Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Die Sims Lebensgeschichten im Gamezone-Test

    Erstmals erhalten wir die Chance mit den Sims eine richtige Geschichte erleben zu dürfen.

    Dass die Sims wieder da seien kann man eigentlich nicht sagen, denn sie waren ja nie wirklich weg: Ein Add-on jagt das nächste und ist ein Teil noch nicht erschienen, liegt schon die Ankündigung des darauffolgenden vor. Auch "Die Sims: Lebensgeschichten" ist mit atemberaubendem Tempo in die Läden gestürmt und bringt mal wieder ein frisches Lüftchen (Wind ist erfahrungsgemäß meist zuviel des Guten) in die Welt der Vorstadtbewohner, deren Leben der Spieler in die Hand nimmt: Nachdem man in den bisherigen Episoden immer seines eigenen Glückes Schmied war und nur frei spielen konnte, kann man diesmal Amor spielen und in die Leben von Laura und Lukas eingreifen, indem man die Geschicke beider Sims bis in die Arme ihrer großen Liebe lenkt - ist das mal wieder nur ein weiterer kümmerlicher Apfel vom Baum der Sims-Lizenz oder die goldene Frucht der Erkenntnis für alle Freunde des virtuellen Lebens? Lest selbst:

    Ein eigenwilliges Kapitel

    Die Sims Lebensgeschichten Die Sims Lebensgeschichten Worum es in "Die Sims" geht dürfte nach all den Jahren "sul-sul", den dutzenden Updates und den vielen Millionen verkauften Kopien des Spiels ja hinlänglich bekannt sein: Der Spieler kreiert vielseitig modellierbare Menschen, lässt diese in schicke Eigenheime einziehen, führt sie beruflich zu Ansehen und Erfolg, lenkt ihr Liebesgeschick und darf nach vielen Stunden auf eine mehr oder weniger glückliche Familie in einem mit allerlei Krempel vollgestellten Palazzo blicken. Doch dann keimt der Wunsch nach mehr Möglichkeiten, Features, Ausrüstung und Abwechslung auf - und der Hersteller springt mit einem Add-on ein, das das Spiel in allen Belangen aufstockt. Das funktioniert so seit vielen Jahren, hat die Sims in alle möglichen und unmöglichen Situationen gebracht, EA eine Menge Geld beschert und der Qualität der Erweiterungen nicht immer zum Besten gereicht. Mit "Lebensgeschichten" bricht EA ein wenig mit der klassischen Tradition: Das Add-on baut nicht auf die vorhandene Spiele auf, sondern kann als eine Best-of-Version des Hauptspiels von "Die Sims 2" und einiger seiner Updates mit einem brandneuen Storymodus betrachtet werden. Das Spiel läuft eigenständig und beinhaltet eine kleine Zusammenstellung aus den Features verschiedener Add-ons und natürlich aller Elemente des Hautpspiels von Sims 2. Doch was bringt uns "Lebenszeiten", mal abgesehen von der "Kampagne", das wir noch nicht kennen? Das ist schnell beantwortet: Sehr wenig - neue Gegenstände sind so gut wie nicht vorhanden, ebenso wie bei den Gameplayfeatures stößt man hier lediglich auf altbekanntes, sofern man die Reihe der Add-ons aufmerksam verfolgt hat - falls man jedoch Einsteiger ist und die Welt der Sims gerade erst kennen lernt, ist der Kauf einen Gedanken wert: Eine Mischung aus vielen der besten Ideen der Entwickler mit einem Storymodus, da ja nicht jeder dem freien Spiel soviel abgewinnen kann wie einer geführter Geschichte.

    "Desperate Housewives" lässt grüßen

    Die Sims Lebensgeschichten Die Sims Lebensgeschichten Nun aber zum Kernstück dieses neuesten Streichs des Teams um Will Wright, das diesmal wohl ohne großes Zutun des Altmeisters gewirkt hat, wie der Abspann vermuten lässt. Nachdem ihr das Spiel gestartet habt, könnt ihr sogleich wählen, ob ihr einen der beiden Storyparts spielen wollt oder mit dem freien Spiel vorlieb nehmt, in dem ihr wie gewohnt nach eigenem Willen eine Familie oder eine sonst irgendwie geartete Lebensgemeinschaft spielen könnt. In der Geschichte könnt ihr zunächst nur das Abenteuer der jungen Laura Haselnuss spielen, die nach dem Verlust ihres Jobs in SimCity zu ihrer Tante Trudi nach Buchenweiler zurückkehrt und in diesem Provinznest sofort Kontakte zu knüpfen beginnt: Neben einem süßen Kerl und potentiellen Freuden gibt es da natürlich auch die Eifersüchtige in der Nachbarschaft, die ihr das Glück nicht gönnen will und Lauras Flirtversuche sabotiert. So erinnert die Geschichte ein wenig an Serien wie "Desperate Housewives", auch wenn die Verhältnisse hier deutlich unverworrener und auch weniger intrigant sind. Die Aufgaben der Handlungen werden mithilfe der neuen Ziel-Kästchen im Wünsche&Ängste-Feld eingeblendet und vermitteln dem Spieler, wie es weitergeht. Begleitend dazu werden immer wieder Textfelder mit Lauras Gedanken eingeblendet, die später im Familienbuch nachlesbar sind und so eine Art Chronologie der Geschichte ergeben. Für erfüllte Ziele erhält man ähnlich wie bei der Befriedigung von Wünschen Laufbahnpunkte, mit denen man die bereits aus dem Hautspiel bekannten Bonusgegenstände wie den rentablen Geldbaum kaufen kann. Es gibt aber auch eine neue Inventarspalte, in der in der Handlung erhaltene Gegenstände, wie etwa Geschenke, abgelegt und aufgerufen werden. Sollte man mal einige Zeit keine Lust auf die Quest haben, ist man zu nichts gezwungen, die Aufgaben laufen nicht weg - aber man ist auch nicht völlig frei in seinem Handlungsrahmen, wer den süßen schwarzhaarigen von nebenan schon am ersten Abend verführen will scheitert daran, dass am ersten Tag nur Freundschaft zu holen ist - so sieht es die Geschichte vor. Wer das ablehnt, sollte im Menü direkt in Richtung freies Spiel abzweigen.

    Die Sims Lebensgeschichten Die Sims Lebensgeschichten Im zweiten Teil des Storymodus spielt man den erfolgreichen Unternehmer Lukas, der sich zwar materiell jeden Wunsch erfüllen kann, doch in der Liebe von einem Dilemma ins nächste stolpert. Nur hat er endlich mal eine Freundin und kann es kaum erwarten, nach Hause zu kommen, denn sie hat ihm eine Überraschung versprochen. Die Geschichte von Lukas funktioniert nach demselben Schema wie die von Laura, das Ziel-Feld zeigt an, wohin der Plot führt. Summa summarum gebärden sich beide Schnulzen als recht interessant und bringen zusammen rund 10-15 Stunden Spielzeit auf die Waage, die recht abwechslungsreich sind.

    Die Sims Lebensgeschichten (PC)

    Singleplayer
    7 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    6/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Erstmals eine richtige Story in der Historie der Sims
    kostengünstiges Sims-Rundum-Paket für Einsteiger
    gelungene Auswahl aus vielen guten Elementen der Sims 2-Ära
    Praktisch keine neuen Basiselemente und -features
    Nicht kompatibel mit den bisherigen Add-ons
    Storymodus relativ kurz
  • Die Sims Lebensgeschichten
    Die Sims Lebensgeschichten
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    07.02.2007

    Aktuelles zu Die Sims Lebensgeschichten

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991174
Die Sims Lebensgeschichten
Die Sims Lebensgeschichten im Gamezone-Test
Erstmals erhalten wir die Chance mit den Sims eine richtige Geschichte erleben zu dürfen.
http://www.gamezone.de/Die-Sims-Lebensgeschichten-Spiel-21558/Tests/Die-Sims-Lebensgeschichten-im-Gamezone-Test-991174/
28.02.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/02/simsleben_02.jpg
tests