Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die Sims 2: Haustiere - Vom großen Wurf weit entfernt - Leser-Test von pineline

    Ein Welterfolg waren "Die Sims" zweifellos und das aufgrund des motivierenden Spielprinzips, ganz unabhängig vom persönlichen Geschmack, zweifellos auch zurecht. Die Möglichkeit, sich um seine Figuren zu kümmern, den jeweiligen Charakter zu formen, durch Anweisungen zu beeinflussen und dessen Bedürfnisse möglichst gut zu befriedigen, gewährte einen spielerischen Freiraum, der neue Dimensionen erschloss. Klingt ganz schön übertrieben, ist es aber nicht. Völlig klar also, dass einige Nachfolger erschienen, so zum Beispiel auch "Die Sims 2, Haustiere"... womit meiner Ansicht nach nicht der (erneut) ganz große Wurf gelang. Durchaus kein langweiliges oder gar schlechtes Spiel, aber nicht ganz ausgereift, so stellte sich mir die Version für die Playstation 2 damals dar.

    Nur auf Einzelspieler/innen zugeschnitten ist diese Lebenssimulation und auch eine Onlineverknüpfung suchen wir vergebens. Aber nun gut, dies mag bei dieser Art an Videospiel auch noch völlig okay sein. Wir beschäftigen uns auch gerne allein und offline mit unseren "Sims", wohnen mit ihnen im netten Vorstadtviertel, sorgen für die richtige Ernährung, für ausreichend Schlaf, richten unsere Wohnung ein, verlieren die sozialen Kontakte nie aus den Augen und arbeiten zielstrebig im Hinblick auf die Erfüllung der individuellen Bedürfnisse und nicht zuletzt Karrierewünsche hin. In dieser Fassung kommt neu hinzu, dass (der Titel lässt es unschwer erahnen) wir uns zusätzlich um Hund und Katze kümmern dürfen/müssen: genügend Futter sowie ausreichende Streicheleinheiten sind hier gefragt, selbstverständlich sollten die Tierchen auch sehr bald stubenrein sein und auf unsere Kommandos hin entsprechend richtig reagieren, kurzum gehorchen. Je mehr Tiere wir zu Hause haben, umso stressiger wird das Ganze natürlich. Wir jedenfalls steuern eine Figur, die übrigen Mitbewohner kümmern sich selber um ihr Wohlbefinden und dies zugegebenermaßen auch sehr gut, teilweise vorbildlich für uns.

    Gut ist hierbei, dass wir zu jedem Zeitpunkt die Charaktere wechseln dürfen, was für erfrischende Abwechslung sorgt. Mehrere Familienmitglieder sind mit dabei oder wir erstellen zu Beginn dieser Simulation unseren Charakter einfach selber. So wie ich es tat. Nicht uninteressant ist ebenfalls, dass wir das Geschehen auch aus der Perspektive des jeweiligen Haustieres betrachten dürfen und das ist auch gut so, um so noch besser die einzelnen Bedürfnisse des Tieres eruieren zu können. Bei kleinen Erfolgen beziehungsweise Fortschritten hinsichtlich der mensch-Tier-Beziehung erhalten wir regelmäßig Tierpunkte, die wir umgehend im Stadtzentrum in Spielzeuge und Nahrung umwandeln. Somit wir den Haustieren nicht langweilig und die Wohnung bleibt heil. Zu gefallen weiß auf jeden Fall die große Auswahl an anwählbaren Figuren und Tierrassen (über 60), was die Langlebigkeit dieser Simulation auf jeden Fall fördert, gar keine Frage. Es liegt an uns und wie fit wir uns fühlen, ob wir gleich in einer größeren Wohngemeinschaft leben oder eher erst einmal in einem Singlehaushalt mit einem Tierchen leben möchten.

    Die Grafik ist zwar nicht sensationell schön, aber auch nicht hässlich, eher zweckmäßig und funktionell. Aber man fühlt sich in der bunten Welt wohl, die Figuren sind angenehm groß gezeichnet, lediglich sehenswerte Animationen oder ein ausgefeiltes Mienenspiel dürft Ihr hier nicht erwarten. Schließlich haben wir es auch mit einem Playstation 2 Spiel aus dem Jahre 2006 zu tun. Auch was die Soundkulisse angeht, so will ich nicht meckern, nichts ist störend, allerdings auch nichts richtig erwähnenswert. Es passt eben alles ganz gut, ohne besonders Aufsehen zu erregen. An der Grafik und an dem Sound liegt es jedenfalls nicht, dass dieses Spiel nicht so überragend ist, wie von mir erhofft, das liegt vielmehr an etwas Anderem, nämlich den Mängeln in Sachen Gameplay.

    Nervig fällt direkt zu Beginn auf, dass die Steuerung zu haklig ist: unpräzise gestaltet sich das Anklicken der Zielpersonen oder Objekte, ganz gleich ob mit der Maus oder (wie ich) mit dem Analogstick. Des Weiteren ärgern manche Umwege, welche unsere Figur in Kauf nimmt, wieso auch immer. Auch die Perspektive ist nicht immer das Gelbe vom Ei, nicht selten wird uns die Sicht auf das Wesentliche versperrt. So etwas ist einfach schlecht, nicht nur bei einer Simulation wie dieser hier, aber das spricht wirklich für eine zu rasche und schlampige Umsetzung. Nicht selten sind die Sims auch mehr als nur etwas begriffsstutzig und stehen auch nach erfolgter Anweisung dämlich in der Gegend herum. Was ab und zu ja nicht allzu tragisch wäre, aber es passiert zu oft, nicht zu vergessen die bereits erwähnten unnötige langen Wege, die ein Sim ab und zu in Kauf nimmt. Genau so etwas betrifft aber den Kern einer solchen Simulation und wiegt daher schwer. Ab und zu fühlt man sich auch noch im Stich gelassen, weil nicht schnell klar wird, was zu tun ist und vor allem wie. In der Summe sind das einfach zu viele Elemente, als dass ich jetzt über "Die Sims 2, Haustiere" ins Schwärmen geraten könnte. Mit etwas Bauchschmerzen aufgrund des schönen Spielprinzips empfehle ich es Euch noch, seid Ihr allerdings kein besessener Sammler, so greift lieber auf die Nachfolgeteile zu, sofern Ihr die nicht schon kennt.

    Negative Aspekte:
    Haklige Steuerung, eigenwillige und teils dämliche Sims, auf Dauer wiederholt sich fast alles, nicht alles wird gut erklärt, Perspektive nicht immer toll

    Positive Aspekte:
    Interessantes Spielprinzip, schöne Spielatmosphäre, mit Suchtfaktor (wers mag)

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Die Sims 2: Haustiere

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    6.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    5/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    6/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.2/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Die Sims 2: Haustiere
    Die Sims 2: Haustiere
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Maxis
    Release
    19.10.2006

    Aktuelles zu Die Sims 2: Haustiere

    Test PC Wii PSP GBA NDS GC PS2 Die Sims 2: Haustiere im Gamezone-Test 0

    Die Sims 2: Haustiere im Gamezone-Test

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010977
Die Sims 2: Haustiere
Die Sims 2: Haustiere - Vom großen Wurf weit entfernt - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Die-Sims-2-Haustiere-Spiel-21534/Lesertests/Die-Sims-2-Haustiere-Vom-grossen-Wurf-weit-entfernt-Leser-Test-von-pineline-1010977/
14.12.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests