Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Def Jam Fight for NY: The Takeover im Gamezone-Test

    Wer auf brutale Kloppereien steht und die auch gerne unterwegs austrägt, liegt hier genau richtig.

    Die Hip Hop Szene ist ein hartes Metier - nicht nur in musikalischer Hinsicht. Auch wenn zwischen den in Musikvideos verbreiteten Klischees und der Wahrheit oft Welten liegen, lässt sich nicht leugnen, dass es in den amerikanischen Großstädten rau zugeht, wenn sich diverse Gangs die Köpfe einschlagen. Wie die Programmierer von Aki Corporation sich das im Detail vorstellen, haben sie bereits vor einiger Zeit durch die "Def Jam" Prügelspielreihe zur Schau gestellt, deren letzter Ableger, "Fight for NY" vor gut einem Jahr für alle gängigen Konsolen erschien. Nun dürfen sich aber auch PSP Spieler über einen Ableger der Def Jam Reihe freuen, denn "Def jam Fight for NY: The Takeover" tritt problemlos in die Fußstapfen seiner großen Verwandten auf PS2, Xbox und GC.

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Die Flut an Umsetzungen von PS2 Spielen auf die PSP nimmt kein Ende, und wie zu erwarten ist auch dieser PSP-Ableger mit überlangem Bandwurmnamen nur eine Abwandlung von "Def Jam: Fight for New York", das wir schon von der PS2 und anderen Konsolen kennen. Doch gerade weil es für PSP nicht gerade viele Prügelspiele gibt, sollten alle Fans dieses Genres, die auch unterwegs die Fäuste fliegen lassen wollen, aufhorchen, denn Aki Corp. hat eine wirklich ausgezeichnete Umsetzung des Konsolen-Hits vollzogen. Wer deftige Prügeleien mag und zudem noch auf Hip Hop steht, kommt wahrscheinlich nicht um den Kauf dieser UMD herum.

    Hood ab!

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Was die Künstler von Aki Corp. bei diesem düsteren Prügler in Sachen Umfang und Präsentation von den großen Konsolen auf die PSP gerettet haben, ist wirklich beachtlich. Alle bekannten Modi des Prüglers, vom schnellen Arcade-Kampf bis zum Story Mode, haben es auf die UMD geschafft, dazu eine beachtliche Zahl an Kampfarenen und mindestens vierzig mehr oder weniger bekannte Hip Hop Celebrities, die sich bei diesem Streetfighting-Prügelspiel zum großen Schlagabtausch treffen. Die Liste an Kämpfern liest sich ähnlich wie die Interpretenangabe auf einem "Best of Hip Hop" -Sampler.: Method Man, Busta Rhymes, Ice-T, Warren G und Snoop Dogg geben sich genauso die Ehre, wie einige Persönlichkeiten, die eher peripher mit der Hip Hop Szene zu tun haben. So z.B. Filmsternchen Carmen Electra oder Henry Rollins, der als Schriftsteller, Schauspieler und Crossover-Spezialist bekannt ist. Allerdings wollen viele dieser Berühmtheiten erst freigespielt werden und manche dieser Stars treten nicht selbst als Kämpfer in Erscheinung, sondern leihen einigen Figuren des Spiels lediglich ihre Stimmen. Insgesamt wurde der Umfang an Arenen und Kämpfern im Vergleich zur PS2 minimal abgespeckt, doch kann sich die mobile Fassung von Def Jam durchaus noch immer sehen lassen, da der eigentliche Spielinhalt komplett mit dem der großen Vorlagen übereinstimmt.

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Auch in der PSP-Fassung bedienen sich die Fighter an einer Vielzahl von Moves aus fünf verschiedenen Kampfstilen, die möglichst realistisch auf den Screen umgesetzt werden. Anders als bei vielen anderen Prügelspielen, basieren die Kampfbewegungen der Protagonisten nämlich auf realen Techniken aus dem Kickboxen, dem Straßenkampf, asiatischen Kampfkünsten, dem Wrestling oder dem klassischen Ringkampf. Feuerbälle und übertrieben Körperverknotungen sucht man bei "Def Jam FfNY:TT" jedenfalls vergebens, was aber alle Freunde von realistischen Prügeleien durchaus erfreuen dürfte. Trotzdem oder gerade deshalb geht es in diesem Spiel nicht gerade zimperlich zu. Die Gewaltdarstellung ist dank knackiger Soundeffekte und glaubwürdiger Animationen so brachial, dass man bei so manchem harten Schlag innerlich zusammenzuckt. Daher ist Def Jam zweifellos für Kinder und Jugendliche nicht geeignet.

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Ansonsten verhält sich das Spielgeschehen von "Def Jam FfNY:TT" recht ähnlich wie bei den Genrekollegen. Gekämpft wird Mann gegen Mann in begrenzten Arenen, und zwar so lange, bis bei einem der Kämpfer die Lichter ausgehen. Allerdings ist dazu mehr von Nöten, als nur den Energiebalken durch geschickte Treffer schrumpfen zu lassen. Ein Knock-Out des Gegners lässt sich nämlich nur dann bewerkstelligen, wenn dieser am Ende seiner Kräfte ist und von euch mit einem besonders harten Move dazu motiviert wird, am Boden liegen zu bleiben. Allerdings mischen sich auch die Zuschauer hin und wieder in den Kampf ein, in dem sie einen der Kontrahenten festhalten und dem Anderen damit das Anwenden von Combos erleichtern. Hat der im Vorteil stehende Kämpfer dann auch noch ein so hohes Wutlevel erreicht, dass er das temporäre Attribut "Blazing" verliehen bekommt, kann ein Kampf recht schnell enden, sofern man nicht genau weiß, wie man sich verteidigen muss. Stumpfsinniges Triggern auf gut Glück bringt bei Def Jam also rein gar nichts. Da die Steuerung sowieso etwas komplizierter ausfällt als bei anderen Prüglern und das Spielsystem stark auf Kontermoves setzt, sollte man sich die Bedienung als Anfänger unbedingt im ausführlichen Tutorial erklären lassen - auch weil die Steuerelemente auf der PSP durch die geringe Anzahl an Buttons etwas anders angelegt wurden, als bei anderen Kampfspielen. Wer Def Jam bereits von PS2, GC oder Xbox kennt, dürfte jedoch nach kurzer Einspielzeit recht schnell zurechtkommen.

    Jam and Slam

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Kern von "Def Jam Fight for NY: The Takeover" ist natürlich noch immer der Story Modus, der frisch aufgetischt wird, um Besitzern der Heimkonsolen-Fassung einen neuen Kaufanreiz zu bieten. Die Rahmenbedingungen sind jedoch noch immer die gleichen, denn auch auf PSP darf man sich zu Beginn der Story einen Kämpfer in einem Editor zusammenbasteln, den man durch die Story führen soll. Die Auswahl an verschiedenen Körpermerkmalen ist ein Stück begrenzter als auf PS2 und Co, doch die gegebene Auswahl ist noch immer groß genug, um einen wirklich individuellen Kämpfer zu kreieren.

    Def Jam Fight for NY: The Takeover Def Jam Fight for NY: The Takeover Nach dem Editor wird man ohne große Vorwarnung ins Spielgeschehen katapultiert. Als Mitglied einer New Yorker Gang ist es Aufgabe des Spielers, den Respekt für die eigene Truppe zu sichern, die Parties sauber zu halten oder einem Homie aus der Patsche zu helfen, was natürlich alles nur Rahmenbedingungen für handfeste Mann gegen Mann Prügeleien sind. Bevor es aber richtig losgeht, findet man sich in seiner Wohnung ein, um die Lage auszuloten, sich neu einzukleiden und das Spiel zu speichern. Der Pager ist im trauten Heim das meistbenutzte Gerät, denn eure Homies senden euch regelmäßig Berichte über das Treiben in der Stadt und weisen euch wichtige Kontrahenten, bzw. die nächstbeste Kampflocation zu. Die eigentliche Geschichte wird dem Spieler daher eher subtil über die Gespräche und Textnachrichten nähergebracht, was den Nachteil hat, dass man alle Nachrichten sorgfältig lesen muss, um dem roten Faden folgen zu können. Gute Englischkenntnisse sind hier zwar stark von Vorteil, doch mit reinem Schulenglisch kommt man trotzdem nicht sehr weit, da das Vokabular dieser UMD nicht mit Slang geizt. Nichts desto Trotz kann man sich auch ohne großes Lesen durch den Storymode hangeln, so lange man nur immer die empfohlene Kampflocation aus dem Text herausfischt. Das ist deshalb so wichtig, weil man sich seine nächste Kampfarena auf einer Karte heraussuchen kann, man aber ganz bestimmte Locations besuchen muss, um die Story voranzutreiben. Klappert man einfach auf gut Glück die Arenen ab, kommt man zwar auch durch, aber braucht viel länger, um voranzukommen.

  • Def Jam Fight for NY: The Takeover
    Def Jam Fight for NY: The Takeover
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    20.07.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990907
Def Jam Fight for NY: The Takeover
Def Jam Fight for NY: The Takeover im Gamezone-Test
Wer auf brutale Kloppereien steht und die auch gerne unterwegs austrägt, liegt hier genau richtig.
http://www.gamezone.de/Def-Jam-Fight-for-NY-The-Takeover-Spiel-21115/Tests/Def-Jam-Fight-for-NY-The-Takeover-im-Gamezone-Test-990907/
13.09.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/08/DEFJNYTOpspSCRN1.jpg
tests