Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Die Hüter des Lichts (X360)

Release:
30.11.2012
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Namco Bandai
Übersicht News Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Hüter des Lichts im Gamezone-Test: Fiel eher schattig aus

13.12.2012 17:17 Uhr
|
Neu
|
Die Hüter des Lichts retten die Kinder der Welt vor Gefahr und Schatten, nur um sie dann in Ihre eigene Eintönigkeit zu Entführen. Wir unterzogen in unserem Privatkino die Versoftung einer standesgemäßen Qualitätsprobe.

Die Hüter des Lichts Die Hüter des Lichts [Quelle: Siehe Bildergalerie] Der Weihnachtsmann, der Sandmann, die Zahnfee, und der Osterhase sind wohl bei den meisten von uns mit einer Zeit des Lebens verbunden, in der wir uns noch Geschichten, Sagen und Märchen jeglicher Art mit einer aus heutiger Sicht beneidenswerten Unbekümmertheit umgeben konnten und den Gott einen lieben Mann sein ließen. Mit "Hüter des Lichts" rücken eben diese Helden vergangener Kindheitstage in einem Animationsfilm aus dem Hause Dreamworks wieder ins angestammte Rampenlicht für klein und groß. Wir unterzogen in unserem Privatkino derweil die Versoftung einer standesgemäßen Qualitätsprobe.

Gut, Böse, Standard

Die Hüter des Lichts (3) Die Hüter des Lichts (3) [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die Hauptrolle gebührt wie auch schon im Film auch in der Videospiel-Umsetzung den Hütern rund um Weihnachtsmann alias Nord, Osterhase und Co. (Jack Frost ist im Spiel nicht anwählbar). Den Part des Gegenspielers übernimmt der schwarze Mann Pitch, welcher entgegen der beileibe etwas dürftigen Androhung im Kinderspiel diesmal wirklich kommt und den Kindern weglaufen auch nichts nützt – man erinnert sich bestimmt an das berühmte Kinderspiel. Mit im Gepäck hat Pitch auch gleich noch eine fette Armee aus diversen Schattenmonstern, die den Kindern nicht nur Angst machen sondern auch gleich noch dabei helfen sollen die Welt zu unterjochen. Um den, diesem Plan entgegen stehenden, Hütern eins auszuwischen, versucht Pitch mit aller Macht den Kindern den Glauben an die Figuren der Legenden zu nehmen und so die Helden selbst immens zu schwächen. Ein packender Kampf um das Wohl der Kinder entsteht...

00:55
Die Hüter des Lichts - Zauberhafter Launch-Trailer
Für die Verwendung in unseren Foren:


Generisches Märchen ...

Die Hüter des Lichts (7) Die Hüter des Lichts (7) [Quelle: Siehe Bildergalerie] ...nicht so ganz. Das liegt zum Einen daran, dass der Titel die Geschichte viel zu schnell und zu leicht aus der Hand gibt und es sich mit vertonten Standbildern zu einfach macht. Statt also eine wirkliche Geschichte, welche für Kinder einen gewissen Erlebnisfaktor bietet, zu liefern, scheint sich die Entwicklerschmiede wenig darum zu scheren, dass ihr Endprodukt den Eindruck vermittelt lieblos dahinprogrammiertes Lizenzmachwerk zu sein. Zum Anderen ist das Gameplay auf die Dauer ebenfalls wenig überzeugend. Aus der Draufsicht-Perspektive widmen wir uns den ewig-gleichen Aufgaben. Mal muss hier ein Hüter-Portal aus feindlichen Belagerung befreit, dort ein Kind eine bestimmte Zeit beschützt oder aus einem Käfig befreit, oder einfach ein Gegnerlager zerstört werden. Kurzum hämmert ihr die ganze Zeit wie geisteskrank auf die Angriffstaste und schickt eine Gegnerhorde nach der nächsten ins Jenseits. Da helfen auch die sporadisch eingestreuten Treffen mit Pitch nicht mehr viel weiter. Ab und an stolpern wir über eine Schatzkiste, was bei entsprechender Einzeichnung von Beginn an nicht ganz verwunderlich ist, und greifen wichtige Charakterschätze ab. Die Abwechslung im Gameplay ist binnen einer halben Stunde Spielzeit dahin und durch Monotonie in jedem Aspekt des Spiels ersetzt. Mehr Fluch als Segen stellen hier also auch die insgesamt fünf übergroßen Welten in den Heimatorten der Protagonisten dar, da sie das Grauen nur unschön in die Länge ziehen. Für besiegte Feinde erhalten wir selbstredend Erfahrungspunkte sowie Kristalle in Hülle und Fülle, welche wir in die nicht besonders tiefgängige Charakterentwicklung investieren können. Die Entwicklung wird uns nur teilweise im Hinblick auf rudimentäre Elemente überlassen. Da hilft es auch nicht, dass man sich mit bis zu drei anderen Mitspielern die Aufgabe teilen kann, da hier geteiltes Leid noch immer volles Leid ist.

Bunt und nervig

Technisch reißen die Hüter des Lichts keine Bäume aus. Die Grafik ist zwar farblich stimmig und dank einigem Effektfeuerwerk zeitweise äußerst bunt, allerdings alles in allem zu durchschnittlich. Die Animationen der Hüter sind ebenfalls solide aber weitestgehend unauffällig. Negativ aufgefallen sind uns im Test die unbewegliche Kamera und eine fehlende Sprintfunktion. Äußerst nervig sind die diversen akustischen Ausgeburten der vier Protagonisten. Diese werden schon nach sehr kurzer Zeit so nervtötend, dass man am liebsten die komplette Soundanlage aus dem Fenster schmeißen möchte – Und das gilt für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.

   
Michael Stadler
Die schlechteste Filmumsetzung des Jahres.
Hüter des Lichts ist mit großem Abstand eines der schlechtesten Lizenzspiele des vergangenen Jahres. Stupides Gameplay, durchschnittliche Grafik mit grottigem Gamesound und einer viel zu flachen Story sowie halbautomatischen Charakterentwicklung sind so ziemlich die ersten Punkte auf der Liste von Schwächen die ein Videospiel nicht aufweisen sollte. Selbst durch die Augen eines Kindes gesehen ist es schlicht eine Frechheit wie wenig Erlebnis für das hart ersparte Taschengeld geboten wird. Für hartgesottene Achievement-Jäger, die für ein paar Trophäen/Achievements alles spielen, kann ich dieses Spiel zum Ramschkisten-Preis empfehlen. Für alle anderen gilt die Devise: Nur gucken, aber zur Hölle nochmal nicht kaufen!
   
Die Hüter des Lichts (X360)
Singleplayer-Wertung

4,5 /10
Leserwertung
(0 Votes):
-
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
5/10
5/10
4/10
5/10
5/10
Die Hüter des Lichts (PS3)
Singleplayer-Wertung

4,5 /10
Leserwertung
(0 Votes):
-
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
5/10
5/10
4/10
5/10
5/10
große Welten
Standbilder als Zwischensequenzen
nette Effekte
starre Kamera
Charakterentwicklungsansatz
Dauergekloppe
Erfahrener Benutzer
Moderation
13.12.2012 17:17 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar