Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Desperados 2: Cooper's Revenge im Gamezone-Test

    Das Wiedersehen mit Cooper und seinen Amigos sorgt auch heute noch für jede Menge Spielspaß.

    Die deutschen Spellbound Studios landeten mit "Desperados" vor fünf Jahren einen waschechten Überraschungshit. Seit dem sind die Entwickler dem spannenden Taktik-Gameplay ihres preisgekrönten Erstlingswerks treu geblieben, kamen aber mit Spielen wie "Robin Hood" oder "Chicago 1930" nicht wirklich über dessen Erfolg hinaus. Nach langer Wartezeit ist es jetzt endlich soweit: "Desperados 2: Coopers Revenge" soll seinem Vorgänger mit frischer 3D-Grafik und vielen neuen Ideen den Rang ablaufen.

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Fans des ersten Teils freuen sich über ein Wiedersehen mit John Cooper, Kate O'Hara, Doc McCoy, Sam Williams und Pablo Sanchez. Außerdem wird diesmal mit Hawkeye auch ein Indianer als spielbarer Charakter seinen Einstand im Kreise der talentierten Desperados feiern. Wie der Name des Spiels schon verrät, geht es diesmal um den klassischen Stoff, aus dem die wirklich guten Western-Geschichten sind: Rache. Eines Tages kommt Johns Bruder Ross einer bedrohlichen Verschwörung in den obersten Kreisen der US Marshals auf die Spur und muss dafür mit seinem Leben bezahlen. John trommelt natürlich sofort seine alten Freunde zusammen und sinnt auf Rache an den Mördern. Doch um in deren Genuss zu kommen, müssen die heldenhaften Schurken erst noch die gut vertuschte Verschwörung aufdecken und deren Hintermänner dingfest machen.

    Revolverhelden, Cowboys und jede Menge Indianer

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Die hervorragende Wild West-Atmosphäre des Vorgängers haben die Entwickler auch dieses Mal erfolgreich beibehalten: Die Charaktere sind glaubhaft, die Dialoge dank hervorragender Sprecher ein filmreifer Genuss und die Schauplätze der taktisch angehauchten Schießereien könnten typischer nicht sein. Ob nun in Western-Städten, Indianerdörfern oder inmitten eines staubigen Canyons - die liebevoll inszenierten Westernhelden machen überall eine verdammt gute Figur. Insgesamt stehen 20 Missionen, welche auf sechs verschiedene Szenarien aufgeteilt wurden, auf dem Programm. Zudem hat jede Mission natürlich verschiedene Unterziele, welche der Reihe nach linear abgearbeitet werden müssen. Dank Übersichtskarte und detaillierter Beschreibungen wissen nicht nur Genreneulinge jederzeit genauestens was zu tun ist.

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Spielerisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger eigentlich nicht viel verändert: Immer noch stehen die sechs Helden im Vordergrund und wer die teilweise ziemlich knackigen Missionen erfolgreich abschließen will, muss ihre individuellen Fähigkeiten sehr geschickt miteinander kombinieren. Der Kopfgeldjäger John ist nach wie vor ein hervorragender Nahkämpfer und Revolverschütze. Außerdem kann er Gegner mit seiner Spieluhr ablenken und bewusstlose Feinde wegtragen. Kate ist eine Meisterin im Flirten mit Männern und kann diese schließlich mit Hilfe Ihrer giftigen Puderdose bewegungsunfähig machen. Der gute Doc verarztet natürlich auch diesmal verwundete Freunde und setzt ganze Gruppen feindlicher Banditen mit Gasphiolen außer Gefecht. Der Sprengstoffexperte Sam wirft mit Dynamitstangen um sich und kann Felsen mit einem Fässchen TNT aus dem Weg räumen, während Sanchez seine Gegner mit einem Fläschchen Tequilla zum Amoklauf verleitet. Als letzter im Bunde schlägt sich schließlich auch die Rothaut Hawkeye mit Tomahawk und Kriegschrei im Kampf gegen die Banditen nicht schlecht.

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Natürlich hat jeder spielbare Charakter noch eine ganze Reihe weiterer Fähigkeiten auf dem Kasten und selbstverständlich können alle Helden auch auf Pferden reiten oder ihre Feinde mit den bloßen Fäusten niederstrecken. Glücklicherweise habt ihr in fast keiner Mission alle sechs Helden gleichzeitig unter euerer Befehlsgewalt, das Spiel gibt euch die jeweils passenden Desperados automatisch vor. Doch obwohl jeder der Revolverhelden auch mit seiner Waffe einfach wild drauflos ballern könnte, ist "Desperados 2" alles andere als ein stupides Actionspiel: Das stark von "Commandos" inspirierte Gameplay setzt nach wie vor auf eine sehr taktische Spielweise, bei der ihr in den meisten Fällen völlig unbemerkt und ohne laute Schießereien an den Banditen vorbeikommen müsst. Jede Aktion die zu auffällig ist, alarmiert nämlich sofort auch weiter entfernt stehende Wachen, was in den meisten Fällen denn sicheren Tod eurer Truppe bedeutet. Wie bereits im Vorgänger müsst ihr euch die Wege und Blickwinkel der patrouillierenden Gegner genauestens einprägen und dann mit dem passenden Helden und der richtigen Aktion zuschlagen. Der bewusstlose Feind wird dann noch fachgerecht gefesselt und vor den anderen Wachen gut versteckt. Diese, für das gesamte Genre typische Taktik, müsst ihr auch in "Desperados 2" unzählige Male anwenden, um im Idealfall den gesamten Level von allen Wachen und damit Gefahren zu säubern.

    Tausend mal probiert...

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Ein typischer Charakterzug für dieses ganz besondere Genre der Echtzeit-Taktik ist das zugrunde liegende "Trial-and-Error-Prinzip". Auch in "Desperados 2" werdet ihr für einige Situationen unzählige Male den letzten Spielstand laden müssen, nur um mit jedem Anlauf dem Ziel ein wenig näher zu kommen. Natürlich ist ein solches Spielprinzip sehr spannend und fordernd, bei längeren Pechstränen kommen aber auch schnell mal Frustgefühle auf. Gerade die späteren Missionen werden ganz schön knackig und dank der meist ziemlich intelligent agierenden Gegner habt ihr immer weniger zu lachen. Trotzdem freut man sich jedes Mal aufs Neue, wenn man schließlich doch an einer Gruppe scheinbar unüberwindlicher Banditen vorbei ist und sich den anderen Herausforderungen des gelungenen Leveldesigns zuwenden kann. Echte Profi-Taktiker verwenden für besonders komplizierte Stellen die integrierte Makro-Funktion, mit der sich mehrere Befehle ganz einfach verketten und auf Knopfdruck ausführen lassen.

    Im Westen viel Neues!

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Bisher liest sich unser Test eigentlich genau wie ein Bericht über den Vorgänger, was natürlich in erster Line dessen langjährige Fans freuen wird. Doch neben einer ganzen Menge neuer Fähigkeiten für die Helden haben die Entwickler auch ein völlig neues Feature eingebaut: Eine 3rd-Person-Perspektive. Da die Grafik des Spiels nun vollständig in 3D gehalten ist, könnt ihr jederzeit mittels Druck auf die Tabulator-Taste zwischen der isometrischen Perspektive und dem Blick über die Schulter umschalten. Während die genretypische Iso-Ansicht dem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich sieht (aber natürlich frei dreh- und zoombar ist), versetzt euch die neue Perspektive nicht nur in einen anderen Blickwinkel, sondern fast schon in ein völlig neues Spiel.

    Desperados 2: Cooper's Revenge Desperados 2: Cooper's Revenge Die 3rd-Person-Sicht bietet eine Reihe neuer Anzeigen für die Lautstärke eurer Bewegungen und informiert euch außerdem darüber, wie gut ihr gerade von euren Feinden gesehen werden könnt. Im Prinzip wäre es sogar möglich, das ganze Spiel aus dieser neuen Sicht zu spielen. Doch der gewagte Versuch, hier ein waschechtes Schleichspiel im Stil von "Splinter Cell" zu verbauen ist leider nicht ganz geglückt: Man erkennt einfach viel zu spät, ob einen die Feinde nun sehen können oder nicht und meist endet ein Schleichversuch aus der neuen Perspektive mit dem jähen Laden des letzten Spielstands. Wer es allerdings doch einmal auf einen Kugelwechsel mit den Banditen ankommen lässt oder sich mit Doc McCoys Scharfschützengewehr auf die Lauer gelegt hat, wird der neuen Ansicht sehr dankbar sein. Für kurze Zeit kommt dann sogar ein richtiges Shooter-Feeling auf und im Vergleich zum Vorgänger sind die Kugelwechsel nun auch richtig glaubhaft in Szene gesetzt. Trotzdem hinterlässt die neue Perspektive einen gemischten Eindruck: Den Entwicklern ist die Symbiose der beiden völlig unterschiedlichen Spielansichten zwar technisch perfekt gelungen, doch leider schöpft das neue Konzept sein spielerisches Potenzial nicht ganz aus.

  • Desperados 2: Cooper's Revenge
    Desperados 2: Cooper's Revenge
    Developer
    Spellbound Entertainment AG
    Release
    26.04.2006

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990763
Desperados 2: Cooper's Revenge
Desperados 2: Cooper's Revenge im Gamezone-Test
Das Wiedersehen mit Cooper und seinen Amigos sorgt auch heute noch für jede Menge Spielspaß.
http://www.gamezone.de/Desperados-2-Coopers-Revenge-Spiel-21302/Tests/Desperados-2-Coopers-Revenge-im-Gamezone-Test-990763/
04.05.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/Desperados2_2006-05-03_14-12-57-12.jpg
tests