Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Eswat: Müder Cyber-Polizist - Leser-Test von alpha_omega

    Eswat: Müder Cyber-Polizist - Leser-Test von alpha_omega Mit Metroid sowie dem von Manfred Trenz erschaffenen Turrican, sollten die in der Gamer-Szene als Run'n Gun bezeichneten Videospiele zwei absolute Aushängeschilder dieses Genres erhalten. In beiden Spielern schlüpfte der Spieler übrigens in einen Kampfanzug, der ihnen nicht nur besondere Funktionen verlieh, sondern aus den eher schmächtigen Helden wahre Kampfmaschinen machte. Während ebengenannten Titel ihre Premiere noch auf 8bit Videospielgeräten (Metroid auf dem NES, Turrican auf dem C64) feierten, so sollte das Spiel E-SWAT: City under Siege, in dem der virtuelle Superheld ebenfalls in einen High-Tech Anzug schlüpfte, bereits für die 16bit-Videospielkonsole Mega Drive von SEGA produziert und im Dezember 1990 veröffentlicht werden. City under Siege sollte übrigens eine leicht abgeänderte Umsetzung des Spielhallentitels E-SWAT: Cyber Police sein, welcher zuvor als Arcade-Umsetzung auf einem Spielhallenautomaten veröffentlicht wurde. Ob sich die Mitglieder der Spezialeinheit ebenfalls so dynamisch und mit geballter Feuerkraft durch die seitlich scrollenden 2D-Level durchschlugen, wie die Ikonen der 8bit-Ära, erfahrt ihr nun in folgendem Artikel.

    Die Story von E-SWAT: City under Siege lässt uns die Ereignisse einer fiktiven Zukunft nachempfinden, in der eine Terroristengruppe namens E.Y.E. die Bewohner einer Stadt mit High-Tech Robotern und Genmanipulierten Mutanten terrorisiert. Als Mitglied einer Sondereinheit schlüpfen wir also nun in die Rolle eines Cyber-Polizisten. Mittels dem altbekannten Jump'n Shot Spielprinzip hecheln wir also nun durch insgesamt acht verschiedene 2D Plattform Levels, die uns unter anderen durch dunkle Straßen, labyrinthartige Industrieanlangen oder auch diverse Gen-Forschungszentren führen werden, in denen die Terroristen neue Aliens und Zerstörungsmaschinen kreieren. Somit treffen wir also während unserer Reise immer wieder auf diese Roboter, von deren Geschossen wir schleunigst in Deckung gehen sollten. Ebenso warten viele Söldnertrupps darauf, uns mittels Maschinenpistolen den Gar aus zumachen. Als abschließenden Hauptgang bekommen wir am Ende einer jeden Mission selbstverständlich noch einen dicken Brocken in Form eines Endbosses serviert. Hier warten unter anderem ein Helikopter oder gigantische Roboterkampfeinheiten warten auf uns, die stellenweise den halben Bildschirm einnehmen.

    Während wir in den ersten beiden Missionen noch nicht in den Genuss des High-Tech Anzuges ICE zu kommen, es handelt sich hierbei übrigens nicht um einen Reisezug der Deutschen Bahn AG, sondern um eine mechanische Schutzhülle, die uns nicht nur ein verbessertes Lungenvolumen sowie eine stählerner Faust verschafft - nein dieser tolle Smoking versorgt uns zusätzlich mit einem Jetpack, einem Raketenwerfer sowie vielen anderen tollen Waffen, die die handelsübliche Pistole des gewöhnlichen Cyber-Polizisten verblassen lassen. Die einzelnen Zusatzwaffen des Anzuges können allerdings nie gleichzeitig abgefeuert werden. Am unteren Spielbildschirm befindet sich eine Leiste, die die einzelnen Waffen anzeigt. Mittels drücken der A-Taste haben wir nun die Möglichkeit zwischen den einzelnen Waffen umzuschalten, was allerdings in der Hitze des Gefechts, manchmal als sehr unpraktisch erweist. Selbstverständlich bietet uns dieser Protektor einen weitaus höheren Schutz vor den zahlreichen Angriffen der feindlichen Armeen sowie deren Roboter. Sodass sich unsere Lebensenergie mit Tragen des wichtigen Utensils verdoppeln wird. Einen besonderen Gameplay-Aspekt nimmt vor allem das Jetpack ein, welches mit einem Afterburner ausgerüstet uns in einigen Levels einige knifflige Flugpassagen bescheren wird. Ebenso springen und hüpfen wir als Polizist über diverse stationären oder beweglichen Plattformen.

  • Eswat
    Eswat
    Release
    06.09.2000
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008258
Eswat
Eswat: Müder Cyber-Polizist - Leser-Test von alpha_omega
http://www.gamezone.de/Eswat-Classic-22727/Lesertests/Eswat-Mueder-Cyber-Polizist-Leser-Test-von-alpha-omega-1008258/
27.03.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/eswat.jpg
lesertests