Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Enchanted Arms: Verzückung ausgeblieben - Leser-Test von pineline

    Im Rollenspiel "Enchanted Arms" hat offensichtlich die Apokalypse vor nicht allzu langer Zeit stattgefunden: Lediglich zwei Großstädte sind noch übrig: London und Yokohama. Schuld daran sind die Devil Golems, die zur fast kompletten Vernichtung der Erdoberfläche geführt haben. London scheint dabei um Jahrhunderte zurückgefallen zu sein, die zu allem Überfluss von einem König regiert werden, dem Menschenrechte sehr fremd zu sein scheinen. In Yokohama hingegen blüht das Leben, hier herrschen Wohlstand und Magie, begleitet von futuristischen Errungenschaften in Sachen Technik. Doch dieser Zustand ist zu Beginn unseres Abenteuers nur von kurzer Dauer, denn schlimme Dinge ereignen sich nun auch hier.

    Atsuma und seine Freunde habe die positiven Eindrücke der Jubiläumsfeier noch gar nicht richtig verarbeitet, da nimmt urplötzlich die Katastrophe ihren Lauf: es regnet seltsame weiße Fäden vom Himmel und die einst so brave Gefolgschaft der Golems lehnen sich auf und schlachten ihre Herren ab, unterstützt auch noch von unzähligen Soldaten. Und das in Massen. Was ist passiert? Yokohama liegt in Schutt und Asche. Es bleibt keine Zeit, sich zu besinnen, umgehend werden wir von Soldaten, Golems, Kampfhunden und Magiern angegriffen und jetzt kommt's: das andauernd. Zufallskämpfe, denen wir mit unserer Helden-Vierertruppe nicht ausweichen können, stehen an der Tagesordnung und das nervt gewaltig. Und wie! Immerhin gibt es keine hektischen Kämpfe in Echtzeit, in denen wild auf die Joypadtasten gehämmert wird, sondern Zug um Zug, Runde für Runde auf einem in Quadrate gerasterten Feld. Ein Hauch von Taktik zieht also ein in "Enchanted Arms", was aber leider arg überschattet wird von der fast unerträglichen Masse an Zufallskämpfen alle paar Meter.

    Anspruch ist vorhanden, unfaire Stellen zum Glück selten, ab und an ist es fordernd, aber - und das die frohe Botschaft - die 1000 Punkte Gamerscore absolut machbar. Die Standardkämpfe werden schnell langweilig (lassen sich aber per Automatik sogar vom Computer steuern und siegreich gestalten, sofern unsere Helden stark genug aufgelevelt wurden), zumal sich die Musik und Soundeffekte schnell wiederholen und für ein Fantasy-Rollenspiel leider etwas zu mau ausgefallen sind, um ehrlich zu sein. Umsichtig geplant werden und die individuellen Fähigkeiten und Spezialmanöver der einzelnen Figuren in Betracht ziehend muss bei den Kämpfen mit den härteren Brocken, die es teilweise richtig in sich haben. Zum Großteil wandern wir aber durch die hübsch anzuschauende Landschaft, wobei wir leider alle paar Schritte angegriffen werden. Dass dies den Spielfluss erheblich stört und uns immer wieder aus der Atmosphäre reißt, ist nachvollziehbar, denke ich. Kleine Geschicklichkeitsprüfungen, Schalterrätsel und Puzzles zum Knobeln sorgen für Abwechslung, das will ich gar nicht bestreiten, doch dadurch, dass wir von den vielen Zufallskämpfen genervt sind, gerät dies zu sehr in den Hintergrund. Im Übrigen sind unsere Helden nach jedem Kampf wieder zu 100% fit, was den Schwierigkeitsgrad doch erheblich verringert, auf die leichte Schulter nehmen sollte man die Herausforderungen aber nicht.

    Die Polygonlandschaften sind eigentlich gelungen und bringen das Gefühl eines Endzeitszenarios sehr gut rüber, doch muss auch ehrlicherwiese gesagt werden, dass die Grafik auch auf der alten X-Box möglich gewesen wäre. Echte Highlights sind die grafischen Spezialeffekte, insbesondere bei den magischen Spezialattacken brennt es lichterloh, blitzt es gleißend hell auf oder verdunkelt sich der Himmel schlagartig. Imposante 3D-Bauten in den Städten, dem verwüsteten Yokohama und dem düsteren London sowie bunte (vom Fallout offensichtlich frisch erholte) Naturlandschaften außerhalb der Stadttore sorgen grundsätzlich für eine dichte Atmosphäre, doch die bereits erwähnt nervig hohe Anzahl an nicht enden wollenden Zufallskämpfen und die sehr steril wirkende Erzählweise der Geschichte inklusive zu leblos wirkenden Charakteren verhindern, dass "Enchanted Arms" übermäßig fesselt. Wir sind zwar interessiert an der Weiterentwicklung der (kühlen) Geschichte, aber nicht fasziniert, nicht hingerissen, fiebern nicht so wirklich mit, sind nicht überaus neugierig auf das, was sich uns als Nächstes in der Handlung eröffnen wird. Die übersichtliche Menüführung, die vielen Dialoge und eingespielten Portraits der jeweiligen Gesprächspartner lockern das Ganze nicht so auf wie gewünscht, witzige Passagen oder zynische, selbstironische oder sonst wie markante Figuren sind mir nicht in Erinnerung geblieben.

    Schade um das nicht uninteressante Szenario, hier wurde einiges an (Hit-)Potential verschenkt. Empfehlen kann ich Euch dieses Fantasy-Rollenspiel aber dennoch, zumal denjenigen, die auf taktische Rundenkämpfe mehr Wert legen als Buttonsmashen in Echtzeit. Immerhin erhalten wir mit "Enchanted Arms" ein Rollenspiel mit "erwachsenen" Figuren, ähnlich wie zum Beispiel bei "Shadow Hearts" für die alte Playstation 2, wobei dieses Abenteuer für die X-Box 360 mit jenen beiden hervorragenden RPG-Teilen für Sonys Konsole bei weitem nicht mithalten kann. Der Genre-Fan greift bei diesem Exoten aber sicherlich trotzdem zu.

    Negative Aspekte:
    Steril wirkende Helden, steife Erzählweise, langweilige Musik, extrem nervige Zufallskämpfe

    Positive Aspekte:
    Durchaus nett anzuschauen und fordernd aber nie unfair, gelungene Menüführung, erwachsene Helden

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Enchanted Arms

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Enchanted Arms
    Enchanted Arms
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    From Software
    Release
    09.2006
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von King's Quest Release: King's Quest Sierra , Sierra
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010941
Enchanted Arms
Enchanted Arms: Verzückung ausgeblieben - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Enchanted-Arms-Spiel-22611/Lesertests/Enchanted-Arms-Verzueckung-ausgeblieben-Leser-Test-von-pineline-1010941/
26.11.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/09/Enchanted_Arms1.jpg
lesertests