Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends - Nur für Fans - Leser-Test von cyraXx

    Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends - Nur für Fans - Leser-Test von cyraXx Ruhm, Ehre, viel Geschichte und Buttonsmahing bis der Daumen glüht. So ungefähr könnte man sich die Dynasty Warriors Reihe vorstellen. Wir ziehen mit dem neuen Erweiterungs-Pack des vierten Teils "Xtreme Legends" in die Schlacht und sagen euch in unserer Review, wie wir uns geschlagen haben und ob es sinnvolle Neuerungen gibt.

    "Xtreme Legends" ist ein Addon, zum im letzten Sommer erschienenen Dynasty Warriors 4. Das Grundkonzept des Spiels bleibt gleich, jedoch wurden neben kleineren Detailverbesserungen zwei neue Spielmodi eingebaut, einmal der "Legenden-Modus" und dann noch der "Xtreme-Modus". Außerdem ist noch ein Duell-Modus separat anwählbar. "Xtreme Legends" kann in Verbindung mit dem Hauptspiel, oder auch alleine gespielt werden. Das Erweiterungs-Pack richtet sich jedoch eher an eingeübte Dynasty Warriors Spieler, weil Neulinge wahrscheinlich ein bisschen mit den ganzen Storyverzweigungen überfordert sein werden. Dennoch haben wir uns ohne jegliche Vorurteile mit Dynasty Warriors 4 Xtreme Legends in die Schlacht begeben und erzählen euch in unserem ausführlichen Test für wenn sich der kauf lohnt und ob sich die diversen Neuerungen gut ins Spiel integrieren können.

    In allen Dynasty Warriors Teilen ging es immer darum, massenweise Gegner umzuhauen, bei "Xtreme Legends" ist das nicht anders, denn an dem altbewährten Spielprinzip hat sich wieder mal nichts geändert. Ihr wählt euch einen aus 42 Charakteren aus und zieht in einer von zwanzig verschiedenen Schlachtfeldern in den Kampf. Jedoch wurden dem Addon zwei neue Spielmodi spendiert. Das ist zum einen der Legendenmodus, der sich viel mit der Geschichte und den tief greifenden Errungenschaften der einzelnen Charakteren beschäftigt. Ihr sucht euch einen der "Legenden" aus und zieht mit ihm in seine eigene Schlacht und erfahrt seine eigene Geschichte. Bei jedem einzelnen Charakter gibt es andere Siegesbedingungen die in einem bestimmten Zeitlimit erreicht werden müssen. Die Ziele sind jedoch sehr abwechslungsreich und werden sogar Kennern der Serie neue Herausforderungen bieten. Zum Beispiel müsst ihr einen gegnerischen General töten, eine Burg belagern, oder einen befreundeten Krieger beschützen, da haben die Entwickler wirklich viel Kreativität einfließen lassen. Jedoch werden Neulinge schnell den Spaß an dem Legenden-Modus verlieren, da die Storyhintergründe der einzelnen Episoden zu arg aus dem Zusammenhang gerissen sind und für Einsteiger der Serie, oft keinen Sinn ergeben. Dieser Spielmodi ist eigentlich nur interessant für Kenner der "Three Kingdom"-Spielen, denn die können so mehr über die einzelnen Charaktere erfahren. Bei diesem Modus ist es jedoch auch möglich zu zweit in die Schlacht zu ziehen, was wenigstens für ein bisschen Spielspaß für Neulinge sorgt.
    Schon ein wenig anders sieht es beim auch neuen "Xtreme-Modus" aus. Jedoch wurde auch bei dem nicht wieder alles richtig gemacht. Bei dem Spielmodus sucht sich der Spieler einen Charakter aus den 42 vorhandenen aus, oder erschafft sich selber einen. Dann spielt ihr euch mit dem durch zufällig generierte Mini-Missionen, bei denen der Schwierigkeitsgrad ansteigt und kauft dazwischen beim örtlichen Händler neue Gegenstände, Waffen, Power-Ups, oder Leibwächter Einheiten. Denn "Xtreme-Modus" hätte man auch ruhig "Survival-Modus" nennen können, denn in den einzelnen Missionen, habt ihr eigentlich nie die Möglichkeit eure Lebensenergie wieder aufzufrischen. Das müsst ihr danach beim Händler machen, in dem ihr euch "Fleischbälchen" kauft und so eure Energie wieder auffrischt. Bevor ihr in einen Mission einsteigt, seht ihr den dortigen Umrechnungskurs der bei der Mission zählt. So wisst ihr ungefähr wie viel Geld ihr dort bekommt, bzw. wie eure erspielten Punkte in Geld umgewandelt werden. Im "Xtreme-Modus" gibt es ganz im Gegensatz zum Legenden-Modus keine Geschichte, auch wenn ihr denkt, dass hier viel Taktik gefragt ist, liegt ihr falsch. Die einzelnen Missionen sind sehr anspruchslos und bieten irgendwann wenig Abwechslung, dafür sind sie oft viel zu kurz gehalten, immer so 5-10 Minuten. Dementsprechend sind die Maps auch sehr klein gehalten und sind meistens aus den großen Schlacht-Karten des Musou-Modus "herausgeschnitten". Da bei diesem Spielmodi kein Bezug zur Geschichte besteht, werden Kenner der Reihe, wahrscheinlich nicht lange motiviert werden weiterzuspielen, dazu wird der Modus einfach irgendwann zu eintönig und uninteressant. Auch Neulinge, für die der "Xtreme-Modus" am ehesten was wäre, werden sicher schnell die Motivation verlieren weiterzuspielen. Wirklich schade, denn hätte man ein bisschen mehr Zeit für diese Spielmodi geopfert, hätte er sicher richtig gut werden können.

  • Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends
    Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends
    Publisher
    THQ
    Developer
    Koei Co. Ltd.
    Release
    23.02.2004
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1000500
Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends
Dynasty Warriors 4: Xtreme Legends - Nur für Fans - Leser-Test von cyraXx
http://www.gamezone.de/Dynasty-Warriors-4-Xtreme-Legends-Spiel-22359/Lesertests/Dynasty-Warriors-4-Xtreme-Legends-Nur-fuer-Fans-Leser-Test-von-cyraXx-1000500/
18.08.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/03/TV2004030316092900.jpg
lesertests