Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Donkey Kong Jet Race im Gamezone-Test

    Ein lustiger Fun-Racer der seine Stärken aber erst im Multiplayer-Modus mit anderen Zockern ausspielen kann.

    Ursprünglich sollte Donkey Kong: Jet Race noch für den Gamecube erscheinen und die Bongo-Trommeln unterstützen, doch da der kleine Spielewürfel bereits am Ende seiner Lebenszeit stand, entschied man sich bei Nintendo den Fun-Racer auf der Wii zu veröffentlichen. Was dabei herausgekommen ist und ob die Affenbande es mit Mario's Kartraserei aufnehmen kann, lest ihr im Test.

    Super Affen Kart

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Donkey Kong: Jet Racer ist ein Fun-Racer, wie er im Buche steht. Auf diversen Fantasy-Strecken fahren knuffige Figuren um den Sieg und versuchen sich mit allerlei Power-Ups das Leben zu erleichtern. Hier rasen die bekannten Nintendo-Charaktere aus dem Donkey Kong Universum um Ruhm und Ehre. Zur Auswahl stehen Zeitrennen, freies Rennen, Einzelrennen und der Dschungel Grand Prix, der gleichzeitig das Herzstück des Spiels darstellt. Hier fahrt ihr unterteilt in drei Schwierigkeitsgrade jeweils sechs kleine Meisterschaften, die mindestens aus drei Rennen bestehen. Zur Auswahl stehen dabei 16 Fahrer, wobei die meisten erst mit der Zeit frei geschaltet werden. Jeder der Fahrer hat auch gewisse Eigenschaften wie Geschwindigkeit, Start und Lenkung.

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Gefahren wird jedoch nicht in Karts. Die Figuren haben zwei Raketen-Bongos um den Körper gebunden, mit denen sie über die Strecken gleiten. Die Kurse sind typisch für einen Nintendo-Fun-Racer recht abwechslungsreich gestaltet worden. Eislandschaften, malerische Strände, Wüste, eine Vulkangegend, alles ist dabei. Hinzu kommt noch, dass die Kurse diverse Abkürzungen, Abgründe und Fallen aufweisen, die es uns schwerer bzw. leichter machen unbeschadet davon zu kommen. So bevölkern beispielsweise riesige Bienen einige Strecken, denen wir geschickt ausweichen müssen. Wollt ihr eine Abkürzung fahren, müssen oft die typischen Donkey Kong-Fässer gefunden werden, die euch prompt auf dem kürzesten Weg in Richtung Ziel katapultieren. An anderen Stellen darf die Affenbande auch auf einem Fisch reiten oder in einer Lore fahren. Im direkten Vergleich mit Mario Kart: Double Dash würde es an dieser Stelle keinen eindeutigen Sieger geben.

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Zu einem Fun-Racer gehören auch die Power-Ups. Fahrt ihr über den entsprechenden Ballon mit dem verheißungsvollen Fragezeichen, dürft ihr einen Bienenschwarm auf den Feind los lassen, kurze Zeit unbesiegbar sein, mit feurigen Bananen den Weg versperren oder den Gegner mit einer Ananas bewerfen. Dies ist jedoch nur eine kleine Auswahl der Gimmicks, die eingesammelt werden können. Grundsätzlich gilt, dass ihr den Großteil der Power-Ups in leicht abgewandelter Form auch bei Mario Kart und Co. bereits gesehen habt. Doch neben dem Beschuss der Gegner müsst ihr ebenfalls auf die zahlreichen Fässer Acht geben, die auf den Strecken verteilt herumliegen. Diese könnt ihr jedoch mit einem beherzten Faustschlag aus dem Weg räumen, ebenso wie die Konkurrenz. Fast vergessen, einen Boost gibt es in Donkey Kong: Jet Race natürlich auch. Dazu müsst ihr eine bestimmte Anzahl an Bananen einsammeln, die überall verteilt herumliegen oder über der Strecke schweben, weswegen öfters mal ein beherzter Sprung gewagt werden sollte.

    Trommeln bis zum Sieg

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Bisher ist Donkey Kong: Jet Racer ein ganz gewöhnlicher Fun-Racer, doch das Besondere an dem Spiel ist die außergewöhnliche Steuerung. Ihr kippt beispielsweise nicht die Wiimote nach links und rechts, um zu lenken, sondern schüttelt die Wiimote um nach rechts zu gleiten, während das Schütteln des Nunchuks dazu führt, das ihr nach links fahrt. Diese Bewegungen sollen das Trommeln auf den Bongos simulieren, wofür das Spiel auch ursprünglich ausgelegt war. Um zu beschleunigen müssen Wiimote und Nunchuk abwechselnd geschüttelt werden, doch keine Sorge, euch fallen die Arme nicht ab, denn dies müsst ihr nur so lange machen, bis ihr die Höchstgeschwindigkeit erreicht habt, und das geht recht fix. Knallt ihr jedoch mit irgendetwas zusammen, müsst ihr immer wieder das Tempo auf diese Weise neu aufbauen. Um zu hüpfen wird Wiimote und Nunchuk gleichzeitig gehoben, während das Drücken des Analog-Sticks nach unten einen Boost aktiviert. Power-Ups werden mit dem B-Knopf losgelassen, während der A-Button zum Schlagen bestimmt ist.

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Hört sich erstmal ganz witzig an, und das ist es zu Beginn auch. Im Laufe der Zeit zeigt sich jedoch, dass diese Art der Steuerung auf Dauer zu anstrengend und auch nicht besonders präzise ist. Schnelle Reaktionen werden nahezu unmöglich sein. Im weiteren Verlauf und den höheren Schwierigkeitsgraden artet die Bedienung dadurch in pure Hektik aus. Durch das einfache Kippen der Wiimote hätte man Donkey Kong und seine Freunde viel angenehmer durch die Landschaften heizen lassen können, wobei die trommelartige Steuerung dennoch ihren eignen Reiz hat und wer sich Donkey Kong: Jet Race kauft, weiß aufgrund der markanten Packungsbeschreibung, auf was er sich da eigentlich einlässt. Und man muss es so sehen, wie es ist, ohne dieses ungewöhnliche Steuerungskonzept würde der Titel aus der Masse der Fun-Racern kaum hervorstechen.

    Die Luft ist schnell raus.

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Leider hat auch Donkey Kong: Jet Racer ein Problem, unter dem viele andere Fun-Racer aufgrund des simpel gestrickten Gameplays ebenfalls zu leiden haben. Nach wenigen Stunden sind alle Grand Prix gefahren, der Großteil der Strecken frei geschaltet und die Motivation sinkt schlagartig in den Keller. Etwas nervig ist zudem die KI, die jedes mal, wenn ihr euch absetzt automatisch schneller wird. Dadurch sollen die Rennen zwar spannend gehalten werden, doch ist es auch möglich, dass ihr in aller letzter Sekunde das Rennen verliert, wobei ihr auch, so hat es zumindest den Anschein, in der letzten Runde verstärkt mit feindlichen Power-Ups belegt werdet. In höheren Schwierigkeitsgraden führt jeder Fehler dazu, dass ihr eine Meisterschaft nicht mehr gewinnen könnt. In Verbindung mit der ungenauen Steuerung ein nicht zu unterschätzender Frustfaktor.

    Donkey Kong Jet Race Donkey Kong Jet Race Immerhin gibt es abseits der Rennen auch noch ein weiteres Betätigungsfeld. So könnt ihr euch an zahlreichen Herausforderungen versuchen. Beispielsweise gilt es innerhalb einer bestimmten Zeit möglichst viele Fässer zu zerdeppern oder in einem Rennen am Ende einer Runde niemals Letzter zu werden. Dieser Modus kann glücklicherweise das eine oder andere Stündchen zusätzlich motivieren. Die gute Nachricht ist, dass Donkey Kong: Jet Race einen hervorragenden, partytauglichen Offline-Multiplayer für bis zu vier Spieler zu bieten hat. Hier könnt ihr mit euren Freunden im Splittscreen ein Turnier veranstalten. Dieser Modus rettet den Affen-Raser glücklicherweise vor der Bedeutungslosigkeit. Es macht einfach Spaß zu sehen, wie sich die Kollegen mit der Wiimote abmühen und vier Mann vor dem Fernseher wie die Verrückten fuchteln. Auf Online-Modi muss jedoch verzichtet werden.

  • Donkey Kong Jet Race
    Donkey Kong Jet Race
    Publisher
    Nintendo
    Release
    3. Quartal 2007

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Nascar 11 Release: Nascar 11 Electronic Arts , Eutechnyx
    Cover Packshot von Need for Speed: Hot Pursuit Release: Need for Speed: Hot Pursuit Electronic Arts , Exient Entertainment
    Cover Packshot von Super Mario Kart Release: Super Mario Kart Nintendo , Nintendo
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991647
Donkey Kong Jet Race
Donkey Kong Jet Race im Gamezone-Test
Ein lustiger Fun-Racer der seine Stärken aber erst im Multiplayer-Modus mit anderen Zockern ausspielen kann.
http://www.gamezone.de/Donkey-Kong-Jet-Race-Spiel-21881/Tests/Donkey-Kong-Jet-Race-im-Gamezone-Test-991647/
04.02.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/02/Wii_Screenshot_Donkey_Kong_Jet_Race_001.jpg
tests