Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Devil May Cry 3 im Gamezone-Test

    Ein spielerisch gelungener Höllenritt der Extraklasse mit dem vielleicht coolsten Helden des Jahres.

    Ihr wolltet eure Joypads schon immer der ultimativen Herausforderung stellen? Dann ist Capcoms neuster Teil des teuflischen Dämonen-Epos genau das Richtige für euch: Spätestens nach dem ersten Level fangen die Knöpfe des PS2-Joypads an zu glühen. Doch nicht nur die Hardware läuft bei diesem Action-Kracher heiß, auch dem spielerischen Können wird so einiges abverlangt. Was der Lohn dafür ist, lest ihr im folgenden Test.

    Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 Wenn es um die Familie geht, verstehen auch Dämonen keinen Spaß. Vor allem dann nicht, wenn sich zwei Zwillingssöhne um das Erbe des teuflischen Vaters streiten. Der hat nämlich die Brut der Hölle auf ewig aus unserer Welt verbannt, dabei aber leider nicht mit den finsteren Absichten seines Sohnes Virgil gerechnet. Wie schon in den beiden Vorgängern schlüpft ihr in die fast kugelsichere Haut von Dante, dem coolsten aller coolen Halbdämonen und räumt mit den weniger lässigen Schergen der Finsternis und eurem fiesen Zwillingsbruder erst mal richtig auf. Auf dem Weg zum letzten Kampf lernt ihr auch "Lady" kennen, ein schlagkräftiges Mädchen ohne Namen, dafür aber mit umso mehr Bewaffnung. Auch sie ist in einer familiären Angelegenheit unterwegs und sucht ihren Vater Arkham, der mit Virgil zusammen das Ende der Welt heraufbeschwören will.

    Wenn schon Dämonen metzeln, dann aber bitte mit Stil!

    Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 ist ein Action-Spektakel der Sonderklasse. Dort wo es dem zweiten Teil so ziemlich an jeder Ecke mangelte, macht der Nachfolger alles richtig. Spielerisch lässt euch der Seelen fressende Dämonenrocker kaum eine Sekunde Verschnaufpause und schnetzelt sich durch die nicht enden wollenden Gegnerhorden. Die werden von Dante derart cool und stilvoll zerlegt, dass alleine schon das Zuschauen enorme Freude bereiten kann. Teuflischer Kern der fulminanten Keilerei ist das neuartige Feature der verschiedenen Kampfstile: Vor jeder Mission oder an sporadisch aufgestellten, göttlichen Statuen legt ihr den gewünschten Stil fest, wodurch sich die jeweils möglichen Kampfaktionen unterscheiden. Als "Sword Master" bringt euch die Kreistaste zwei besonders heftige Schläge mit der Klinge ein, im Modul "Gunslinger" könnt ihr unter anderem zwei Feinde gleichzeitig mit Blei voll pumpen und als "Royalguard" werden die Angriffe der Feinde geschickt gekontert. Zu guter Letzt konzentriert sich der "Trickster-Kampfstil" auf das Ausweichen, jedoch dürft ihr im Laufe des Spiels noch zwei weitere, nicht weniger effektive Kampfstile freispielen. Besonders "Sword Master" und "Gunslinger" repräsentieren wohl die häufigsten Spielweisen der Serienfans, weshalb es von Capcom eine gut durchdachte Idee war, konsequente Spielweisen auch zu belohnen. Alle Kampfstile werten sich nämlich bei häufiger Benutzung auf und werden dadurch noch effektiver.

    Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 Grundsätzlich basiert das Kampfsystem auf dem Einsatz von Fern- und Nahkampfwaffen zur gleichen Zeit. Ihr schleudert einen Dämon beispielsweise mit einem gezielten Schwertstreich in die Luft, pumpt ihn dort mit Blei voll und sobald der Bösewicht ächzend zu Boden geht, bekommt er eine knallharte Rempelattacke mit dem Schwert verpasst. Zwischendrin habt ihr die umstehenden Gegner mit ein paar Schüssen auf Distanz gehalten oder mit einem gezielten Schlag der zweiten Waffe gleich ganz ausgelöscht. Das hört sich jetzt vielleicht nach schmerzhafter Fingerverrenkung an, geht aber im Spiel so butterweich von der Hand wie in kaum einem anderen Spiel. Obwohl Devil May Cry eine riesige Auswahl an Kampfstilen, Waffen und Spezialmoves bereithält, ist die Steuerung sehr schnell verstanden und bereits nach dem ersten Level putzt ihr die Dämonen so cool und stilvoll vom Bildschirm als hätte euch Dante persönlich Unterricht gegeben.

    Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 Kein Wunder also, wenn man sich bereits nach kurzer Spielzeit zum Skateboard umfunktionierte Gegner unter die Füße schnallt und mit Dauerfeuer durch die restlichen Schattengestalten bricht. Besonders hilfreich stellt sich in solchen Situationen das handliche und absolut hervorragend funktionierende Zielsystem des Spiels heraus - einfacher kann man seine Widersacher kaum aufs Korn nehmen. Belohnt wird man dafür auch noch, denn ein äußerst forderndes Style-Combosystem spült für reihenweise und besonders stilvoll erledigte Gegner jede Menge Bonuspunkte auf das wichtige Punktekonto. Lediglich die größtenteils vollautomatische Kamera gab stellenweise Anlass zur Kritik, doch so katastrophal wie im Vorgänger sind die Einstellungen diesmal natürlich nicht. Eigentlich sind die teilweise ungünstigen Perspektiven nicht mal richtig störend, denn durch das gelungene Zielsystem habt ihr eure Gegner weiterhin immer im Fadenkreuz und so häufig tritt das Problem ohnehin nicht auf.

    Dämonisches Waffenarsenal

    Devil May Cry 3 Devil May Cry 3 Bis auf "Ebony & Ivory", Dantes treue Zwillingspistolen, müsst ihr die restlichen vier Fernkampfwaffen im Laufe des Spiels erst mal finden. Gleiches gilt für die vier freispielbaren Nahkampfwaffen (darunter auch eine skurrile E-Gitarre), welche mit Vorliebe von besiegten Endgegnern fallen gelassen werden. Alle Waffen können zwischen den Missionen oder bei göttlichen Statuen in ihrer Schusskraft aufgerüstet oder mit zusätzlichen Spezialmoves verbessert werden. Bezahlt wird in angemessener Weise, nämlich mit Seelen. Die verdient sich Dante mit dem Erledigen seiner Feinde, weshalb ein zusätzlicher Durchgang so mancher Mission absolut nicht sinnlos ist, da man von den wertvollen Seelen nie genug bekommen kann. Das Aufbessern der Waffen und Erlernen immer neuer Kampfmanöver verleiht Devil May Cry 3 eine unglaubliche Langzeitmotivation, ganz ähnlich wie in einem Rollenspiel: Ständig möchte man seinen Protagonisten noch kräftiger und in seinen Möglichkeiten vielfältiger gestalten. Zusätzlich können mit den erspielten Seelen Continues, Gesundheitsaufbesserungen und vieles mehr gekauft werden.

  • Devil May Cry 3
    Devil May Cry 3
    Developer
    Capcom
    Release
    24.03.2005

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990205
Devil May Cry 3
Devil May Cry 3 im Gamezone-Test
Ein spielerisch gelungener Höllenritt der Extraklasse mit dem vielleicht coolsten Helden des Jahres.
http://www.gamezone.de/Devil-May-Cry-3-Spiel-21352/Tests/Devil-May-Cry-3-im-Gamezone-Test-990205/
17.03.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/03/TV2005031517300500.jpg
tests