Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Duke Nukem: Critical Mass im Gamezone-Test

    Man möchte es gar nicht aussprechen, aber ein solches Machwerk hat der legendäre Duke wahrlich nicht verdient.

    Im Zuge dessen da man eine gekaufte Lizenz ausreizen möchte, kommt so manches Game auf den Markt, welches doch lieber in der Schublade hätte verbleiben sollen. Während aktuell die gestandenen und vor allem volljährigen Zocker unter uns auf die Balls of Steel Edition von Duke Nukem Forever warten, bekommen DS-Besitzer eine kastrierte, USK freundliche Version des Duke geboten. Klar kann man sagen, dass etwas weniger Gewalt per se nichts Schlechtes ist, aber leider blieb bei Duke Nukem: Critical Mass für NDS nicht nur diese auf der Strecke. Bei näherer Betrachtung wundert es dann kaum noch, dass dieser Titel ganz still und heimlich in die Händler-Regale wanderte, ohne dabei groß von der Öffentlichkeit wahr genommen zu werden. Irgendwie zu Recht wie wir finden, denn ein solches Machwerk hat Duke Nukem wahrlich nicht verdient.

    Charakter mit Geschichte

    Duke Nukem: Critical Mass Duke Nukem: Critical Mass Als im Jahre 1991 der gute Duke Nukem über die Computer-Monitore flimmerte, dachte sicherlich niemand von uns daran, dass sich daraus eine Serie entwickeln würde, die das Potential hat über Jahrzehnte hinweg zu bestehen. Auf verschiedenen Systemen beheimatet und auch in der Darstellungsweise unterschiedlich, erkämpfte sich unser nicht ganz stubenreiner Held die Gunst der Spieler. Egal ob Plattformer, Third-Person- oder Ego-Shooter, der Duke wusste immer zu begeistern. Na ja, sagen wir besser "fast immer", denn auch diese Franchise wurde durch sehr starken Qualitätsschwankungen hart gebeutelt. Während der als legendär geltende Ego-Shooter sehr viel treue Fans und Anhänger unter uns hat, bleibt dem neuesten Spross auf dem DS diese Ehrerbietung wohl verwehrt. Mit einer Alterskenzeichnung ab 12 Jahren versehen, kommen schon erste Zweifel auf. Der Duke auf Jugendgerecht getrimmt? Das geht nun wirklich nicht! Und so ist es leider auch, gleichwohl es ganz sicher nicht schlimm ist, dass es keine Blutfontänen gibt und die zu rettenden Babes mehr als genug Kleidung am Körper tragen - aber bei aller Liebe, das passt einfach nicht zu dieser Serie und schon gar nicht zum Duke!

    Duke Nukem: Critical Mass Duke Nukem: Critical Mass Immerhin hat der DS-Duke die Release-Verschiebung mit seinem großen Bruder gemein, denn die ursprüngliche Veröffentlichung von Duke Nukem: Critical Mass war für September 2009 vorgesehen. Hätten die Entwickler diese zusätzliche Zeit wirklich genutzt, wäre vielleicht auch ein ansprechendes Handheld-Spiel daraus geworden. Aber alles hätte, wenn und aber nützt nichts, auch wenn der Titel recht vielversprechend anfängt. In klassischer Side Scrolling Manier schießt und hüpft sich der Duke durch die verschiedenen Abschnitte und erinnert zumindest im Ansatz an den ersten Duke. Dann hören eventuelle Gemeinsamkeiten allerdings schon auf und der respektable Duke wird ad absurdum geführt.

    Gesichter des Schreckens

    Duke Nukem: Critical Mass Duke Nukem: Critical Mass Es liegt auf der Hand, dass der Nintendo DS eher begrenzte grafische Fähigkeiten vorzugweisen hat. Ein Manko, dass bei vielen Titeln allerdings nicht zum Tragen kommt, da die Entwickler bewiesen haben, dass man grundlegend sehr gute, optische Ergebnisse präsentieren kann. Aber irgendwie, das ist zumindest die einzig logisch Erklärung, die wir aufbringen können, scheinen die Entwickler von Duke Nukem: Critical Mass das nicht gewusst zu haben, denn die gebotene Grafik ist schlicht eine Frechheit für jedes noch so hartgesottene Spieler-Auge. Wir können uns wahrlich glücklich schätzen nach unserer Spiel-Session nicht blind geworden zu sein. Verwaschene und darüber hinaus noch extrem grobe Texturen, gepaart mit einem Charakter-Design, welches diesen Namen nicht einmal verdient - das kann einfach nix werden. Dazu noch monoton gestaltete Level, in denen die Gegner förmlich darum betteln von ihrem Leid erlöst zu werden und sich ohne jedwede Gegenwehr erschießen lassen. Da fragen wir uns schon: Wie soll da bitte Spielspaß aufkommen? Unsere Hauptfigur selbst kann man eigentlich nur an der Farbe seiner Kleidung und an den gelben Pixeln, die wohl Harre darstellen sollen, erkennen. Viel schlimmer als die Optik ist die scheinbar gar nicht vorhandene Kollisionsabfrage und es gibt Bereiche, die veräppeln uns, denn sie lassen uns glauben ein stabiler Boden zu sein. Nicht selten wollten wir Bereiche erkunden und dachten, 'hey, das schaut gut aus, da kann ich laufen, sieht auch ganz nach einem begehbarem Boden aus' und bekamen vom Spiel nur ein "ätsch, ätsch" serviert, denn des Öfteren fiel unser Held einfach mal so durch den vermeintlichen Boden hindurch, und wir mussten den betreffenden Abschnitt von vorne beginnen.

    Duke Nukem: Critical Mass Duke Nukem: Critical Mass O.k., o.k., bekanntlich ist die Optik ist nicht alles - das mag soweit auch stimmen. Aber warum in drei Teufels und Gottes Namen wurde dann bei der Steuerung auch so geschludert? Fragt nicht wie oft wir erlebt haben, dass die Steuerung eher einem Glücksspiel gleich kam und wir uns regelrecht gefreut haben, wenn sie dann doch mal einigermaßen funktionierte. Das ist nervig, frustrierend und einfach unter aller Kanone! Ungenau, schwammig und zu allem Überfluss auch noch unlogisch auf die Fähigkeiten des DS angepasst, umschreibt das Möchtegern-Steuerungskonzept wohl am besten. Wir haben wahrlich schon viel auf dem DS ausprobiert, gesehen, gespielt - aber sowas ist uns echt noch nicht untergekommen! Dazu sagen wir nur: Steuerung - Note sechs, setzen!

  • Duke Nukem: Critical Mass
    Duke Nukem: Critical Mass
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Release
    08.04.2011
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
993282
Duke Nukem: Critical Mass
Duke Nukem: Critical Mass im Gamezone-Test
Man möchte es gar nicht aussprechen, aber ein solches Machwerk hat der legendäre Duke wahrlich nicht verdient.
http://www.gamezone.de/Duke-Nukem-Critical-Mass-Spiel-22268/Tests/Duke-Nukem-Critical-Mass-im-Gamezone-Test-993282/
29.04.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2011/04/duke_nukem_critical_mass_04.jpg
tests