Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die Geheimnisse der Spiderwicks im Gamezone-Test

    Leichte Kost zum Film: Übernehmt die Rolle der Grace Kinder und besiegt den bösen Oger Mulgarath.

    Fans der Geschwister Jared, Simon und Mallory Grace haben Grund zur Freude, lief doch vor kurzem die Leinwandadaption der "Spiderwick Geheimnissen" in den hiesigen Lichtspielhäusern an. Der Kinofilm basiert auf der achtteiligen Fantasy-Buchreihe, die von der Schriftstellerin Holly Black eher für jüngere Leser ins Leben gerufen wurde, und entführt euch in eine geheimnisvolle Welt voller Feen, Kobolde und Oger. Passend zum Film serviert uns Sierra eine Videospielumsetzung, welche für die gängigen Konsolen auf den Markt kam. Wir traten für euch in die Fußstapfen der Geschwister und prügelten uns mit den garstigen Kobolden. Wie uns das Abenteuer gefallen hat, könnt ihr im folgenden lesen. Vorab aber schon der Hinweis, dass sich der Titel eigentlich eher an jüngere Spieler richten wird!

    Die Geheimnisse der Spiderwicks Die Geheimnisse der Spiderwicks Da es sich einmal mehr um eine Portierung einer Leinwandgeschichte handelt, dürft ihr die Ereignisse des kommenden Kinofilms heimischen Wohnzimmer, dank der Portabilität des Nintendo DS aber auch unterwegs nachspielen. Alles beginnt an dem Tag, als die Geschwister zusammen mit ihrer Mutter in das alte Anwesen der Großtante einziehen. Das Gemäuer sieht ein wenig altmodisch aus und benötigt vor allem im Garten einen Frühjahresputz, doch den Kindern gefällt die Aussicht auf einen erlebnisreichen Freizeitspaß. Während uns die Bücher reichlich Lesestoff und ausschmückende Details bieten, geht es im Spiel relativ schnell zur Sache. Jared entdeckt bald nach der Ankunft die geheime Bibliothek von Arthur Spiderwick und kurz darauf das Buch "Arthur Spiderwicks Handbuch für die fantastische Welt um dich herum". Unwissend bricht der Kleine das Siegel und öffnet damit den Zugang in eine wunderschöne magische, zugleich aber äußerst gefährliche Welt.

    Du wirst mich dafür hassen ...
    ... solltest die Finger vom Buche lassen!

    Der kleine Irrwicht Thimbletuck hat durchaus recht gehabt, mit seinen reimenden Sprüchen: Hätte Jared lieber die Finger davon gelassen, dann wären sie nun nicht in Schwierigkeiten. Denn kaum erblickt er die Welt der Feen und Fabelwesen, wird auch schon sein Bruder Simon verschleppt. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als bewaffnet mit einem Baseballschläger in die weite Welt hinaus zu ziehen und seinen Bruder zu retten.

    Die Geheimnisse der Spiderwicks Die Geheimnisse der Spiderwicks Spielerisch wird ein klassisches RPG-Adventure geboten, dass durchaus eine eigene Note besitzt. Befindet man sich innerhalb des Anwesens, gibt es zahlreiche Dinge, die man untersuchen kann. Zu Beginn gilt es zum Beispiel erst einmal die geheime Bibliothek ausfindig zu machen, wobei Thimbletuck alles daran setzt, euch aus dem Haus zu jagen. Aber nicht nur die Hütte lädt zu Erkundungstouren ein, auch die Wälder rings um das Anwesen herum bieten einen großen Abenteuerspielplatz. Der Titel wird dabei aus einer etwas schrägen Vogelperspektive präsentiert und bietet dadurch ähnlich klassischer 2D-Rollenspiele einen guten Überblick über die Umgebung. Der Weg durch das Dickicht, aber auch den dunklen Höhlen oder den Steinbruch bietet zwar einige Abzweigungen, letztendlich landet man aber schnell in einer Sackgasse und muss sich doch durch den einzig möglichen Pfad hindurch kämpfen.

    Nur selten verliert man bei der Wanderung die Kontrolle über die Grace Kinder - meistens dann, wenn zu viele Feinde aufkommen und man in Panik gerät. Ansonsten dirigiert man Jared, Simon oder Mallory wie im Zelda-Spektakel mit dem Stylus und kann durch einfaches Antippen von Objekten diese genauer untersuchen. Manche Büsche hinterlassen Früchte, aufgelesene Steine dienen als Wurfgeschosse und ab und an greift euch nach dem Berühren eines Versteckes ein hinterhältiger Gegner an!

    Das Feenreich ganz fabelhaft ...
    ... des Wesens Eigenschaft ganz vorteilhaft!

    Die Geheimnisse der Spiderwicks Die Geheimnisse der Spiderwicks Häufiger wird man aber auf die Welt "um dich herum" treffen - den unsichtbaren Feen. Diese könnt ihr ähnlich der Pokémons einfangen und im Anschluss deren Eigenschaften im Kampf gegen den bösen Oger Mulgarath einsetzen. Manche helfen, vormals unerreichte Orte zu besuchen, andere wiederum bieten heilende Kräfte an. Nicht zu verachten sind aber die kriegerischen Naturen, die im Kampf gegen die ekeligen Handlanger des Ogers sehr dienlich sind und zahlreiche Zauber loslassen.

    Die Geheimnisse der Spiderwicks Die Geheimnisse der Spiderwicks Eine deftige Auseinandersetzung mit den Schergen von Mulgarath kann man nur bedingt vermeiden, indem die Flucht ergriffen wird. Das Unterfangen gelingt aber nur selten und wird durch schnelle Verfolger meist hinterher wieder vereitelt. Daher sollte man sich seinem Gegenüber letztendlich stellen und die bösen Buben auslöschen! Lässt man sich auf den Kampf ein, gelangt man in eine Arena, die aus der Seitenansicht gezeigt wird. Klassisch wird der Kampf in Runden ausgetragen, in denen jeder Feldspieler einmal eine Aktion ausführen kann. Von einfachen Waffenhieben bis hin zu Zaubern ist das volle RPG-Repertoire mit von der Partie. Der Clou der DS Variante ist der Einsatz des Touchscreens. Hat man eine Aktion ausgewählt, muss man in einer Art Minispiel bestimmte Bewegungen ausführen oder Bereiche des Touchscreens unter Zeitdruck antippen. Wurde alles korrekt erledigt, erhält der Angriff einen Schadensbonus.

    Die Geheimnisse der Spiderwicks Die Geheimnisse der Spiderwicks Diesem Motto bleibt man in der Defensive treu, denn auch die Schläge der Feinde können mit gut getimten Manövern geschwächt werden. Kurz bevor der Angriff Jared, Simon oder Mallory trifft, muss die jeweilige Spielfigur auf dem Bildschirm angetippt werden. Dadurch geht diese in Deckung und nimmt weniger Schaden. Weiterhin bietet der Titel durch zwei Reihen eine taktische Note. Hintere Spieler können nur mit Fernangriffen den Feinden zusetzen, sind aber durch die vorderen Freunde geschützt. Zudem gehen die Frontmänner (oder Frauen) in einen Konterangriff über, sofern die Personen in den hinteren Reihen Schaden erleiden.

  • Die Geheimnisse der Spiderwicks
    Die Geheimnisse der Spiderwicks
    Release
    07.03.2008

    Aktuelles zu Die Geheimnisse der Spiderwicks

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skylanders: Imaginators Release: Skylanders: Imaginators
    Cover Packshot von King's Quest Release: King's Quest Sierra , Sierra
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991711
Die Geheimnisse der Spiderwicks
Die Geheimnisse der Spiderwicks im Gamezone-Test
Leichte Kost zum Film: Übernehmt die Rolle der Grace Kinder und besiegt den bösen Oger Mulgarath.
http://www.gamezone.de/Die-Geheimnisse-der-Spiderwicks-Spiel-21415/Tests/Die-Geheimnisse-der-Spiderwicks-im-Gamezone-Test-991711/
25.03.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/03/screen1_large_14_.jpg
tests