daytona USA 2001: Let´s Race!!! - Leser-Test von wolfpack666

    Daytona USA 2001: Let´s Race!!! - Leser-Test von wolfpack666 Ready - GO. Das ist das Moto dieser perfekten Arcadeumsetzung für das Dreamcast. Wer schon in der Spielhalle gerne vor diesem Renner Platz nahm wird hier sicher genau so viel Fun beim Rennen haben. Meiner Meinung wurde das ganze sogar noch verbessert.

    Bei Daytona USA 2001 gilt es in einem Einzelrennen jeden Kurs gegen insgesamt bis zu vierzig (!!!!) Konkurrenten zu gewinnen. Man kann aber auch gleich nach dem Meisterschaftspokal streben, bei dem mehrere Rennen zum weiterkommen erfolgreich absolviert werden müssen. Ist ein menschlicher Mitspieler dein Konkurrent, so gilt es mit Splitscreen mit maximal zehn anderen Gegner die Rennen zu absolvieren. Dabei wird allerdings die Detail getreue Atmosphäre heruntergesetzt und die gelungen Grafikeffekte kommen leider nicht wie gewohnt zur Geltung.
    Zu Beginn des Games hat man vier verschiedene Karossen zu Verfügung, mit denen man gleich alle acht Strecken in sämtlichen Varianten durchspielen kann. So ist zum Beispiel einen Kurs spiegelverkehrt zu fahren nur eine der Möglichkeiten dieses Spiels.

    Mit dem Schwierigkeitsgrad sieht es leider nicht so rosig aus. Selbst in der niedrigsten der drei wählbaren Schwierigkeitsstufen legen deine Gegner ein ungewöhnlich agressives Fahrverhalten an den Tag und nur mit perfekter Beherrschung deines Wagens wird es dir gelingen den Sieg einzufahren. Neben diesen fießen Konkurrenten sitzt dir zusätzlichen ein Zeitlimit im Nacken, das dich zu Höchstleistungen motiviert, aber auf Dauer den Spielspaß hemmt.

    Der Einstieg in das Rennspielgenre gestaltet sich mit Daytona USA 2001 also alles andere als einfach. Neben den vorher genannten Schwierigkeiten die sich einem in den Weg stellen, besitzten deinen Teufelsmaschinen darüber hinaus auch noch eine unglaublich sensible Steuerung, die dich schnell in den Straßengraben befördern kann. Zwar lassen sich die Wagen mit Lenkrad (leider nur sperat erhältich) etwas besser steuern, doch demjenigen der keines besitzt, dürfte dieses Spiel einiges an Kopfzerbrechen bescheren. Man darf sich also an auf eine lange Einstellungsphase "freuen", nach der das Game eigentlich den Spielspaß weitgehend verloren hat. Leider wurden die angekündigten und hoch gepriesenen Online Rennen gestrichen und so darf man sich auch auf wenig Abwechslung "freun".

    Die Grafik ist hingegen aber sehr gelungen. Vor allem die detailreiche Umgebung kann sich sehen lassen und erlaubt dem Spieler einen wunderbaren Blick auf seine Umwelt. Das Schadensmodel ist besser gelungen als man es von anderen Spielen dieses Genres gewohnt ist. Jede einzelne Macke ist gut zu erkennen und bei einer zu großen Beschädigung ist ein Besuch in der Werkstadt umbedingt anzuraten. Die verschiedenen Tafeln und Schilder am Straßenrand sind gut zu erkennen und meistens sollte man sich lieber an deren Bedeutung halten, das gilt vor allem dann, wenn "Danger" darauf zu erkennen ist. Leider fehlen die herumfliegenden Teile, die man sich eigentlich bei einer Kollision mit über 200km/h erwartet. Auch die Autos sind relativ realitätsnah animiert worden. So kann man in fast jedem Wagen ein Spiegelbild der Umgebung erkennen. In den kniffligen Kurven, die man selten perfekt meistern kann, zeigt sich der staub, der von den quitschenden Rädern verursacht wird, und auch bei einer unfreiwilligen Begegnug mit dem Straßenrand, kann man ganz deutlich die herumfliegenden Partikel beobachten.

    Die Soundbegleitung ist allerdings mehr mittelmäßig ausgefallen und kann nicht unbedingt mit Originalität überzeugen.

    Fazit: Fast alles ist an diesem Game lobenswert, doch der hohe Schwierigkeitsgrad lässt das Spielvergnügen bald in Langeweile wechseln.

    Negative Aspekte:
    leider etwas zu Arcade mäßig, Spielspaß bleibt nach längerer Zeit auf der Strecke

    Positive Aspekte:
    nette Grafik, gelungene Arcade Simulation

    Infos zur Spielzeit:
    wolfpack666 hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Daytona USA 2001

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: wolfpack666
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Daytona USA 2001
    Daytona USA 2001
    Publisher
    Sega
    Developer
    Sega
    Release
    30.04.2001

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Taxi 2 Release: Crazy Taxi 2 Sega , Sega
    Cover Packshot von 18 Wheeler Release: 18 Wheeler Sega , Sega
    Cover Packshot von Surf Rocket Racers Release: Surf Rocket Racers Ubisoft , Crave Entertainment
    Cover Packshot von Ducati World Release: Ducati World
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
994622
Daytona USA 2001
Daytona USA 2001: Let´s Race!!! - Leser-Test von wolfpack666
http://www.gamezone.de/Daytona-USA-2001-Classic-20969/Lesertests/Daytona-USA-2001-Let-s-Race-Leser-Test-von-wolfpack666-994622/
10.11.2001
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/04/tv000036_9_.jpg
lesertests