Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dungeon Siege: Monstermetzeln hoch 3 - Leser-Test von Neo

    Dungeon Siege: Monstermetzeln hoch 3 - Leser-Test von Neo Genretypisch beginnt Dungeon Siege mit der Charakterauswahl, diese ist allerdings auf das jeweilige Aussehen des Helden oder Heldin beschränkt. Die restlichen Charakterzüge ergeben sich dann im Laufe des Spiels. Wenn ihre Kämpfer mit sich mit verschiedenen Waffen durch Monsterscharen metzeln steigen ihre Kampfwerte, wenn sie mit Zaubern um sich schmeissen steigen ihre Magiewerte und die Intelligenz.

    Anfangs ist Dungeon Siege eine Ein-Mann-Vorstellung, im Laufe des Spiels wächst ihre Truppe allerdings auf bis zu acht Mitglieder an. Manche treten ihrer Gruppe aus Dankbarkeit, andere im Tausch gegen bares Geld bei. Aber Vorsicht, je mehr Köpfe ihre Truppe zählt, desto langsamer steigen die einzelnen Erfahrungslevel. Falls ihnen mal ein Kämpfer nicht mehr gefällt, kann man ihn ganz einfach unter der nächsten Tanne stehen lassen, dort wartet er dann auf ihre Rückkehr.

    Die Kämpfe sind extrem Actiongeladen. Zwischendurch benötigt es aber per Leertaste eine kurze Pause, der Übersicht zu liebe. Die gut gelungenen Bedienung ist besonders in sehr unübersichtlichen Massenschlachten enorm hilfreich. Mit der „M“ Taste lassen sie alle gewählten Charaktere einen Mana-Trank trinken, per „H“ Taste füllen Gesundheitsdrinks die Lebensenergie ihrer Recken wieder auf. Wer allerdings ein bisschen Übung besitzt kann das ganze auch bequem per Maus steuern.

    Waffen gibt es in Dungeon Siege ganz sicher zur Genüge. Die Auswahl reicht von einem Dolch über riesige Bögen bis zu eisernen Helmen die dem jeweiligen Helden mehr Lebensenergie verschaffen. Für jede Waffe müssen ihre Recken bestimmte Charakterlevel erreicht haben. Ist das nicht der Fall, oder kann der Krieger keine weiteren Gegenstände tragen, wird er halt aufbewahrt bis man ihn brauchen kann.
    (Noch) nicht brauchbare Gegenstände kann der Spieler in einem Ersatzteilinventar verstauen. Jeder ihrer Helden besitzt ein eigenes, sind die alle randvoll mit Schwertern und Rüstungen vollgestopft, wird es wahrscheinlich langsam Zeit sich einen Lastesel zuzulegen. Der kann noch mal das dreifache eines normalen Heldeninventars unterbringen.
    Um einen Charakter zaubern zu lassen, muss der erst den richtigen Zauberspruch in Papierformat besitzen, diese finden sie manchmal auch zufällig auf dem Weg, ein getöteter Gegner trägt ihn bei sich, oder die letzte Möglichkeit, man kauft sie im städtischen Zaubererladen. Das gleiche gilt für die Waffen, diese findet man aber relativ oft bei toten Gegner und braucht deswegen kein Geld für Neue auszugeben.
    Umgekehrt lohnt es sich aber durchaus, denn das überschüssige oder alte Material kann man eintauschen oder verkaufen und aus dem neu verdienten Geld gibt’s dann neue Waffen, also sollte man unbedingt alles, ausser es ist ein uralter und unbrauchbarer Dolch, einpacken.

    Dungeon Siege gehört dank der spektakulären Grafik, zu den schönsten Rollenspielen die es momentan gibt. Die wunderschöne Welt sticht dem Spieler sofort ins Auge, dieses wird, je näher man zoomt, mit ungeheuer vielen Details verwöhnt. Die Charaktere sehen einfach genial aus und bewegen sich in ihren Rüstungen sehr glaubhaft. Einzig und allein die Zauber sind nicht ganz so umwerfend wie die sonstigen Effekte des Spiels. Sie sehen zwar auch sehr gut aus, fallen aber im Allgemeinen hinter den Grafikstandart von Dungeon Siege zurück.
    Diese geballte Grafikpracht hat aber auch ihren Preis, eine Geforce 3 und eine vierstellige MHz-Zahl sollen es sein, und sogar dann besteht die Möglichkeit das es einzelne Ruckler zu „geniessen“ gibt, wenn sie mit einer voll besetzten Heldengruppe eine Monster-Metzel-Party veranstalten. Auch toll sind die verschiedenen Kameraperspektiven, stufenloses Drehen ist genau so möglich wie ganz in die Nähe und Ferne zu zoomen.
    Was der Spieler auch vergebens sucht sind Ladezeiten, man läuft in Städte, betritt Häuser und sieht, abgesehen von der Kurzen am Spielbeginn, trotzdem keine Ladezeiten.

    Auch sparsam gingen die DS-Macher mit der Story um, es gibt kaum Zwischensequenzen und Nebenquests kann man den winzigen Aufgaben am Rande gar nicht sagen. Es vergehen manchmal Stunden zwischen den einzelnen Storyteilen und zwischendrin kämpft man sich durch riesige Gegnerhorden hindurch. So gelangt die Story schnell einmal in Vergessenheit.

    Ebenfalls enttäuscht wird der Spieler am Schluss. Hat man ein Spiel erfolgreich durchgespielt, freut man sich meistens auf eine schön gerenderte Schlusssequenz. Da hat jeder DS-Spieler eindeutig zu viel verlangt: Jeder der es schafft das Spiel zu beenden wird mit einem billigen weissen Text auf schwarzem Bildschirm abgespeist.

    FAZIT:
    Leider kann die Langzeitmotivation überhaupt nicht mit der absolut genialen Optik mithalten. Mit der Zeit geht einem nämlich das ewige „monsterspringtausgebüschundwirdabgemetzelt“ ganz gehörig auf die Nerven und man sehnt sich nach etwas Abwechslung. Trotz allem ist DS vor allem dank den extrem actionreichen Kämpfen und der tollen Grafik ein absolut zu empfehlenswertes Action-Rollenspiel. Aber spätestens nachdem man es einmal duchgespielt hat, hat man genug davon und man wendet sich einem anderen Spiel zu!

    Negative Aspekte:
    Langzeitmotivation

    Positive Aspekte:
    Grafik, Actionreich

    Infos zur Spielzeit:
    Neo hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Dungeon Siege

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Neo
    8.8
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Dungeon Siege
    Dungeon Siege
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Gas Powered Games
    Release
    20.12.2008

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996739
Dungeon Siege
Dungeon Siege: Monstermetzeln hoch 3 - Leser-Test von Neo
http://www.gamezone.de/Dungeon-Siege-Spiel-22318/Lesertests/Dungeon-Siege-Monstermetzeln-hoch-3-Leser-Test-von-Neo-996739/
12.09.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/05/esnap096.jpg
lesertests