Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Etherlords: Konkurrenz für Heroes of M&M 3 - Leser-Test von Beluvius

    Etherlords: Konkurrenz für Heroes of M&M 3 - Leser-Test von Beluvius Ether - zu deutsch Äther. Dies ist der Grundstoff aus dem sich das ganze Universum dieser Fantasy-Welt zusammen setzt. Der Hauptfluss des Äther kommt aus dem Zentrum des Universums und teilt sich zu bestimmten Zeiten in vier verschiedene Ströme: Den roten Äther des Chaos, den blauen Äther der Bewegung, den grünen Äther der Lebendigkeit und den schwarzen Äther der Synthese. Wer sich die verschiedenen Ätherströme zu nutze machen und die Kräfte des Äthers unter seine Kontrolle bringen kann, hat die Möglichkeit zum Herrscher über das "Land des Äthers" aufzusteigen. Dazu gilt es in diesem Spiel auf der Seite der Guten oder des Bösen alle feindlichen "Etherlords" zu besiegen. Soweit die etwas dünne und abstruse Story dieses rundenbasierten Strategietitels von Nival Interactive und Fishtank.

    Gameplay
    Etherlords ist spielerisch eine mehr oder weniger gelungene Mischung zweier alter Spiele: Der strategische Teil des Spiels erinnert stark an das preisgekrönte Heroes of Might & Magic, der taktische Kampf an das Trading-Kartenspiel "Magic: The Gathering": Wie häufig bei rundenbasierten Strategietiteln beginnt man jede Mission dann mit einem oder auch mehreren Helden und einer Burg, die als Heimatbasis und Rekrutierungsstelle für neue Helden dient. Die Burg muss im Laufe des Spieles unbedingt vor feindlichen Zugriffen geschützt werden, da ansonsten das Spiel sofort als verloren gilt. Um seinen Machtbereich in "der Welt des Äthers" auszubauen, schickt man seine Helden über eine dreidimensionale, zoombare Weltkarte, die gespickt ist mit verschiedenen Gebäuden, Ressourcen und Monstern. Einige dieser Gebäude liefern - sobald man sie unter seine Kontrolle gebracht hat - regelmäßig jede Runde eine von insgesamt acht verschiedenen Ressourcen, die von den Helden zum Zaubern benötigt werden.. Andere Bauten verbessern die Fähigkeiten der eigenen Helden oder dienen als "Kaufhaus" für neue Zaubersprüche. Die Helden können einer von insgesamt vier verschiedenen Rassen angehören. Jede dieser Rassen verfügt dabei über eigene Zaubersprüche, die von den anderen nicht verwendet werden können.
    Bedauerlicherweise ist man jedoch nicht allein auf dieser Welt und laufend versuchen eklige Monster oder gegnerische Lords den eigenen Helden nach dem Leben zu trachten. Kommt es zu einem Zusammentreffen mit dieses Finsterlingen schaltet das Programm automatisch in eine spezielle Kampfansicht. Nun kann der Held seine Fähigkeiten mit den vorher erworbenen Zaubersprüchen unter Beweis stellen - mit dem Ziel die Lebenspunkte des Gegners auf null zu reduzieren. Anders als in Spielen wie "Heroes of Might & Magic" oder "Age of Wonders" verfügt der Held über keinerlei Armeen, die er jeweils mit in die Kämpfe nimmt, sondern muss für jeden Kampf neue Kreaturen mit Hilfe der ihm zur Verfügung stehenden Zaubersprüche herbeirufen. Zu Beginn eines jeden Kampfes stehen dem Spieler dabei sechs zufällig aus seinem verfügbaren Repertoire ausgewählte Zaubersprüche zur Verfügung, mit denen er abwechselnd mit seinen Gegner neue Kreaturen erschaffen oder den Kontrahenten direkt angreifen kann. Nach jeder Runde werden die zur Verfügung stehenden Zaubersprüche dann wieder per Zufallsgenerator aufgefüllt. Der Kampf endet sobald einer der Helden keine Lebenspunkte mehr hat und stirbt. Der überlebende Held erhält nach dem Kampf Erfahrungspunkte. Hat der Recke genügend Erfahrungspunkte gesammelt, steigt er um einen Level auf. Mit jedem Levelaufstieg bekommt der Held zum Beispiel zusätzliche Lebenspunkte, eine größere Bewegungsreichweite oder einen Bonus beim Angriff auf feindliche Burgen.
    Leider führt die zufällige Auswahl der Zaubersprüche, die man während des Kampfes zur Verfügung hat zu einigen ernsten Problemen: Wenn man Pech hat, stehen einem zu Beginn des Kampfes nur völlig unbrauchbare Zaubersprüche zur Verfügung, während der Computergegner eine Kreatur nach der anderen erschafft. Da hilft dann nur die alte Save-and-Load-Taktik :-). Besonders betroffen von dieser Problematik ist man, wenn man die Rasse der Kineten spielt: Die Kineten verfügen zu Beginn des Spiels über keine direkten Angriffszaubersprüche und können Kreaturen erst ab der dritten Kampfrunde herbeirufen. Im weiteren Verlauf des Spieles erlernen die Kineten zwar sehr starke Zaubersprüche - aber bis dahin muss man erstmal kommen...
    Etwas frustrierend ist es auch, das die höheren Zaubersprüche bei jedem Aufruf eine bestimmte Anzahl von Ressourcen verbrauchen. Sind die Vorräte des Helden an diesen Ressourcen erschöpft, muss man erstmal zu einem der seltenen auf der Karte verteilten "Portale" um diese aufzufrischen.
    "Etherlords" verfügt über insgesamt 2 Kampagnen mit jeweils 7 Leveln, sowie einer Reihe von weiteren Einzel-Missionen. Leider sind die Missionen der Kampagne nach meinem Geschmack jedoch deutlich zu schwer geraten: Schon ab der dritten Mission der Kampagne hat ich erhebliche Schwierigkeiten mich gegen die computergesteuerten Gegner behaupten zu können. Obwohl man bei der Kampagne zwischen insgesamt 5 verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen konnte, waren die Auswirkungen auf die Kampfkraft der Gegner für mich kaum erkennbar: Die Gegner handeln bei jedem Schwierigkeitsgrad auf die gleiche Weise und schon nach kurzer Zeit stehen einem "Super"-Helden gegenüber, die über einen wesentlich höheren Level und bessere Zaubersprüche als die eigenen Recken verfügen. Leider ist es in der Kampagne auch nicht möglich liebgewordene Helden aus den vorhergehenden Missionen in die nachfolgenden zu übernehmen. Stattdessen muss man in jeder Mission seine Helden neu ausbilden.

  • Etherlords
    Etherlords
    Publisher
    Fishtank Interactive (DE)
    Developer
    Nival Interactive (RU)
    Release
    08.11.2001
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
995629
Etherlords
Etherlords: Konkurrenz für Heroes of M&M 3 - Leser-Test von Beluvius
http://www.gamezone.de/Etherlords-Spiel-22739/Lesertests/Etherlords-Konkurrenz-fuer-Heroes-of-M-und-M-3-Leser-Test-von-Beluvius-995629/
14.04.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/11/8097RedOrcElder.jpg
lesertests