Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Denk-Spiele für Dummies im Gamezone-Test

    Drei durchaus gelungene Denkspiele für Leute die gerne auch unterwegs ihre grauen Zellen beanspruchen.

    Die Buchreihe "für Dummies" dürfte den meisten unter euch ein Begriff sein und manch einer hat mit Sicherheit schon einen der unzähligen Titel der Reihe gelesen. Die Bücher richten sich vor allem an Laien, die sich simpel und ohne vorausgesetzte Vorkenntnisse über ein Themengebiet informieren möchten. Die Erfolgsgeschichte begann bereits 1991 mit dem Buch "DOS für Dummies", welches natürlich das Betriebssystem aus dem Hause Microsoft behandelte. Nun macht die Buchreihe unter dem Namen "Denk-Spiele für Dummies" auch den Nintendo DS unsicher und was der Titel von Publisher EA alles bietet, erfahrt ihr in unserem Review.

    Sudoku, Solitaire oder doch lieber Schach?

    Bei "Denk-Spiele für Dummies" haben ganze drei verschiedene Denkspiele den Weg auf das Spielmodul gefunden. Neben dem seit geraumer Zeit unheimlich beliebten Zahlenspiel Sudoku aus Fernost und dem jedem Windows-Nutzer bekannten Solitaire, ist natürlich auch der Denkspiel-Klassiker Schach mit von der Partie. Nach dem Starten des Spiels müsst ihr euch für eines der drei Spiele im Auswahlmenü entscheiden und findet euch dann im jeweiligen Menü des Denkspiels wieder.

    Die drei Spiele selbst bieten euch im Grunde alle die gleichen Modi. Im Regel-Modus wird euch das grundlegende Spielprinzip ausführlich und Schritt für Schritt erläutert. Habt ihr euch nach einiger Zeit ausreichend über das Denkspiel informiert könnt ihr im Übungsmodus in einfachen kleineren Spielchen eure ersten Versuche wagen. Neben dem Regel- und Übungsmodus gibt es selbstverständlich auch noch einen ganz normalen Spielmodus, der etliche Herausforderungen für euch bereit hält. Der Umfang kann sich dabei absolut sehen lassen, denn insgesamt gibt es über 600 Puzzles bei den drei Denkspielen und wer alle absolvieren möchte ist logischerweise für einige Zeit beschäftigt. Der Schwerpunkt in Sachen Umfang liegt jedoch ganz klar im Spiel Sudoku, welches alleine schon rund 500 Rätsel bietet. Bei Solitaire und Schach hingegen bekommt man keine Rätsel im eigentlichen Sinne geboten, sondern verschiedene Spielvarianten und Schwierigkeitsgrade. Das muss zwar nicht zwangsläufig weniger motivieren, aber mehr Herausforderungen hätten es da schon sein dürfen.

    Damit man immer einen Überblick hat, was man bereits erfolgreich absolviert hat, werden die Rätsel, Übungen oder Regeln, die man schon gespielt bzw. erläutert bekommen hat mit einem Häkchen markiert. So kann man immer sofort sehen, welche Herausforderungen man noch absolvieren muss. Damit nicht genug bekommt man bei vielen Rätseln je nach Leistung Sterne in Bronze, Silber oder Gold verliehen, was natürlich hauptsächlich Profis begeistern dürfte. Gerade bei den schwierigen Stufen von Sudoku ist es eine unheimliche Herausforderung das Sudoku-Rätsel innerhalb des für Gold benötigten Zeitlimits erfolgreich zu bewältigen. Wer es also gerne schwer mag dürfte da vollends auf seine Kosten kommen.

    Tipps dürfen natürlich auch nicht fehlen

    Da sich "Denk-Spiele für Dummies" auch an Anfänger und Laien richtet sind gibt es selbstverständlich jederzeit hilfreiche Tipps, die man gerade zu Beginn häufig benötigen wird. Allerdings stehen euch diese Hilfen nur im Übungsmodus zur Verfügung und nicht im normalen Spielmodus. Wer also hin und wieder Tipps nutzen möchte sollte unbedingt im Übungsmodus spielen und da sind Einsteiger schließlich auch besser aufgehoben.

    Wo ist denn der Mehrspielermodus?

    Auf einen Mehrspielerpart müsst ihr bei "Denk-Spiele für Dummies" leider gänzlich verzichten. Ob nun bei Sudoku oder Solitaire ein Multiplayermodus unbedingt von Nöten gewesen wäre, ist wohl Ansichtssache, aber gerade Schach kann gerade gegen einen menschlichen Gegenspieler so richtig in Fahrt kommen. Wer sich also auf spannende Duelle gegen Freunde gefreut hat, dürfte ziemlich enttäuscht werden. Fast schon unnötig ist es nun natürlich zu erwähnen, dass auch ein Onlinemodus gänzlich fehlt.

    Die technische Seite

    Grafisch fällt der Titel natürlich erwartungsgemäß äußerst unspektakulär und eher zweckmäßig aus. Dafür erfüllt die Optik ihren Zweck und der Titel ist in der Regel zweifelsohne übersichtlich. Lediglich die ein wenig zu klein geratenen Zahlen und Symbole bei dem Spiel Solitaire fallen negativ auf und sorgen dafür, dass man sich stellenweise etwas anstrengen muss, um die Karten zu identifizieren. Unspektakulär ist ebenfalls das passendste Wort für die Soundkulisse. In den Menüs erwartet euch eine genreübliche Musik, welche zwar niemanden vom Hocker hauen wird, aber dafür durchaus passend gewählt wurde.

    Viel wichtiger als Optik und Sound sind bei einem Spiel wie diesem natürlich die Steuerung und der Spielspaß. Die Steuerung selbst ist denkbar einfach und funktioniert in der Praxis mit Stylus und Touchscreen einwandfrei. Ideal also für Anfänger und Gelegenheitsspieler. Ein wenig ärgerlich ist allerdings die optionale Steuerung bei Sudoku. Hier kann man wahlweise die Zahlen aus einem kleinen Auswahlfenster auswählen und einfügen oder die gewünschte Zahl per Hand mit dem Stylus in einem kleinen Fenster auf dem Touchscreen zeichnen. Das Zeichnen per Stylus ist jedoch ein wenig gewöhnungsbedürftig und hin und wieder erkennt das Spiel eine Eingabe nicht genau.

    Die drei Denkspiele bieten gerade zu Beginn ein enormes Suchtpotential und vor allem das asiatische Knobelspiel Sudoku fesselt Rätselfans für etliche Stunden an den Handheld. Mit der Zeit nimmt der Spielspaß allerdings spürbar ab, was hauptsächlich daran liegen dürfte, dass es nur drei verschiedene Spiele gibt. Klar, es gibt etliche Rätsel und Spielvarianten, aber wirklich langfristig können diese eher weniger motivieren. Zumal die unzähligen Rätsel bei Sudoku sich nur bedingt unterscheiden und nur absolute Sudoku-Fans werden wohl sämtliche Rätsel erfolgreich absolvieren möchten. Das eine oder andere Denkspiel hätten also die Entwickler ruhig noch auf das Spiel packen dürfen. Für das eine oder andere Spielchen zwischendurch ist dafür aber "Denk-Spiele für Dummies" ideal und man erwischt sich immer wieder dabei, wie man das Spiel nach einiger Zeit wieder einlegt.

    Denk-Spiele für Dummies (NDS)

    Singleplayer
    6,9 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Einfache und präzise Erläuterungen für Anfänger
    ordentlicher Umfang
    gute Spielbarkeit
    komplett deutsche Bildschirmtexte
    hilfreiche Tipps im Übungsmodus
    Grafik und Sound unspektakulär und nur zweckmäßig
    Schwerpunkt des Umfangs klar bei Sudoku
    kein Mehrspieler- oder Onlinemodus
  • Denk-Spiele für Dummies
    Denk-Spiele für Dummies
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    13.03.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992175
Denk-Spiele für Dummies
Denk-Spiele für Dummies im Gamezone-Test
Drei durchaus gelungene Denkspiele für Leute die gerne auch unterwegs ihre grauen Zellen beanspruchen.
http://www.gamezone.de/Denk-Spiele-fuer-Dummies-Spiel-50750/Tests/Denk-Spiele-fuer-Dummies-im-Gamezone-Test-992175/
09.04.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/04/DenkfDummies_usk.jpg
tests