Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Eledees im Gamezone-Test

    Eine gelungene und sehr vielfältig ausgefallene Steuerung per Wii-Mote aber ein leider etwas einfältiges Gameplay.

    In den USA mit dem Namen "Elebits" versehen, in Europa aber unter dem Titel "Eledees" veröffentlicht, hat das Erstlingswerk des Publishers und Entwicklers Konami für die Wii nun auch den Weg zu uns gefunden. In Japan und Amerika war das Actionspiel, das speziell und exklusiv für Nintendos Konsole entwickelt wurde, ein Wii Launchtitel, mit dem Konami der interessierten Zockerschar präsentieren wollte, wie man dank des besonderen bewegungssensitiven Kontrollsystems der Konsole eine totale Interaktion mit der Spielwelt ermöglichen kann. Ob dieses Vorhaben gelungen ist und wie es dabei um den Spielspaß- und Unterhaltungsfaktor bestellt ist, erfahrt ihr in unserem Test.

    Was sind Eledees?

    Eledees Eledees Hinter dem Namen "Eledees" verbergen sich kleine Lebewesen, die eine mysteriöse Energieform enthalten. Vor langer, langer Zeit, als es kein Feuer oder Licht gab und die Dunkelheit Angst erzeugte, zuckte eines Nachts ein riesiger Blitz durch den Himmel und so landeten die Eledees auf der Erde. Diese Lebewesen brachten nicht nur Frieden und Glück in die Welt, sondern sie waren auch Licht- und Feuerspender. Die Menschen nahmen sich ihrer an und beschützten die Eledees - und so begann die lange Freundschaft zwischen Mensch und Eledee. Seit langer Zeit leben nun sie in Harmonie mit den Menschen in einer Welt, in der es kein Benzin, kein Erdgas und keine Atomenergie gibt, denn alles wird von der geheimnisvollen Energie der Eledees angetrieben. Die Anwesenheit der kleinen Energielebewesen ist für den kleinen Kai, dem 10jährigen Helden dieses Spiels, aber weniger positiv. Seine Eltern sind nämlich berühmte Eledees-Forscher, die aufgrund ihrer Arbeit kaum Zeit für ihn haben. Daher hat Kai einen Hass auf alle Eledees entwickelt. Als eines Tages ein starker Blitz in Kais Stadt einschlägt und die normalerweise freundlichen Eledees sich seltsam verhalten, machen sich seine Eltern wieder einmal zur Arbeit auf, um den Grund für das komische Verhalten der Eledees herauszufinden. Wieder einmal allein gelassen, will Kai sich zumindest mit seiner Lieblingssendung im Fernsehen trösten. Doch daraus wird nichts, denn der Strom ist ausgefallen und Schuld daran sind für Kai natürlich die Eledees. Mit Wut im Bauch schnappt er sich daraufhin den Fangstrahler seines Vaters und macht sich auf die Suche nach den Energielebewesen, um sie einzufangen.

    Schwache Story mit enttäuschender Präsentation

    Eledees Eledees Präsentiert wird die Story in "Eledees" enttäuschend simpel - nämlich in einfachen Bildern mit einer Vertonung, die in englischer Sprache gehalten ist. Die entsprechende deutsche Übersetzung bekommt man in Textform eingeblendet. Auf eine deutsche Synchronisation wurde also, aus welchen Gründen auch immer, leider verzichtet. Da die Geschichte sehr kurz gehalten ist, sodass man solche Filmsequenzen selten zu Gesicht bekommt, ist der Verzicht auf eine deutsche Sprachausgabe umso unverständlicher. Zudem ist die Geschichte neben der lauen Präsentation inhaltlich wenig überzeugend ausgefallen. Die Grundidee mit den ungewöhnlichen Lebewesen, die mysteriöse Energieform enthalten, ist ja recht interessant, aber der Rest ist sehr flach und weniger spannend geraten.

    Deine Waffe: die Wii-Fernbedienung

    Eledees Eledees Eingeteilt in über 28 Spielabschnitte, gilt es in "Eledees" in der Rolle eines kleinen Jungen die titelgebenden kleinen Energiewesen mit Hilfe des Fangstrahlers, d.h. der Wii-Fernbedienung, zu fangen. Hiefür braucht man lediglich mit der Wii-Remote auf den Bildschirm zeigen, um ein Fadenkreuz erscheinen zu lassen, und dann ein Eledee anvisieren. Zum Aktivieren des Strahler heißt es dann nur noch die A oder B Taste drücken und schon hat man ein Eledee gefangen - ganz in Shooter-Manier, nur dass man in diesen Fall nichts erschießt, sondern einfängt. Da die kleinen Wesen eine besondere Energieform enthalten, gelangt durch das Fangen eines Eledees diese Energie - im Spiel als Watt bezeichnet - in den Strahler. Diese Watt braucht man in dem Spiel, um die Stromversorgung wiederherzustellen und so weitere Aktionen wie das Einschalten von Elektrogeräten oder Öffnen von Türen ausführen zu können. Durch das Aktivieren von elektronischen Geräten kommen dabei besondere Eledees heraus - nämlich Kraft-Eledees, die die Kraftskala des Fangstrahlers füllen und so diesen Stufe um Stufe verbessern, sodass man immer schwerere Objekte heben kann. Die spezielle Waffe, die der Spieler in "Eledees" sein Eigen nennen darf, ermöglicht aber nicht nur das Fangen von Eledees und Aktivieren von bestimmten Objekten, sondern man kann mit diesem auch alle Gegenstände, die sich um einen herum befinden, anheben, umwerfen, schütteln oder einfach durch die Gegend schleudern, um den darin oder dahinter versteckten Eledees habhaft zu werden. Es gibt auch einige Items im Spiel, die das Fangen von Eledees erleichtern und die man lediglich zerbrechen muss, um sie einsetzen zu können. So kann man zum Beispiel mit dem Vakuumlaser alle möglichen Objekte und Eledees innerhalb der Reichweite aufsaugen oder mit dem Ziellaser mehrere Eledees gleichzeitig erfassen und einfangen.

    Komplette Interaktion mit der Spielwelt - dank Remote

    Eledees Eledees Bis auf das Gehen, Strecken und Kauern, was mit dem Control Stick und dem Z- und C-Knopf des Nunchuks erfolgt, führt man alle Bewegungen im Spiel mit der Wii-Fernbedienung aus. Neben dem Umsehen, für das man die Remote lediglich nach oben, unten, links oder rechts schwenken braucht, kann man mit Hilfe der Fernbedienung komplett mit der Spielwelt interagieren. Will man zum Beispiel eine Tür öffnen, dann führt man mit der Remote die Bewegung aus, die man in Echt auch machen würde: den Türknauf greifen - in diesem Fall mit dem Fangstrahler - und dann diesen durch Kippen der Fernbedienung drehen und schließlich durch Drücken (nach vorne bewegen) oder Ziehen (nach hinten bewegen) die Tür aufstoßen. Gleiches gilt für das Öffnen von Schubladen: einfach das Fach greifen und durch Ziehen der Remote nach hinten öffnen und durch eine Bewegung nach vorne wieder zumachen. Ab und an muss man mit der Fernbedienung auch Schüttelbewegungen ausführen, um Objekte durchzuschütteln und die sich darin versteckten Eledees hervorzulocken. Auch Wasserhähne kann man durch Drehen der Remote aufdrehen oder Schalter aktivieren, indem man auf den roten Knopf der Geräte zielt und durch Drücken des A oder B Knopfs den Strahl abfeuert. Praktischerweise werden all diese Aktionsmöglichkeiten in einem ausführlichen Tutorialmodus Schritt für Schritt erklärt, die der Spieler je nach Lust und Laune in Anspruch nehmen kann. Eine Pflicht zur Absolvierung dieses Einführungskurses in die Steuerung besteht somit nicht.

    Schnapp sie dir - aber mit einigen Bedingungen

    Eledees Eledees Um einen Spielabschnitt im Storymodus erfolgreich abzuschließen gilt es in diesem Titel aber nicht nur einfach mit Hilfe des Remotes mit der Spielwelt zu interagieren und sich die Eledees zu schnappen, sondern es gibt bestimmte Siegbedingungen, die man erfüllen muss. Fast alle Levels warten dabei mit einem Zeitlimit und einer benötigten Anzahl von Watt auf. Darüber hinaus gibt es auch Spielabschnitte, in denen man darauf achten muss, nicht zu viel Lärm zu machen oder nicht zu viele Objekte zu zerbrechen. Auch Spielabschnitte, in welchen der Fangstrahler nur eine begrenzte Anzahl von Angriffen standhalten kann und somit Vorsicht angesagt ist, kommen in dem Spiel vor. In machen Levels darf man außerdem nur gegen Eledees Bosse antreten, die man in einer bestimmten Zeit erledigen muss, indem man diese beschießt, mit Objekten bewirft oder sie gegen Gegenstände schleudert.

  • Eledees
    Eledees
    Developer
    Konami
    Release
    03.05.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991279
Eledees
Eledees im Gamezone-Test
Eine gelungene und sehr vielfältig ausgefallene Steuerung per Wii-Mote aber ein leider etwas einfältiges Gameplay.
http://www.gamezone.de/Eledees-Spiel-22516/Tests/Eledees-im-Gamezone-Test-991279/
02.05.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/05/000212835.jpg
tests