Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dogz im Gamezone-Test

    18 Hunderassen, viele Kunststücke die man dem Hund beibringen kann aber ein sich schnell wiederholendes Gameplay.

    Auf dem NDS sind wieder einmal die Hunde los. Die Rede ist aber diesmal nicht von einem weiteren Ableger aus der bekannten und erfolgreichen "Nintendogs" Spielreihe, sondern von "Dogz" - einem Simulationsspiel, das Ubisoft jetzt für Nintendos Handheld veröffentlicht hat. Bereits im letzten Jahr hatte der Publisher mit "Catz" eine Katzensimulation für den GBA und DS herausgebracht, wobei aber keine der beiden Versionen so richtig gut punkten konnte. Nun sind zur Abwechslung mal die bellenden Vierbeiner dran und wie die Welpen-Aufzucht dabei vonstatten geht und ob die virtuellen Hunde eine besser Figur abgeben als die Katzenbabys haben wir für euch herausgefunden.

    In "Dogz" gilt es wahlweise in die Rolle eines Mädchens oder eines Jungen zu schlüpfen und sich dann aus der örtlichen Tierhandlung einen Welpen auszusuchen, um den man sich dann kümmern darf. Dabei stehen einem von Zwergdackel über Yorkshire Terrier bis hin zum Mischling insgesamt 18 verschiedene Hunderassen mit unterschiedlichen Farben und verschiedenem Geschlecht zur Verfügung, aus denen man auswählen kann.

    Welpen-Erziehung: Ihm seinen Namen beibringen

    Dogz Dogz Schafft man sich ein Haustier an, dann ist das - nicht nur in der realen Welt, sondern lobenswerterweise auch im Spiel - natürlich auch mit Verantwortung verbunden. Dazu gehört nicht nur das regelmäßige Füttern, sondern auch andere wichtige Dinge wie zum Beispiel euren neuen vierbeinigen Freund stubenrein zu bekommen. Als Erstes gilt es im Spiel aber dem kleinen Wauwau seinen Namen beizubringen. Das geht dabei ganz einfach, denn ihr braucht lediglich den Namen des Welpen immer wieder rufen, bis er ihn schließlich lernt - besondere Fertigkeiten beim Beibringen sind somit nicht gefragt. Rufen könnt ihr euren Hund, indem ihr eure Spielfigur antippt oder das Mikrofon-Symbol links unten auf dem Touchscreen berührt und dann ins Mikro spricht. Falsch machen kann man somit hier nicht viel und daher gestaltet sich das Beibringen des Namens leider viel zu einfach und nimmt lediglich wenige Minuten in Anspruch.

    Welpen-Erziehung: Ihm andere Befehle beibringen

    Genau im gleichen, leider viel zu einfachen Schema laufen auch die anderen Befehle ab, die ihr eurem Hund beibringen könnt. Neben "Sitz" und "Steh" kann der Welpe im Laufe des Spiel auch andere Tricks wie "Pfötchen geben" oder "Rollen" lernen. Auch hier gilt: die Befehle einfach immer wieder wiederholen, bis der Hund sie gelernt hat. Ob der Hund euch bzw. euren Befehl verstanden hat, erkennt ihr dabei an den Zeichen (Frage- oder Ausrufezeichen), die über dem Kopf des Welpen erscheinen. Je besser ihr euch mit eurem tierischen Freund versteht, desto weniger Fragezeichen erscheinen auf dem Bildschirm. Hat euch euer Hund verstanden, dann erscheint ein Ausrufezeichen über seinem Kopf. Um zu verhindern, dass der Spieler vor lauter Training alles andere außer Acht lässt, hat man zum Glück im Spiel den "Stressfaktor" miteingebaut. Wenn man das Training nämlich übertreibt, dann stresst man den kleinen Racker so sehr, dass er einfach nicht mehr mag.

    Es gibt alles in allem eine ordentliche Anzahl von Befehlen, die man im Spiel seinem Hündchen beibringen kann. Es ist nur schade, dass das Training so dermaßen leicht ausgefallen ist, dass einfach keine richtige Spielfreude aufkommen will. Dank dem sehr simpel geratenen Spielprinzip wird "Dogz" trotz der Vielfalt einfach viel zu schnell monoton und langweilig. Egal welchen Befehl man dem Hund beibringen will, es läuft immer nach dem gleichen Schema ab, was auf die Dauer einfach nur noch öde ist und somit den Unterhaltungswert ordentlich nach unten zieht.

    Loben und schimpfen

    Dogz Dogz Euer virtuelles Hündchen hat auch manchmal seinen eigenen Kopf und so kommt es schon mal vor, dass der Welpe nicht immer gehorcht. Vor allem was die Stubenreinheit betrifft, so ist der kleine Racker nicht sehr wählerisch und verrichtet sein Geschäft gerne überall und zu jeder Zeit. In so einem Fall erscheinen auf dem Bildschirm die beiden Optionen "Loben" und "Schimpfen". Um ihm deutlich zu machen, dass er was falsch gemacht hat, heißt es natürlich "Schimpfen". Wenn er aber das Hundeklo benutzt, sollte man natürlich ihn dafür loben. Mit der Zeit lernt dann der Welpe, dass er nur das Hundeklo benutzen soll. Natürlich müsst ihr aber die Sauerei immer schön weg machen - was aber sehr einfach von der Hand geht, denn ihr braucht lediglich zum Häufchen gehen und dann eure Spielfigur berühren.

    Das Haus erkunden

    Währen man sich in "Catz" lediglich mit einem Zimmer zufrieden geben musste, steht einem bei "Dogz" das ganze Haus zur Verfügung, welches man erkunden kann. Sowohl das eigene Zimmer als auch ein PC/Klavier-Raum, sowie das Wohnzimmer, die Küche und der Gang sind im Spiel betretbar. Jedes der Zimmer wartet dabei mit unterschiedlichen Objekten auf, die ihr auswählen könnt. So findet ihr in der Küche Futter und Wasser für euren Welpen, im Wohnzimmer eine Spielzeugkiste mit diversen Spielsachen sowie Bürsten für euren tierischen Freund und im PC/Klavier-Raum einen Computer mit Tipps zur Welpenaufzucht. Als nette Beigabe hat man im Spiel auch die Möglichkeit sich aufs Sofa zu setzen, eine Runde auf dem Klavier zu spielen und aufs Bett zu legen. Darüber hinaus stehen verschiedene Spielzeuge wie ein ferngesteuertes Auto zur Verfügung, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Es gibt so einiges, was man im Haus machen kann, nur leider lassen sich alle Aktionen durch einfaches Tippen des Touchscreens oder Drücken des A-Knopfs ausführen. Egal ob man den Welpen streichelt oder ihn bürstet - alle diese Tätigkeiten führt man nicht selber mit dem Stylus aus, sondern tippt einfach die entsprechende Option auf dem Bildschirm an. Nur beim Baden darf man über den kleinen Racker rubbeln, damit er schön sauber wird. Alles in allem werden im Spiel die DS-Funktionen kaum in Anspruch genommen, was zur Folge hat, dass der Titel mehr einem GBA-Spiel als einem DS-Spiel gleicht.

    Gassi gehen, an Wettbewerben und Rennen teilnehmen

    Dogz Dogz Da auch virtuelle Hunde Auslauf brauchen, könnt ihr in "Dogz" mit eurem Welpen auch Gassi gehen und die Umgebung draußen erkunden. Hier könnt ihr dann andere Hundebesitzer treffen und euch mit denen anfreunden, die ihr dann am Sonntag zu einer Hunde-Party einladen könnt. Doch erwartet nicht viel von der Fete, denn ihr könnt bei dieser Veranstaltung nur zuschauen, wie die Hunde herumtollen und das war's dann auch schon. Wenig berauschend sind auch die Wettbewerbe in der Tierhandlung ausgefallen, bei denen ihr am Wochenende mitmachen könnt. Hier braucht ihr mit eurem Welpen nur die gelernten Tricks zeigen und schon ist euch der erste Platz sicher. Ebenso wenig berauschend sind die Rennen ausgefallen, die im Park zu finden sind. Lediglich durch Rufen des Hundes und dann durch Tippen des entsprechenden Befehls, wie zum Beispiel "Spring", um über Hindernisse zu springen, absolviert man das Rennen, was sich somit alles andere als schwierig und herausfordernd gestaltet.

    Belohnungen

    Im Laufe des Spiels bekommt ihr für eure gute Arbeit mit dem Welpen von Mama und Papa auch schon mal das eine oder andere Geschenk als Belohnung. Sowohl Dekorelemente, zum Umgestalten des eigenen Zimmers, als auch Spielsachen für euch wie die Minispiele "Welpen-Memory" und "Welpen-Puzzle", die auch als Multi-Karten-Spiel und Download-Spiel per drahtlose Datenübertragung zur Verfügung stehen, könnt ihr erhalten. Mehr als eine nette Beigabe stellt jedoch weder die Möglichkeit der Neudekorierung der eigenen vier Wände noch die Minispiele dar, denn mit ihrem sehr einfachen Konzept haben sie lediglich sehr kurzweiligen Unterhaltungswert.

  • Dogz
    Dogz
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    29.03.2007

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Hospital Gigant Release: Hospital Gigant Nintendo , Nintendo
    Cover Packshot von Emergency 2012 Release: Emergency 2012 rondomedia GmbH , Quadriga Games
    Cover Packshot von Harvest Moon Release: Harvest Moon Nintendo , Natsume
    Cover Packshot von Die Sims 3 Release: Die Sims 3 Electronic Arts , Maxis
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991237
Dogz
Dogz im Gamezone-Test
18 Hunderassen, viele Kunststücke die man dem Hund beibringen kann aber ein sich schnell wiederholendes Gameplay.
http://www.gamezone.de/Dogz-Spiel-21831/Tests/Dogz-im-Gamezone-Test-991237/
10.04.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/04/Choose_breed.jpg
tests