Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter - Ein klassisches RPG rund um die epische Mittelerde-Geschichte - Leser-Test von Yggdrasill16

    Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter - Ein klassisches RPG rund um die epische Mittelerde-Geschichte - Leser-Test von Yggdrasill16 Die Herr der Ringe Saga ist beispiellos. Diese Filmtrilogie lockte ihrerzeit zig Millionen Zuschauer in die Kinos in der ganzen Welt. Aus dem Hause EA kam zu jedem der Filme das passende Videospiel. Mit DHdR: Das dritte Zeitalter kommt das erste Spiel was sich von einer einfachen Filmumsetzung etwas distanziert, und euch die epische Geschichte neu erleben lässt.

    ---Die neue Gemeinschaft des Ringes---

    Der Clou der Storyline ist es, dass ihr nicht die Truppe rund um den Halbling Frodo kontrolliert, sondern euch stattdessen einer mehr oder minder per Zufall zusammengewürfelten Truppe rund um den Menschenkrieger Berethor, der seinem Herren Borromir, der mit der Ringgemeinschaft reist folgt. Typisch wie es ür ein RGP ist, stoßen nach und nach allerlei mystische Gesellen zu eurer Party. Ganz im Herr der Ringe Stil handelt es sind Zwerg Waldläufer Elb und Mensch vertreten. Auf eurer Reise befindet ihr euch fast immer einen Tagesmarsch hinter Frodo und Co und besucht allle Schauplätze des Films, von den Mienen Morias,über die Landen Rohans bis in die Tiefen Mordors hinein. Geführt werden ihr von Gandalf bzw. seiner Stimme , die euch mit Unterstützung von Original Filmszenen die Hintergrundgeschichte Mittelerdes näher bringt. Hier und da trefft ihr auch auf de "Original" Besutzung: So steht euch Gandalf zum Beispiel im Kampf gegen den Balrok in Moria mit mächtigen Zaubern zu Hilfe. Diese Art der Handlung ist zwar ungewöhnlich für ein Spiel, wurde aber gut umgesetzt.

    ---Mit Taktik zum Sieg---

    Während eurer Queste durch die Landen, erwarten euch immer wieder zahlreiche Kämpfe. Diese werden stets durch zufallsprinzip oder via Cut Scene ausgelöst. Das Kampfsystem funktioniert wir bei allen klassischen Rollenspielen rundenbasiert. Eure Charaktere greifen nacheinander an, führen Angriffe, Spezialangriffe, oder einen Masterangiff aus. Natürlich könnt ihr auch Items während des Kampfes verwenden.
    Leider ist es so, dass die meiste Action nur in den Kämpfen stattfindet. Auserhalb des Kampfes lauft ihr lediglich herum öffnet Kisten und sprecht hier und da mit Leuten. Nach einem Levelup verteilt ihr eure Punkte auf die Skills und rüstet neues Equipment aus. Alles schonmal dagewesen, aber es bewährt sich. Nur das das Spiel derartig linear ist hätte wirklich nicht sein müssen. DIe sogennanten Mini-Spiele, die man freispielen kann sind eher zwecksmäßig gehalten.

    ---Ist dieses Land nicht schön...?---

    Grafisch sei an dieser Stelle mal ein Lob ausgesprochen. Sicher ist die Grafik nicht der Hammer, aber durchgehend solide. Bei einigen Umgebungen muss man Abzüge machen, dafür sind die meisten Kampfeffekte doch recht schick. Negativ zu erwähnen ist allerdings die karge Animationsarmut aus und innerhalb der Kämpfe, das geht besser! Auch die Steuerung ist durch aus in Ordnung, nicht herrausragend, aber gelungen. Vernünftige Tastenbelegung und eine justierbare Kamera also keinerlei Frustmomente in diesem Bereich, da kennt man ja von anderen Games ganz andere Kaliber.

    ---DIe Stimme Gandalfs---

    Der größte Pluspunkt des Spiels ist ganz klar die Akustik. Die deutsche Stimme von gandalf führt euch durch die zahlosen Filmsequenzen, die Melodien des Films untermahlen Kampf und Kerkergeschehnisse. Die Stimmen eurer Partymitglieder wirken zwar in der ein oder anderen Situation etwas lass, wissen aber unterm Strich durchaus zu uberzeugen. Der ein odere andere witzig-ironische Dialog ist auch enthalten.

    --- Der Anfang...?---

    Als Fazit kann man sagen, dass "Das dritte Zeitalter" schon wirklich gelungen ist. Dennoch: Das Spiel verschenkt einiges, indem es vorhandene gelungene Ideen nicht nutzt. Mit aufpoliertem Gameplay, und etwas mehr Spielfreiheit wäre in der Gesamtwertung sehr viel mehr drin gewesen. Naja vielleicht ist ja auf eine Fortsetzung auf den Next Gen Konsolen zu hoffen.

    Negative Aspekte:
    Abgestaubtes Gameplay, auf höheren Schwierigkeitsgraden teils unfair, extrem linear

    Positive Aspekte:
    Solide Technik, Tolle Soundkulisse, viele Filmszenen

    Infos zur Spielzeit:
    Yggdrasill16 hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter
    Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    04.11.2004

    Aktuelles zu Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Ratatouille Release: Ratatouille THQ , Heavy Iron Studios
    Cover Packshot von Polarium Advance Release: Polarium Advance Nintendo
    Cover Packshot von Rayman Raving Rabbids Release: Rayman Raving Rabbids Ubisoft
    Cover Packshot von Tom & Jerry Tales Release: Tom & Jerry Tales Warner Bros. Home Entertainment Group , Sensory Sweep
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007021
Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter
Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter - Ein klassisches RPG rund um die epische Mittelerde-Geschichte - Leser-Test von Yggdrasill16
http://www.gamezone.de/Der-Herr-der-Ringe-Das-dritte-Zeitalter-Classic-21219/Lesertests/Der-Herr-der-Ringe-Das-dritte-Zeitalter-Ein-klassisches-RPG-rund-um-die-epische-Mittelerde-Geschichte-Leser-Test-von-Yggdrasill16-1007021/
12.01.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/11/TV2004110517121000.jpg
lesertests