Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Ball Z Infinite World im Gamezone-Test

    Ein fetziger und doch anspuchsvoller Anime-Prügler, welcher die Playstation 2 nochmal so richtig zum glühen bringt.

    Die "Dragonball"-Saga des Akira Toriyama dürfte fast jedem Kind auf der Welt ein Begriff sein. Obwohl sich die Story auf die unterschiedlichen Gegner und Erscheinungsformen der Krieger reduzieren lässt, vermittelt "Dragonball" doch eine ganz eigene Faszination. Damit diese Faszination nicht abreißt, eroberte man schon vor einigen Jahren auch das Videospiel-Segment um Kindern die Erfahrung bieten zu können, selber in die Rolle eines Superkriegers aus "Dragonball" zu schlüpfen. Mit "Dragonball Z - Infinite World" liefert Bandai Namco laut eigener Aussage die "neueste Innovation der Budokai-Reihe". Wie sich der Titel schlägt, erfahrt ihr im nachfolgenden Test.

    Nach dem Kampf ist vor dem Kampf

    Dragon Ball Z Infinite World Dragon Ball Z Infinite World Wie der Titel vermuten lässt spielt ihr in "Dragonball Z - Infinite World" die Story der "Dragonball Z"-Saga nach. Doch damit nicht genug, erwarten euch auch die "Dragonball GT"-Saga und bekannte Geschichten aus den Kinofilmen. Im Klartext bedeutet das: Ihr habt viel zu kämpfen. Einen Kampf nach dem anderen gegen die aus der Serie bekannten Bösewichte müsst ihr austragen und natürlich auch gewinnen. Eure Ziel dabei ist - wie sollte es anders sein - die Rettung der Welt. Damit das Ganze reibungslos von der Hand geht, nahm man sich bei "Bandai Namco" für den vermutlich wohl letzten Teil der Serie mehr als nur ein Beispiel am großen Konsolenbruder "Dragonball Z - Burst Limit" (PS3&360). Die Kampf-Engine inklusive der Dramaszenen wurde auf den PS2-Ableger abgestimmt. Erlebt wird die Geschichte auf kleineren Karten die immer jeweils einen Abschnitt bzw. Gegner darstellen. So hat z.B. euer erster Gegner bzw. Bruder "Radditz" ein anderes Spielfeld als es das rosafarbene Dickerchen "Boo" hat. Einzelne Punkte auf dem Spielfeld stellen dann eure Aufgaben bzw. die wichtigsten Kämpfe des jeweiligen Storyabschnitts dar. Insgesamt könnt ihr euch auf 21 Spielfeldern ordentlich austoben und die Story erleben, welche zwischendrin immer wieder mit freispielbaren Zwischensequenzen dargeboten wird.

    Voll auf die Zwölf

    Dragon Ball Z Infinite World Dragon Ball Z Infinite World Genug vom Storytelling, Action ist angesagt. Und die ist alles andere als knuffig. Energiegeladen und blitzschnell bewegen sich die Charaktere über den Bildschirm. Um euch in Stimmung zu bringen, bekommt ihr kleine Intros serviert, die euch den bevorstehenden Gegner kurz vorstellen und dann kann auch endlich draufgehauen werden. Die Steuerung geht nach ein wenig Einübung sehr schnell in Fleisch und Blut über und macht euch bald zum ultimativen Kämpfer. Allerdings gibt es hier auch einige Dämpfer zu vermerken. Zum einen ist das Spiel selbst auf sehr leicht noch bockschwer und manche Gegner lassen sich nur mit etlichen Anläufen bezwingen; Zum anderen gibt es zwar extra Trainings-Quests im Story-Modus, jedoch bringen euch diese Einheiten überhaupt nicht weiter, weil die zu erlernenden Moves gar nicht im Kampf erklärt oder schlüssig dargelegt werden - getreu dem Motto "trainiert einfach mal, ihr werdet schon wissen was ihr tut". Bleibt also nur der Blick ins Handbuch und das wiederholte Ausprobieren in einem Quick-Battle mit einem CPU Gegner.

    Dragon Ball Z Infinite World Dragon Ball Z Infinite World Kommen wir nun aber wieder zu den schönen Seiten der "Dragonball Z - Infinite World". In das Spiel haben es gesamt 40 Charaktere und 100 Transformationen geschafft. Jeder Charakter hat seine Serientypischen Moves und weiß sie eindrucksvoll auf den Bildschirm zur Schau zu stellen. Jedoch sind nicht alle Moves von Anfang an verfügbar. Ihr erhaltet im Spielverlauf sogenannte "Zenis" mit denen ihr in eurem Kämpfer-Raum auf Attributjagd gehen könnt. Je nach dem könnt ihr das "Super-Kamehameha", die Verwandlung zum dreifachen Supersajayin oder unendlich KI für Spezialmanöver freischalten. Das ist definitiv eine wichtige Geschichte, denn im weiteren Verlauf des Story-Modus kommt ihr ohne ein gekauftes Attribut nicht mehr allzu weit, da die Gegner immer anspruchsvoller und auch schwerer werden. Und damit euch die vielen Kämpfe nicht zu viel werden, gibt es zwischendurch ein paar Jump'n'Run-Einlagen, die aber leider im weiteren Story-Verlauf immer weniger werden.

    Fernab der Realität

    Dragon Ball Z Infinite World Dragon Ball Z Infinite World Da "Dragonball" eine Anime-Serie ist, wäre ein realistisches Gamedesign alles andere als nachvollziehbar. Darum präsentiert sich "Dragonball Z - Infinite World" auch in Cell Shading Optik, was dem Spiel sehr gut zu Gesicht steht. Der PS2-Titel kommt - wohl aufgrund der gesammelten Erfahrung der Entwickler mit den Next-Gen Konsolen - grafisch wirklich sehr beeindruckend daher. Die Effekte, sei es nun ein simpler Faustschlag oder eine Superattacke, wirken wie aus einem Guss und bringen das Feeling der Serie gut rüber. Dieses Prädikat verdient ebenso Akustik des Spiels. Die krachenden Sounds in den Kämpfen sind fast so gut wie in der Serie. Die Spielkonversationen sind auf Englisch mit deutschen Untertiteln. Jedoch machen die englischen Synchronsprecher ihren Job mindestens genauso gut wie ihr deutsches Pendant in der Serie.

    Dragon Ball Z Infinite World (PS2)

    Singleplayer
    8,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    schöne Grafik
    stimmiger Sound
    gute Handhabung
    40 Charaktere & 100 Transformationen = sehr guter Umfang – sorgt für lange Spielzeit
    sehr heftiger Schwierigkeitsgrad
    sinnlose „Nebenquests“ wie Trainingsstunden ohne lehrreiche Erklärungen
  • Dragon Ball Z Infinite World
    Dragon Ball Z Infinite World
    Publisher
    Atari
    Developer
    Namco Bandai
    Release
    05.12.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992081
Dragon Ball Z Infinite World
Dragon Ball Z Infinite World im Gamezone-Test
Ein fetziger und doch anspuchsvoller Anime-Prügler, welcher die Playstation 2 nochmal so richtig zum glühen bringt.
http://www.gamezone.de/Dragon-Ball-Z-Infinite-World-Spiel-22010/Tests/Dragon-Ball-Z-Infinite-World-im-Gamezone-Test-992081/
05.01.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/01/zthrthdfh.jpg
tests