Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Eat Lead: The Return of Matt Hazard - Eat Lead - It´s Hazard Time - Leser-Test von GameFreakSeba

    Eat Lead: The Return of Matt Hazard - Eat Lead - It´s Hazard Time  - Leser-Test von GameFreakSeba Matt Hazard, einer der größten Videospielhelden aller Zeiten ist zurück. Er zog bereits in den 80ern durch das Spiel "The Adventure of Matt" und "A Fistfull of Hazard" viele Fans in den Bann. Immer wieder rettete er, ein unbeugsames Muskelpaket, die Welt vor miesen Aliens, bösen Monstern und den Nazis. Wem dieser Mann und seine Taten jedoch keine Bilder in den Kopf ruft, muss nicht gleich besorgt sein. Denn das alles ist eine reine Lüge. Die Entwickler haben sich diese Ereignisse nämlich nur ausgedacht um eine passende Vorgeschichte für den neuen Teil von Matt Hazard zur Verfügung zu haben. Denn bei Eat Lead handelt es sich nämlich um ein Spiel im Spiel. Nun feiert der altbekannte Held seine Premiere auf der XBox 360.

    Der Publisher D3P hat Matt neu erfunden. Nun ist er ein Action-Held, der rund 25 Jahren Videospiel-Geschichte auf dem Buckel hat. In Eat Lead werden nun Videospiele aus allen denkbaren Genres und viele weltbekannte Figuren durch den Kakao gezogen. Ihr werden wohl kaum auf eine ausgefeilte Story treffen, denn im neuen Matt Hazard Spiel, geht es ausschließlich ums wilde herum ballern.
    Ihr werdet nicht selten auf lustige Aha-Momente treffen. Beispielsweise, wenn ihr Matt zu Anfang in einem schwarzen Anzug mit Krawatte seht, werdet ihr sofort an Hitman denken. Unter anderem werdet ihr auch auf altbekannte Gegner treffen, wie die flachen 2D-Soldaten und bekommt es mit verpixelten Cowboys zu tun.
    Auch werdet ihr auf "World of Warcraft" und "Probotector" stoßen. Genauso seht ihr Matt's Waffenbruder Captain Carpenter wieder, der mit seiner Schirmmütze Nintendos Mario nacharmt, während er später durch ein grünes Abwasserrohr nach unten verschwindet.
    Das ganze Gameplay ist schnell erwähnt. Schießen, Laufen, Ducken. Das sind eure Hauptaufgaben im Spiel. Ab und an erwarten euch einige Quick-Time-Events. Diese kommen vor allem bei den Zwischen bzw Endbossen in den einzelnen Levels vor. Je nach Schwierigkeitsgrad sind eure Reflexe unterschiedlich gefragt. Die Kamera ist etwas zu nah an der Spielfigur angesetzt. Steuern könnt ihr den Action-Helden aus der Schulter-Perspektive. Auf Knopfdruck geht Hazard automatisch in Deckung und mit einer anderen Taste springt er von Barrikade zu Barrikade. Die Steuerung geht nach kurzer Spielzeit immer einfacher von der Hand. Mit den Schultertasten lässt unser Actionheld seine besten Argumente sprechen - nein, er hat keinen Busen. Gemeint sind seine Waffen. Das Zielen bleibt im gesamten Spielverlauf etwas ungenau, was teilweise wirklich störend sein kann, gerade wenn das Gegneraufkommen in den späteren Levels zunimmt. Aber auch sonst lässt die Steuerung ein wenig zu wünschen übrig. Kombiniert man jetzt die schlechte Kameraeinstellung und die Steuerung miteinander, so führt dies abermals zu Frusterlebnissen. Denn so kann man nicht wirklich zielgenau lenken und bleibt so häufig an Ecken hängen und ist somit ein gefundenes Fressen für eure Gegner.
    Das Deckungssystem in diesem Spiel ist gut gelungen. Es stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Auswahl um eure Deckung zu wechseln oder um hinter der Deckung zu agieren. Bewegt ihr euch in eurem Schutz nach links oder nach rechts, so könnt ihr aus eurer Deckung heraus schießen. Ihr habt gute Möglichkeiten eure Gegner so zu treffen, so könnt ihr auch nach vorne heraus blicken. Befindet ihr euch am Rand eurer Deckung und drückt den B-Knopf, so könnt ihr euch in den nächste Deckung hechten. So bekommt ihr einige tolle Moves von Matt zu Gesicht. Aber ihr könnt euch auch um beispielsweise Säulen herum schleichen. Das Zielen und Schießen aus der Deckung heraus klappt fast immer wunderbar und ohne Probleme. Nur ab und an, kann auch mal eure Kugel meilenweit daneben gehen. Aber ihr merkt schon, dieses Deckungssystem kam schon irgendwo anders zum Einsatz, aber besser gut geklaut, als schlecht selber gemacht.
    Aber Matt weiß sich auch ohne Waffe zu wehren. Denn im Nahkampf ist er genauso stark wie bei Schusswechseln. Solltet ihr nah genug an euren Gegner herankommen, dann reichen lediglich drei Schläge aus, um auch den schwersten Gegner außer Gefecht zu setzten.
    Im Laufe des Spiels erwerbt ihr zudem noch einige Spezialfähigkeiten. Diese könnt ihr über das Steuerkreuz benutzten. Um eure Gegner zu verlangsamen, kann man seine Geschosse mit Eis versehen und auf den Gegner abfeuern. Somit ist es für euch leichter sie auszuschalten. Durch die zweite Spezialfähigkeit könnt ihr eure Kugeln mit Feuer versehen. Dadurch werden die Feinde zusätzlich in Brand gesetzt und nehmen weiteren Schaden. Aber diese Fähigkeiten können nur dann angewendet werden, wenn sich eure Powerleiste aufgeladen hat. Diese füllt sich automatisch, wenn man seine Gegner erledigt hat. Nach etwa einer halben Minute, ist die Leiste vollkommen leer und ihr müsst wieder mit eurer normalen Waffenmunition weiter schießen. Es gibt keine Möglichkeit, die Leiste nur begrenzt zu benutzten. Einmal aktiviert, wird sie bis zum Ende ausgenutzt. Das führt zur Verschwendung und lässt ein gewissen taktieren nicht zu. Schade. In manchen Behältern, die in den einzelnen Level verteilt sind, wird euch die Möglichkeit geboten, für einen bestimmten Zeitraum unsterblich zu sein und zudem könnt ihr so übermenschliche Fähigkeiten aufnehmen. So können Gegner meterweit durch die Luft geschleudert werden oder riesige Horden von Feinden, sind einfacher zu überwältigen.

  • Eat Lead: The Return of Matt Hazard
    Eat Lead: The Return of Matt Hazard
    Publisher
    D3Publisher
    Developer
    Vicious Cycle Software
    Release
    20.03.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008519
Eat Lead: The Return of Matt Hazard
Eat Lead: The Return of Matt Hazard - Eat Lead - It´s Hazard Time - Leser-Test von GameFreakSeba
http://www.gamezone.de/Eat-Lead-The-Return-of-Matt-Hazard-Spiel-22437/Lesertests/Eat-Lead-The-Return-of-Matt-Hazard-Eat-Lead-It-s-Hazard-Time-Leser-Test-von-GameFreakSeba-1008519/
24.05.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/02/VGZ_Ead_Led_Xbox_360_Screenshots_15.jpg
lesertests