Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Dead Space Ignition (PS3)

Release:
12.10.2010
Genre:
Action
Publisher:
Electronic Arts

Dead Space 2: Bayern kippt USK 18-Freigabe

23.12.2010 16:43 Uhr
|
Neu
|

Bayern stemmt sich gegen 18er-Siegel für Dead Space 2. EA startet Petition.

Da war die Freude von Electronic Arts wohl etwas zu vorschnell: Letzte Woche gab der Publisher-Riese noch bekannt, Dead Space 2 käme in Deutschland fast ungeschnitten und "ab 18 Jahren freigegeben" heraus. Das könnte sich nun nicht mehr bewahrheiten. Wie wir heute erfahren haben, hat das Land Bayern mittels eines Appellationsverfahrens eine neue USK-Prüfung des 3rd-Person Shooters erwirkt - erstmals in der Geschichte der USK wurde dadurch eine bereits getroffene Alterseinstufung gekippt.

Dr. Olaf Coenen, Geschäftsführer der deutschen Electronic Arts GmbH sagt dazu:
"Wir sind seit Juli 2010 mit der USK im Gespräch über Dead Space 2. Es gab insgesamt fünf USK-Prüfungen mit der finalen Entscheidung, das Spiel zu kennzeichnen. Danach haben wir - so wie das in den 30.000 Fällen zuvor auch Praxis war - die weiteren Produktionsschritte unternommen. Nun wurde das Kennzeichen völlig überraschend und für uns nicht nachvollziehbar wieder kassiert. Die sechste Prüfung soll jetzt irgendwann im Januar erfolgen - bei einem Spiel, bei dem sich alle Beteiligten einig sind, dass es nur für Erwachsene angeboten werden soll. Das ist aus unserer Sicht absurd.

Wir fordern Bayern auf, das Appellationsverfahren wieder einzustellen und sich dem Spruch der Gutachter anzuschließen, die vor dem Hintergrund ihrer langen Erfahrung (30.000 Prüfungen) zu der Entscheidung für eine Kennzeichnung gekommen sind.

Erwachsenenspiele gehören nicht in Kinderhände. Ich finde aber auch, dass erwachsene Spieler in Deutschland genauso behandelt werden sollten, wie die Spieler in allen anderen europäischen Ländern auch.

Jürgen Hilse, Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden und damit Vorsitzender der USK-Prüfgremien, sieht die Sache auf unsere Nachfrage hin als weiteren Schritt in einem normalen, regelkonformen Verfahren.
"Das ist eigentlich ein ganz normales Verfahren, so wie es auch in den Prüfgrundsätzen der USK verankert ist. Die Bundesländer werden nach dem Abschluss eines jeden Beiratsverfahrens über das Ergebnis informiert, es werden die entsprechenden Gutachten übersandt und dann hat jedes Bundesland die Möglichkeit zu prüfen, ob man gegen die Entscheidung appellieren will. Dies hat Bayern also getan. Der Appellationsausschuss setzt sich gemäß den Prüfgrundsätzen aus sieben Mitgliedern der Obersten Landesjugendbehörden zusammen, die das Spiel erneut sichten und eine endgültige Entscheidung fällen."

EA fordert nun dazu auf, ihre Stimme zu erheben und bieten dazu eine Webseite an, auf der Spieler anonym oder mit Namen eine Petition unterschreiben können, die man der bayerischen Sozialministerin Haderthauer überreichen will. Das Ministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie und Frauen, dem auch die Landesjugendbehörden und das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) unterstehen, hat auf unsere Anfrage einer Stellungnahme nicht reagiert. Zur Petition geht es hier lang:
http://forms.eaplay.de/petition.php

Quelle: www.gamezone.de

Redakteur
Moderation
23.12.2010 16:43 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
02.01.2011 14:44 Uhr
Hmm...Die USK als "Fachgremium" sollte sich jetzt einfach mal so beleidigt über ihre von der CSU in Frage gestellten Kompetenz fühlen und das Spiel uncut ab 16 freigeben, dann würden die bayrischen Politiker so richtig schön dumm aus der Wäsche gucken, und sich vielleicht beim nächsten Mal 2x überlegen…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2010 13:45 Uhr
"Überschrift gelesen": Kippt USK 18 Freigabe

...


Yeah  Es wird ab 12 xDD
Bewertung: 0
27.12.2010 08:47 Uhr
Da nutzt man mal die von der DEMOKRATIE zur Verfügung gestellten Werkzeuge des Widerspruchs und schon ist man Faschist, Nazi und Diktator (und was ich sonst noch in den Kommentaren gelesen habe). Aber es stimmt, das Apellierungsverfahren gibt es nur in einer DEMOKRATIE. Später weicht man dann komplett vom…