Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Quest 6: Wandler zwischen den Welten im Gamezone-Test

    Ein Relikt aus vergangener Zeit, das den jung gebliebenen das Lächeln ins Gesicht zaubert.

    Im heutigen Zeitalter des High-Definition-Gaming können sich nur die älteren Spieler an die Anfänge erinnern. Dabei steht ein Wegbereiter bei vielen Zockern von groß bis klein noch immer hoch im Kurs: Das SNES. Viele Stunden saß man auf der heimischen Couch und erlebte die Serienanfänge vieler verschiedener Spiele. Eine dieser besagten Serien ist Dragon Quest. Nachdem sich die Serie im Hochsommer des vergangenen Jahres mit dem neunten Teil auf dem Nintendo DS eindrucksvoll in die Riege der ewigen Handheld-Klassiker eingereiht hat bekommen Fans der Serie nun wieder neues Material. Mit Dragon Quest VI: Wandler zwischen den Welten spendieren Nintendo und Square Enix in Kooperation dem bisher Japan-exklusiven SNES-Klassiker einen Relaunch auf dem Handheld. Kann Teil sechs mit den anderen Ablegern mithalten?

    Klassischer Selbstfindungstrip

    Dragon Quest 7: Wandler zwischen den Welten Dragon Quest 7: Wandler zwischen den Welten Ein beliebtes Stilmittel in der Filmindustrie ist es, den Film gleich mit dem Ende beginnen zu lassen, nur um dann in den folgenden Minuten zu schildern wie es überhaupt zu dieser Situation kam. Auch in Dragon Quest IV findet dieses Stilmittel Anwendung. Das Spiel schickt uns gleich zu Begin in Begleitung von zwei Kumpanen zu Obermotz Mordar, dem wir aber leider nicht das Handwerk legen können. Mit Hilfe eines magischen Nebels werden wir im Handumdrehen aus dem Bildschirm gebeamt und so in Rekordzeit besiegt. Glücklicherweise stellt sich diese Niederlage nur als Albtraum heraus. Zunächst. Denn wie sich später herausstellt werden wir von einer höherer Macht, genauer gesagt des übermächtigen Dorfpatrons, der Herrin des Berges, dazu auserkoren nahendes Unglück abzuwenden und somit die Welt zu retten. Dabei wandelt ihr nicht nur zwischen zwei Welten, nämlich der echten und der sogenannten "Phantomwelt", welche ihr durch eine misslungene Rettungsaktion entdeckt. Sondern ihr findet auf der Reise auch zu euch selbst und so zu eurem Schicksal.

    Klassischer Weg

    Sind die Rahmenbedingungen nun von mir schon im Voraus erklärt worden, erfahrt ihr diese natürlich im Spiel nur Stück für Stück. Unterdessen vertreibt ihr euch die Zeit mit allerhand Dingen die im Alltag eines waschechten Japano-RPGs anfallen. Ihr streift auf eurer Odyssey durch die Landen und erledigt so allerhand Nebenquests für Menschen aller Farben und Formen. Dabei sind diese Nebenbeschäftigungen zahlreich und erfrischend von der Haupthandlung ablenkend, ohne euren Wissensdurst nach dem Geheimnis der Hauptgeschichte zu stillen. Wie es sich für ein Rollenspiel des alten Schlags gehört, sind Kämpfe mit Gegnern absolute Grundausstattung. Dabei bleiben die potenziellen Gegner jedoch unsichtbar und überraschen euch aus dem Nichts heraus. Leider sind die Kämpfe zu häufig, sodass ihr gerade in den ersten Spielminuten mehr das Zeitliche segnet als euch lieb sein dürfte und später nur wider Willen in den Kampf einsteigt.

    Dragon Quest 7: Wandler zwischen den Welten Dragon Quest 7: Wandler zwischen den Welten In den Mini-Schlachten stellen sich euch dann liebevoll von Star-Zeichner Akira Toriyama gestaltete Figuren in den Weg, die wieder einmal serientypisch knuffig, bunt und vor allem schräg ausfallen. Ansonsten bleibt alles wie gehabt: Das Kampfmenü bietet Magie, Angriff, Item und Verteidigung zur Auswahl. Des Weiteren kann auch die Formation der Gruppe bearbeitet werden um Magier nicht an der Front kämpfen zu lassen. Einzig an die Perspektive muss sich der Spieler wohl erst mal gewöhnen. Angriffe werden aus der Ego-Ansicht geführt und man bekommt so die Charaktere nur außerhalb des Gefechts zu Gesicht. Am Ende einer solchen Auseinandersetzung stehen natürlich Erfahrungspunkte die sich auf Level und Charaktereigenschaften auswirken. So ein Selbstfindungstrip zieht aber auch in Dragon Quest VI einige soziale Kontakte mit sich.

    Seid ihr zu Beginn noch gänzlich auf euch alleine gestellt, gesellen sich mit zunehmender Dauer gleich eine ganze Gruppe von Menschen an eure Seite. Leider ist aber die maximale Anzahl der Gruppenmitglieder inklusive euch auf vier Personen beschränkt. So lasst ihr überschüssige Gesellen einfach in Hildas Heldenhort, wo sie treu ergeben auf eure Abholung warten. Allerdings hängt die Gruppenzahl auch von der aktuellen Möglichkeit der Fortbewegung ab. Habt ihr nämlich eine Kutsche zu Verfügung, können bis zu acht Mitstreiter bequem auf Reisen gehen, das Kämpfen bleibt jedoch wie erwähnt immer nur vier Mitstreitern vorbehalten. Allerdings wird einem der lange Weg zum Heldenhort erspart, da man das Backup gleich dabei hat und sogar gleich im Kampf ändern kann. Wie es im Leben nun mal ist, schlagen auch eure Partymitglieder irgendwann eine Laufbahn ein. Das kann vom Kampfkünstler, Dieb, über Händler bis hin zum Vagabunden reichen. Jede ergriffene Tätigkeit bringt bestimmte Fähigkeiten mit sich, welche den Charakter prägen. Allerdings verschwinden diese Attributsteigerungen auch bei einem Berufswechsel nicht und stärken so dauerhaft die Fähigkeiten der entsprechenden Person.

  • Dragon Quest 6: Wandler zwischen den Welten
    Dragon Quest 6: Wandler zwischen den Welten
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    20.05.2011
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Release: Rune Factory 3: A Fantasy Harvest Moon Rising Star Games, Ltd. , Neverland Company
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993340
Dragon Quest 6: Wandler zwischen den Welten
Dragon Quest 6: Wandler zwischen den Welten im Gamezone-Test
Ein Relikt aus vergangener Zeit, das den jung gebliebenen das Lächeln ins Gesicht zaubert.
http://www.gamezone.de/Dragon-Quest-6-Wandler-zwischen-den-Welten-Spiel-22054/Tests/Dragon-Quest-6-Wandler-zwischen-den-Welten-im-Gamezone-Test-993340/
16.06.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/06/24_DS_Dragon_Quest_VI_Screenshot__15__b2teaser_169.jpg
tests