Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dead Space: Mehr als ein aufpoliertes System Shock? - Leser-Test von riesenbimpfel

    Dead Space: Mehr als ein aufpoliertes System Shock? - Leser-Test von riesenbimpfel Vielleicht kennen einige von euch noch das gute alte Horrorspiel System Shock. In diesem Spiel hatte der wildgewordene Bordcomputer einer Raumstation deren Bewohner in bösartige Monster verwandelt, und nur der Spieler konnte ihn noch stoppen. Dieser Spiele-Klassiker ist für viele alte Hasen immer noch der Inbegriff des Survival-Horror-Genres: Allein durch dunkle Korridore stapfen, immer die Waffe im Anschlag, immer zu wenig Munition, hinter jeder Ecke könnte ein Monster lauern.

    Was hat das jedoch mit Dead Space zu tun? Nun, es muss sich einfach den Vergleich zu System Shock gefallen lassen, da es unverkennbar von diesem Klassiker inspiriert wurde und viele von dessen Elementen aufgreift. Böse Zungen würden sogar den Begriff "abgekupfert" in den Mund nehmen. Aber ist es denn wenigstens besser? Dieser Frage werde ich in diesem Review auf den Grund gehen!

    In Dead Space spielt man den Mechaniker Isaac. In ferner Zukunft bricht auf der Raumstation Ishimura der Kontakt zur Außenwelt ab. Um der Sache auf den Grund zu gehen, fliegen Isaac und einige Kollegen mit einem Raumgleiter zu besagter Station. Doch diese Mission steht unter keinem guten Stern: Es gibt eine Bruchlandung, die die Mannschaft um Isaac nur mit Glück übersteht. Als wäre das noch nicht genug, ist auf der Raumstation keine Menschenseele zu finden. Was ist aus der Besatzung geworden? Das wird Isaac und den Anderen auf äußerst unangenehme Art und Weise klar, als die Gruppe von einigen grässlich mutierten Wesen angegriffen wird...

    Wenn man Dead Space das erste Mal spielt, fällt einem sofort auf, dass es kein ganz gewöhnlicher Egoshooter ist. Anstatt der klassischen Ich-Perspektive schaut man Isaac beim Spielen aus nächster Nähe über die Schulter, was eine sehr unheimliche Atmosphäre erzeugt. Dies wirkt auf Bildern viel weniger gruselig, als es im Spiel tatsächlich ist. Auch der Waffengebrauch ist ungewöhnlich: Mit der rechten Maustaste muss man zunächst den Zielmodus aktivieren, erst dann kann man mit der linken Maustaste schießen.

    In Dead Space gibt es nur sehr wenig verschiedene Waffen, und auch die Munition ist, um die Situation noch beklemmender zu machen, äußerst rar. Das bedeutet aber nicht, dass Freunde von Ballerorgien hier nicht auf ihre Kosten kommen. Die Waffen sind nämlich äußerst originell, jede spielt sich vollkommen anders. Man beginnt mit einem als Waffe zweckentfremdeten Ingenierswerkzeug, dem Plasmaschneider. Später setzt man sich mit einem Flammenwerfer zur Wehr, oder mit einer Kreissäge, die ferngesteuerte Sägeblätter verschießt und die Gegner regelrecht zerstückelt. Die Waffen sind derart spektakulär in Szene gesetzt, dass es fast schon schade ist, auf den spärlichen Munitionsvorrat Rücksicht nehmen zu müssen.

    Es sind aber nicht nur die Waffen, die dieses Spiel auszeichnet. Das absolute Kernelement in Dead Space sind die äußerst intensiven, blutigen Kämpfe mit den Gegnern, die immer dann auftauchen, wenn man es am wenigsten erwartet. Es bringt überraschenderweise nichts, die Monster einfach mit heruntergedrücktem Feuerknopf zu beharken, bis sie zu Boden gehen. Man muss den Feinden gezielt die Extremitäten abtrennen, ob nun mit dem Plasmaschneider oder einer Kreissäge - nur so lassen sie sich zum Schweigen bringen. Dieses unter Jugendschützern noch nie beliebte Feature treibt Dead Space damit auf die Spitze. Und, so makaber es auch klingen mag, es macht verdammt viel Spaß. Aber nur für solche, die starke Nerven, einen starken Magen und eine gehörige Portion Abgebrühtheit mitbringen!

  • Dead Space
    Dead Space
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    03.09.2009

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008074
Dead Space
Dead Space: Mehr als ein aufpoliertes System Shock? - Leser-Test von riesenbimpfel
http://www.gamezone.de/Dead-Space-Spiel-21033/Lesertests/Dead-Space-Mehr-als-ein-aufpoliertes-System-Shock-Leser-Test-von-riesenbimpfel-1008074/
30.12.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/DEDSPgenSCRN0726v3.jpg
lesertests