Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Empire of Sports: Ein sportliches MMORPG

    Zu Besuch bei "Empire of Sports Ltd." erhaschten wir Dank der Präsentation von Christian Müller einen ausführlichen Einblick in das gleichnamige Spiel. Während derzeit der Markt mit Fantasy-RPGs überflutet wird, geht man mit "Empire of Sports" einen komplett anderen Weg. Zum ersten Mal vereint ein Spiel die Gewohnheiten eines Massive Multiplayer Online Role Play Game (MMORPG) mit verschiedensten Sportarten wie Tennis, Basketball und Skifahren. Jeder Spieler startet mit der Erstellung eines Ebenbildes innerhalb der virtuellen Welt. Diese Figur kann, wie in anderen Rollenspielen üblich, optisch und in unterschiedlichen Attributen variantenreich verändert werden. Dabei spielen vor allem die sportlichen Aspekte eine große Rolle. Ist der Charakter groß und schwerfällig, wird er sich wohl eher langsamer über den Sportplatz hinfort bewegen können. Anderseits fehlt einem leichten Sportler die Power.

    Eingestiegen in der Onlinewelt verbringt man den Tag in einer großen Stadt. Derzeit sollen z. B. die Engländer, Deutschen und Franzosen eine eigene Heimat bekommen, alle anderen Nationen werden in einer fiktiven Ansiedlung ihrem Alltag nachgehen. Neben dem sozialen Kontakt mit anderen Spielern laden zahlreiche Geschäfte zum Einkaufen ein, wo man sich z. B. mit Sportkleidung eindecken kann. Diese soll aber eher eine geringe Auswirkung auf die Attribute des Charakters haben. Wer viel Sport treibt, hat auch großen Hunger, so dass man sich stetig um Nahrung kümmern muss. Profispieler achten dabei sogar auf einen Ernährungsplan, damit entsprechend die Muskeln trainiert und mit Vitaminen versorgt werden. Hauptsächlich werden die einzelnen Körperpartien wie Beine und Arme aber im Fitnessstudio trainiert, so dass man gezielt Schwachstellen angreifen kann.

    Dem Spieler ist es frei überlassen, was er letztendlich machen möchte - oder vielleicht sogar alles! Geboten wird derzeit Tennis, Basketball und Wintersport - was alles in entsprechenden Bezirken der Stadt vorzufinden ist. Einmal im Club angekommen, kann man Matches gegen weitere menschliche Mitspieler austragen - denn PvP (Player vs. Player) wird bei "Empire of Sports" ganz groß geschrieben. Mit jedem Spiel erhält der eigene Charakter Erfahrungspunkte, welche den Erfahrungsschatz und das Können vorantreiben. Wem der Sport zu schweißtreibend ist, der kann auch als Präsident einer eines Sportclubs agieren, bzw. den Couch einer Mannschaft übernehmen. In einer solchen Position bestimmt man den Wochenplan für alle Mitspieler. Man macht Freundschaftsspiele aus, startet gezielte Trainingseinheiten und bereitet sich auf unterschiedliche Duelle vor. Gerade der Teamsport Basketball profitiert davon. Hier müssen sich die Spieler absprechen und eigene Angriffsmanöver einstudieren, was einen hohen Tiefgang im Gameplay verspricht.

    Angespielt wurde von uns vor allem Tennis. Ein Vergleich mit entsprechenden Spielen für Konsolen ist aber nicht möglich, da die Steuerung auf Maus und Tastatur angepasst ist. Mit den Pfeiltasten oder WSAD wird die Figur über den Court gescheucht und mit dem Mauszeiger kann man bestimmen, wohin und mit welchem Schlag der Ball gespielt wird. Man klickt den Feldbereich an und läuft anschließend dem Ball entgegen, alles weitere übernimmt die Spielfigur. Dadurch entfällt die Führung des Schlägers, man muss nicht mehr zum richtigen Zeitpunkt eine Taste drücken, was den Bezug zum Sport etwas vermissen lässt. Das recht einfache und intuitive Gameplay führt aber vor allem die Casual Gamer optimal in das Konzept ein. Für die Profispieler soll es wohl genügend Spieltiefe, vor allem mit später speziell vorhandenen und antrainierten Aktionen und Specialmoves geben. Wir empfanden das Spiel noch etwas zu undynamisch und einfach, ein schweißtreibender Drill wie bei "Top Spin" wollte sich nicht einstellen. Dazu ist aber auch zu sagen, dass wie Low-Level-Charatere nutzen und somit weder der Körper, noch der Geist eine Entwicklung durchgemacht hat

    Das ungewöhnliche Konzept könnte aber durchaus erfolgreich werden. Man springt auf den Zug unkomplizierter Casual-Games sowie den äußerst beliebten MMO Games auf und möchte auch nach etlichen Spielstunden für Profis viel Unterhaltung bieten. Aber gerade hier ist auch der Knackpunkt angesiedelt. Turniere und Wettbewerbe sowie Ranglisten werden natürlich den Spieler anspornen, aber das Gameplay wirkte unserer Meinung nach noch nicht ganz ausgereift und vor allem zu simpel. Da unsere Gehversuche aber nur wenige Minuten andauerten, ist eine Einschätzung nur schwer möglich. Aber, wie Christian Müller versicherte, soll mit steigender Erfahrung auch der Anspruch bezüglich des Gameplays in die Höhe schnellen. "Empire of Sports" ist zwar kein Grafikblender und wohl auch nicht jedermanns Sache, aber hat durchaus einiges an Potenzial. Mal schauen, ob die Mannen das auch nutzen können. Wenn ja, stehen noch zahlreiche weitere Ideen an, wie evtl. (reelle) Preisgelder und neue Sportarten.

    Geplant ist derzeit die Release in Europa und anschließend im asiatischen Bereich. Erscheinen wird das außergewöhnliche Spiel gegen Ende des Jahres. Die Preispolitik für den Onlinezugang ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kosten sollen aber sehr gering ausfallen, so dass eine ordentliche Anzahl an Spieler die virtuelle Welt bevölkern werden. Screenshots zum Spiel werden die Tage nachgeliefert.

    Quelle: www.empireofsports.com

  • Empire of Sports
    Empire of Sports
    Publisher
    Infront Sports & Media
    Developer
    F4
    Release
    18.12.2008

    Aktuelles zu Empire of Sports

    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von dorgard
    Da hast du prinzipiell schon recht. Aber wenn ich mir meine erbärmlichen Martial Arts Versuche in allen möglichen…
    Von Bill G4tes
    Sich selber, an der frischen Luft, zu bewegen ist doch um einiges schöner...und ich habe nichts davon wenn meine…
    Von dorgard
    Das Konzept ist hervorragend. Wenn die Umsetzung stimmt und das Spiel nicht allzusehr von Nerds besiedelt ist, dann…

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von dorgard Erfahrener Benutzer
        Da hast du prinzipiell schon recht. Aber wenn ich mir meine erbärmlichen Martial Arts Versuche in allen möglichen Vereinen nochmals vergegenwärtige, dann zock ich doch lieber Beat ´Em Ups.

        Ähnlich ist es bei so einem Titel. Sicher kann ich auch mal einen Ball in den Korb werfen oder mit ein paar Kumpels…
      • Von Bill G4tes
        Sich selber, an der frischen Luft, zu bewegen ist doch um einiges schöner...und ich habe nichts davon wenn meine Finger immer dünner werden aber beim Duschen meine Füsse nicht sehen kann.

        Und genau deshalb gehen mir solche Sportkonzepte ( Wii-Fit? *würg*...ok, Kotzen macht auch dünn.0o ) meistens eher am…
      • Von dorgard Erfahrener Benutzer
        Das Konzept ist hervorragend. Wenn die Umsetzung stimmt und das Spiel nicht allzusehr von Nerds besiedelt ist, dann könnte es glatt Spaß machen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
936381
Empire of Sports
Empire of Sports: Ein sportliches MMORPG
http://www.gamezone.de/Empire-of-Sports-Spiel-22597/News/Empire-of-Sports-Ein-sportliches-MMORPG-936381/
26.08.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/08/EOS.jpg
news