Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Deus Ex: Invisible War - Genialer Nachfolger des Kultsh - Leser-Test von Gummiklos

    Deus Ex: Invisible War - Genialer Nachfolger des Kultsh - Leser-Test von Gummiklos Dieses Jahr wird wahrscheinlich das Jahr der ganz großen Egoshooter, denn mit den angekündigten Titeln wie Half Life 2, Doom 3, und Halo 2 erwatet die Spielercommunity ein Feuerwerk an guter Grafik, super Sound und viel Action. Durch all diese Toptitel ist ein Spiel, dass seit ungefähr 4 Wochen erhältlich ist ziemlich untergegangen, die Rede ist von Deus Ex 2. Deus Ex 2 spielt auf der Erde im Jahre 2052, 20 Jahre zuvor brach dort das gesamte Wirtschaftssystem zusammen, deshalb versuchen die örtlichen Behörden nun für Recht und Ordnung in den verarmten Enklaven zu sorgen. Eine dieser Organisationen ist die WTO, die mit ihren Polizeigruppen die aufkommende Unzufriedenheit in der Bevölkerung unterdrücken möchte. Einer der größten Feinde der WTO ist die Terrororganisation "Kirche der Ordnung". Sie ist gegen das diktatorische Handeln der WTO und möchte den Bürgern mehr Rechte zukommen lassen. Das Problem sind jedoch die gewalttätigen Splittergruppen, die innerhalb der "Kirche" Unruhe stiften. Soweit so gut, im Spiel seid ihr Alex D. , wahlweise männlich oder weiblich, wir gehen jetzt mal von einem Mann aus. Ihr seid Rekrut oder besser gesagt ein sich in der Ausbildung befindlicher Söldner der WTO, der später einmal den Polizeigruppen beitreten möchte. Ihr seid in Chicago stationiert, habt jedoch das Pech, dass die ganze Stadt nach dem Selbstmordanschlag eines Terroristen komplett zerstört wurde. Euer Glück war es jedoch, dass ihr für die WTO gearbeitet habt, da ihr so mit einem Hubschrauber in letzter Minute gerettet werden konntet. Nun seid ihr in Seattle, in einer anderen Tarsus-Akademie, so heißen die Ausbildungscenter der WTO. Doch auch hier kommt ihr nicht zur Ruhe, denn die Akademie wird von einer der schon erwähnten Splittergruppen der "Kirche" angegriffen. Ganz auf euch allein gestellt, müsst ihr nun versuchen in der für euch neuen, riesigen Stadt zu überleben. Zu alledem erfahrt ihr auch noch, dass eure beste Freundin, mit der ihr jahrelang in der Ausbildung zusammen gelebt habt, für die "Kirche" arbeitet. Sie möchte dass auch ihr dieser Organisation beitretet, da sie glaubt dass die WTO durch und durch schlecht ist und vernichtet werden muss. Ihr seid jedoch nicht sofort davon überzeugt und wollt lieber eure eigenen Erfahrungen sammeln, bevor ihr euch für eine der Seiten entscheidet. Also macht ihr euch allein auf den Weg durch die Armenviertel und Slums von Seattle. Ihr versucht alles über beide Organisationen herauszufinden und euch eure eigene Meinung zu machen. Dabei lernt ihr die verschiedensten Arten von Menschen kennen, über einfache Straßendiebe, Barkeeper bis hin zu hohen WTO-Funktionären. Auf eurem Weg durch Seattle habt ihr viele Möglichkeiten eure Probleme zu lösen, das ist einer der größten Pluspunkte des Spiels. Für eine Aufgabe stehen euch mindestens zwei, oft sogar bis zu fünf Lösungsmöglichkeiten zur Verfügung. Überhaupt setzt das Spiel sehr auf Individualismus, so könnt ihr euren Körper mit verschiedensten Biomodifikationen aufrüsten, die euch je nach Spielstil einige Vorteile verschaffen können. So könnt ihr zum Beispiel eure Augen verbessern oder euch für wahlweise menschliche oder maschinelle Augen unsichtbar machen. Dies ist jedoch nur zu Empfehlen, wenn ihr eher gemäßigt und langsam vorgehen möchtet. Wollt ihr allerdings lieber alle plattballern und schnell erledigen, empfiehlt sich wohl eher eine Modifikation der Beine, damit ihr schneller laufen könnt sowie eine Modifikation, die euch das Zielen erleichtert. Zusätzlich zu diesem recht nützlichen Feature gibt es natürlich noch einige anderen Dinge, wie zum Beispiel die Waffen. Im Spiel gibt es 13 Waffentypen, von der Pistole über das Scharfschützen- zum Maschinengewehr sowie einen Flammenwerfer. Auch hier solltet ihr die Waffe lieber nach eurer Vorgehensweise aussuchen. Ein anderer Aspekt sich das Spiel zu kaufen, ist die geniale Story, die in mehreren hundert Dialogen erzählt wird. Diese sind so ähnlich wie bei Star Wars: KOTOR (Wir berichteten in Ausgabe 34), man hat mehrere Antwortmöglichkeiten wovon man sich eine auswählen muss. Je nach dem wie man sich entschieden hat, ändert sich der Inhalt des Dialoges oder die Reaktion des Gegenübers. Deshalb sollte man zum Beispiel keinem "Kirchenanhänger" sagen dass die Kirche total vernichtet werden muss, denn dann würde man die nächsten fünf Minuten wahrscheinlich nicht überleben. Gut gemacht ist auch, dass sich Leute gegenseitig unterhalten, wenn man an ihnen vorbeiläuft. Auch die Grafik ist nicht schlecht geworden. Vor allem die Licht- und Schatteneffekte sind auf einem recht hohen Niveau. Zwar kommen sie noch nicht ganz an Splinter Cell heran, sehen jedoch aufgrund der Unrealengine, die auch für den Tom Clancy Titel verwendet wurde echt gut aus. Dieser Engine ist es auch zu verdanken, dass Deus Ex 2 Invisible War, so lautet der Untertitel, eine so gute Physikengine hat. So kann man fast jedes Objekt aufheben und auch wieder wegwerfen, es fliegt dann je nach Gewicht und Größe entweder weit oder nicht so weit. Das haben die Entwickler echt gut hinbekommen. Am besten ist jedoch die Verbindung der fantastischen Lichteffekte mit der guten Physikengine, so ändert sich zum Beispiel der Schatten einer Stehlampe sehr realistisch, wenn man diese zu Boden wirft, oder ein Lichtkegel schwenkt durch den Raum, wenn man einen gezielten Schuss auf die Lampe abgibt. Das ist wirklich nicht schlecht geworden. Nach all dem Lob muss jetzt jedoch auch mal etwas kritisiert werden, denn das Spiel hat unglaublich lange Ladezeiten. Es kann schon mal vorkommen dass man bis zu 40 Sekunden braucht um in das nächste Areal zu kommen. Nun werden manche vielleicht sagen, dass 40 Sekunden doch nicht so lange sind, deshalb muss man dazusagen, dass fast alle 4 Minuten geladen wird, und kaum ein Ladescreen weniger als 30 Sekunden lang ist. Das kann man sich in der heutigen Zeit nicht mehr leisten, da mag das Spiel noch so gut sein. Also, Deus Ex Invisible War ist auf jeden Fall ein guter Egoshooter, der es zwar nicht mit Doom oder Halo aufnehmen kann, aber trotzdem viel Spaß bereitet, wenn man über die echt sehr langen Ladezeiten hinwegsieht. Ein Muss für alle, die den ersten Teil mochten, alle anderen können es ja mal anspielen.

    Negative Aspekte:
    schlechte Soundumsetztung und Syncronisation, zu viele Rollenspieleinlagen für einen Egoshooter

    Positive Aspekte:
    einigermaßen gute Grafik, tolle Story, geniale Menüführung

    Infos zur Spielzeit:
    Gummiklos hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Deus Ex: Invisible War

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Gummiklos
    5.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    3/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Deus Ex: Invisible War
    Deus Ex: Invisible War
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Ion Storm
    Release
    05.03.2004

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Harry Potter für Kinect Release: Harry Potter für Kinect Warner Bros. Interactive , Eurocom Entertainment
    Cover Packshot von Justice League Heroes Release: Justice League Heroes Warner Bros. Home Entertainment Group , Snowblind Studios
    Cover Packshot von Eragon Release: Eragon Vivendi , Stormfront Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999879
Deus Ex: Invisible War
Deus Ex: Invisible War - Genialer Nachfolger des Kultsh - Leser-Test von Gummiklos
http://www.gamezone.de/Deus-Ex-Invisible-War-Spiel-21333/Lesertests/Deus-Ex-Invisible-War-Genialer-Nachfolger-des-Kultsh-Leser-Test-von-Gummiklos-999879/
22.04.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/03/2_1a.jpg
lesertests