Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Earth & Beyond - Neue Infos

    Earth & Beyond - Neue Infos Earth & Beyond ist Westwoods kommendes Onlinespiel, das sich bekanntlich auf den Weltraum konzentriert. Es wird interessanterweise als MMORPG, also als richtiges Rollenspiel bezeichnet, und es ist dadurch keine typische Weltraumsimulation (obwohl man unter anderem mit Raumschiffen herumfliegt). Passend zum Genre wurde der neuste Text zum Spiel bei RPG Planet veröffentlicht und in diesem Artikel findet man unter anderem einige Statements des zuständigen Produzenten Rade Stojsavljevic. Dabei geht es um wichtige Themen wie etwa die Zukunftspläne für Earth & Beyond sowie die Entwicklungsmöglichkeiten der Charaktere und Player vs. Player-Kämpfe.
    Das Earth & Beyond-Tea besteht zur Zeit aus etwa fünfzig Mitgliedern und vor dem Start des Onlinewelt (voraussichtlich Ende August) sollen bis zu hundertausend Spieler am Betatest teilnehmen. Laut Rade haben die Entwickler schon eine grobe Story für die nächsten fünf Jahre ausgearbeitet, wobei es noch genug Spielraum für zusätzliche Ideen und Wünsche der Spieler gibt. Die nächsten zwölf Monate wurden aber schon bis ins Details geplant und die Geschichte wird nach und nach mithilfe von Patches vorangetrieben. In Earth & Beyond kann man anfangs sehr schnell im Level aufsteigen, aber dieser Prozess wird immer weiter verlangsamt je stärker man wird. Das Maximum ist Level 150 und diese Stufe wird man offensichtlich früher erreichen als in anderen Onlinerollenspielen. So wird man "nur" 450 bis 500 Spielstunden benötigen. Die Spieler sollen generell schneller echte Erfolgserlebnisse haben, selbst wenn sie nicht so viel Zeit investieren können. Das MMORPG soll sich dadurch etwa vom sehr zeitaufwändigen "Suchtspiel" EverQuest unterscheiden.
    Aber selbst wenn man schließlich die magische Grenze (also Level 150) erreicht, hat man wahrscheinlich noch längst nicht alle interessanten Geheimnisse der Onlinewelt entdeckt. Die "Superspieler" können so zum Beispiel noch nach wertvollen Gegenständen suchen, sie können sich um die Angelegenheiten einer Gilde kümmern oder die Story auf anderen Wegen verändern. Darüber hinaus kann man andere Spieler (also zum Beispiel die Newbies) unterstützen. Das Spiel wird also nie langweilig und da man für jeden Account bis zu fünf Charaktere anlegen kann ist es auch durchaus möglich, mal eine komplett andere Klasse auszuprobieren wenn man den ersten Helden "hochgezüchtet" hat.
    Im Spiel findet man ein komplexes "Reputation-System". Es geht also um den Ruf des Spielers und dabei werden sämtliche Taten (sowohl die bösen als auch die guten) sowie die unterschiedlichen Fraktionen im Spiel berücksichtigt. Wenn man einen Auftrag für eine berühmte Persönlichkeit (z.B. den Anführer der eigeen Klasse) erledigt hat das positive Auswirkungen auf den Ruf der Spielfigur. Wenn man dagegen einige Raumschiffe angreift ist das eher schlecht (das freut eigentlich nur die Piraten). Je nach Ruf kann man neue Aufträge bekommen und sogar in vorher gesperrte Gebiete gelangen oder neue Handelszweige freischalten. Piratenfreunde dürfen sich zum Beispiel um Schwarzmarktgüter kümmern. Alles funktioniert aber auch umgekehrt, so dass man lieber niemanden verärgern sollte. Im Spiel gibt es drei wichtige Rassen, die Piraten und die guten sowie die bösen Seiten der neun Berufsgruppen.
    Im fertigen Spiel wird es sehr wahrscheinlich keine Kämpfe zwischen den Spielern geben, allein schon weil diese bei den Testern nicht besonders gefragt waren. Den meisten Leute geht es eher um das Erforschen des Weltraums als um solche Auseinandersetzungen. Player vs. Player-Kämpfe werden höchstens später nachgereicht. Es gibt trotzdem genug Kämpfe, denn in den Weiten des Weltraums lauern sowohl fiese Monster als auch mehr oder weniger gigantische computergesteuerte Schiffe, die teilweise nur durch Teamwork besiegt werden können.
    Im Spiel bekommt man auch für das Erforschen der verschiedenen Gebiete sowie für den Handel Erfahrungspunkte und die einzelnen Klassen müssen zusammenarbeiten um größere Erfolge zu erzielen. Auf der zweiten Seite des Textes findet man dann noch Informationen zum Raumschiffdesign und ein paar Aussagen des zuständigen Grafikdesigners.

    Ceilans Meinung:
    Bisher wurden die Rollenspiel-Elemente gar nicht so betont und Earth & Beyond gefällt mir jetzt schon gleich viel besser. Auch wenn das Weltraumszenario nicht unbedingt mein Fall ist weil mir die Fantasy-MMORPGs wie etwa Dragon Empires oder Final Fantasy XI lieber sind. Aber für Leute die Zukunftsszenarien mögen dürfte Westwoods Onlinegame wirklich interessant werden. Die Screenshots sahen immer ganz hübsch aus und die Welt des Spiels ist anscheinend sehr komplex und abwechslungsreich. Das mit den "nur" fünfhundert Stunden finde ich irgendwie witzig :) Ich finde dass das eine verdammt lange Zeit ist, aber im Vergleich zu anderen Spielen muss es wohl wirklich relativ wenig sein. Schön dass die echten Freaks dann noch genug Aufgaben finden.

    Quelle: rpgplanet.com

  • Earth & Beyond
    Earth & Beyond
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Westwood Studios (US)
    Release
    09.2002
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
897917
Earth & Beyond
Earth & Beyond - Neue Infos
http://www.gamezone.de/Earth-und-Beyond-Spiel-22400/News/Earth-und-Beyond-Neue-Infos-897917/
06.05.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/05/eb6.jpg
news