Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der Pate im Gamezone-Test

    Ist die Spielumsetzung des Kultfilms ein Angebot, dass man als Fan des legendären Mafiaepos auf keinen Fall ablehnen sollte?

    Filmumsetzungen sind zwar absolut keine Seltenheit, doch in der Regel hinterlassen die polygonalen Leinwandhelden leider einen sehr faden Nachgeschmack. Wenn sich aber ein Softwaregigant wie Electronic Arts auf die Umsetzung von Coppolas über dreißig Jahre alten Kultklassiker "Der Pate" einlässt, dann stehen die Chancen für einen Erfolg schon mal nicht schlecht. Ist "Der Pate: Das Spiel" nun wirklich ein spielerisches Angebot geworden, dass man als Fan des legendären Mafiaepos auf keinen Fall ablehnen sollte?

    Der Pate Der Pate Ein Spiel zu einem Kultfilm wie "Der Pate" zu machen ist sicherlich keine leichte Aufgabe, zumal die Erwartungen der Käufer einfach enorm hoch sind. Nicht ohne Grund verteidigt "Der Pate" seit langem in der Internet Filmdatenbank "IMDB" die Spitzenposition bei den besten Filmen aller Zeiten. Die dramatische Geschichte rund um Don Vito Corleone und seinen Sohn Michael ist mindestens so komplex wie spannend und bietet sicherlich enorm viele Möglichkeiten in spielbare Form gebracht zu werden. Die Entwickler haben sich allerdings gegen ein simples Nachspielen der Filmszenen in der Haut des Don oder eines anderen Familienmitgliedes entschieden, sondern lassen euch ein mehr oder weniger eigenständiges Abenteuer im Umfeld der Corleones erleben. Der Held des Spiels taucht also nicht in den Vorlagen auf, mischt aber meist aus einem anderen Blickwinkel bei den wichtigen Ereignissen der Geschichte tatkräftig mit. Natürlich trefft ihr dabei auf die wichtigsten Mitglieder des Mafia-Clans: Während sich Don Vito und Michael Corleone die meiste Zeit dezent im Hintergrund halten, trefft ihr in den Straßen von New York des Öfteren auf Santino "Sonny" Corleone, den Familienanwalt Tom Hagen und den Mann fürs Grobe, Luca Brasi. Der Bilderbuch-Mafioso ist zu Beginn des Spiels euer wichtigster Auftraggeber und führt euch langsam in die wohl behüteten Geheimnisse der Familie ein. Dieser Hintergrund gibt euch die einmalige Gelegenheit im turbulenten New York zwischen 1945 und 1955 selbst zum Mafiaboss zu werden, allerdings haben die Entwickler sehr vorbildlich auf die Nähe zum Kultstreifen und Mario Puzos Romanvorlage geachtet und wichtige Ereignisse der Filmhandlung auch in das Spiel integriert.

    Willkommen in der Familie!

    Der Pate Der Pate Wenn man "Der Pate: Das Spiel" zum ersten Mal startet, muss man sich zunächst einen eigenen Spielcharakter erstellen. Dies geschieht mit der aus den EA Sports-Titeln bekannten "Game Face"-Technologie, allerdings nennt sich der virtuelle Gesichtschirurg hier passenderweise "Mob Face". Neben Einzelheiten wie Hautfarbe, Gesichtsbehaarung und Nasengröße darf auch aus einer Vielzahl verschiedener Outfits gewählt werden. Wer im Spielverlauf genügend Kleingeld mit den nicht immer ganz sauberen Geschäften kassiert, darf später sogar aus richtig teuren und stilechten Mafia-Klamotten wählen. Der aufstrebende, aber zu Beginn noch unbedeutende Gangster-Aspirant definiert sich aber nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch durch sein Ansehen in der Nachbarschaft. Diese im Mittelpunkt stehende Reputation erhöht ihr durch fleißiges Erledigen verschiedenster Auftrage: Von der klassischen Schutzgelderpressung bis hin zur feindlichen Übernahme eines illegalen Spielkasinos ist alles dabei, was sich das sizilianische Corleone-Herz nur wünschen kann. Wer somit fleißig Respekt sammelt, steigt nach und nach nicht nur im Rang bei den Corleones, sondern auch in der Respektstufe auf und darf die Fähigkeiten seines Charakters nach Rollenspiel-Vorbild verbessern. Eine Aufwertung der Gesundheitswerte ist dabei nie eine schlechte Idee, aber auch das Zielen mit Waffen oder die Fähigkeiten im Faustkampf können schrittweise erhöht werden. Im Spielverlauf steigt euer Kontostand durch das Erledigen von Missionen und die wöchentlichen Schutzgeldeinnahmen sehr rasant an, was wiederum für den Kauf neuer Waffen bitter nötig ist. Einige der gut versteckten Schwarzhändler bieten sogar sehr ausgefallene Sonderanfertigungen an, welche zwar nicht ganz billig, dafür aber umso tödlicher ausgefallen sind.

    Prominente Vorbilder als Paten

    Der Pate Der Pate Sobald der ganz persönliche Mafioso per "Mob Face" kreiert wurde, findet man sich im Herzen des New Yorker Stadtviertels "Little Italy" wieder, wo bereits Luca Brasi mit dem ersten Auftrag wartet. In diesem Moment werden viele Spieler ein wichtiges "Aha-Erlebnis" haben: Anhand der Perspektive, der Umgebung und des Spielablaufs erkennt man schnell, dass sich "Der Pate: Das Spiel" sehr stark an Rockstars kultiger GTA-Serie orientiert und diese Tatsache auch überhaupt nicht verheimlichen will. Erfahrene Spieler erinnern sich zudem an ein weiteres Spiel, welches das actionlastige GTA-Gameplay mit dem Flair sizilianischer Familienbetriebe erfolgreich verbunden hat: Das treffend betitelte "Mafia", welches vor drei Jahren von Illusion Software entwickelt wurde und auf dem PC sogar als großer Erfolg galt. Man braucht schon eine gehörige Portion Mut, sich mit derartigen Gameplay-Kalibern anzulegen, jedoch hat EAs Produktion den einzig wahren Don Vito Corleone als Ass im Ärmel, was gerade bei den Fans der Buch- und Filmvorlage das wichtigste Kaufargument überhaupt sein dürfte.

    Der Pate Der Pate Wie es sich für ein Spiel im GTA-Stil nun mal gehört, findet das Ganze in einer riesigen, lebendigen und aufwendig inszenierten Spielumgebung statt, in diesem Fall natürlich New York mit all seinen legendären Stadtvierteln. Die Auftraggeber und Missionsziele finden sich ganz typisch auf einer kleinen Minikarte am unteren Bildschirmrand, somit habt ihr trotz der gewaltigen Größe der Spielwelt keinerlei Orientierungsprobleme. Die Straßen der Stadt sind mit verschiedenen Passanten und Autos sehr lebendig in Szene gesetzt worden und natürlich darf man Fußgänger ansprechen oder vorbeifahrende Autos gewaltsam "ausleihen". Wer jedoch auf offener Straße mit einer Pistole herumfuchteln sollte, bekommt schneller Ärger als ihm lieb ist: Verängstigte Passanten rufen sofort die Polizei und in den Teilen der Stadt, die unter der Kontrolle anderer Mafia-Familien stehen, kann es auch schnell zu einer Schießerei mit den feindlichen Schurken kommen. Doch obwohl man dem sehr aufwendig nachgebauten New York der 40er Jahre einen gewissen Reiz nicht absprechen kann, werden die Fahrten durch die Stadt relativ schnell langweilig. Es dauert einfach viel zu lange um von Punkt A nach Punkt B zu kommen, was zwar einerseits nur realistisch ist, spielerisch aber nicht viel zu bieten hat. Gerade bei den Storymissionen fällt dies sehr unangenehm auf, da man die neuen Missionsziele mit Vorliebe am anderen Ende der Stadt versteckt hat.

    Der Pate Der Pate Obwohl man in "Der Pate: Das Spiel" eine relativ eigenständige Geschichte erlebt, bleiben Begegnungen mit den prominenten Mitgliedern des Corleone-Clans nicht aus. Neben diesen bekannten Gesichtern dürft ihr sogar einige Schlüsselszenen des Films aus einem völlig neuen Blickwinkel nachspielen. Auf diese Weise erlebt ihr beispielsweise auch das Attentat auf Don Vito Corleone - nämlich innerhalb eines Ladens auf der gegenüberliegenden Straßenseite. An der anschließenden Schießerei mit den Auftragsmördern ist man dann sogar selbst beteiligt und auch die Fahrt mit dem schwer verwundeten Don ins nächste Krankenhaus wurde von den Entwicklern in unsere Hände gelegt. Ein gutes Stück später seid schließlich ihr es, der die Pistole für Michaels Blutrache hinter dem Spülkasten des italienischen Restaurants versteckt. Die Macher haben geschickt nach den wenigen losen Enden der Vorlage Ausschau gehalten und euren Helden in genau diese Situationen verwickelt. Alle Missionen sind auf diese Art an den Kultstreifen angelehnt und somit bekommt auch der größte Fan des Films noch völlig neue Einblicke in die bleihaltige Welt der Corleones.

  • Der Pate
    Der Pate
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    09.04.2009

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990711
Der Pate
Der Pate im Gamezone-Test
Ist die Spielumsetzung des Kultfilms ein Angebot, dass man als Fan des legendären Mafiaepos auf keinen Fall ablehnen sollte?
http://www.gamezone.de/Der-Pate-Spiel-21243/Tests/Der-Pate-im-Gamezone-Test-990711/
27.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/03/derpate_preview_13.jpg
tests