Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Everblue 2 im Gamezone-Test

    Everblue 2 ist kein Abenteuer für Jedermann, aber wer sich darauf einlässt wird entsprechend entlohnt.

    Leo is back, und er hat nichts von seiner Einmaligkeit verloren. Spieler von "Everblue" werden sich noch gut an das Spielprinzip erinnern, welches eine Mischung aus RPG und Unterwasser-Adventure darstellt. Ein Jahr ist seit dem letzten Abentuer vergangen, seit Leo nach einer Schiffskatastrophe auf der Insel Daedalus so vielen Menschen das Leben gerettet hat. Nun aber ist es Zeit die Geheimnisse der Karibik zu ergründen, allen voran gilt es die uralte Tafel zu finden über die Leo's Vater immer sprach. Genug Arbeit also für den bevorstehenden Sommer.

    Das Gameplay besteht, wie auch schon beim Vorgänger, aus der Point&Click artigen Oberfläche an Land, wo wir Kontakt zu den verschiedenen Leuten aufnehmen und vor allem deren Berufe für unsere Zwecke benutzen können, sowie der 3D Umgebung unter Wasser, unser Arbeitsplatz quasi an dem wir uns die meiste Zeit des Spiels aufhalten werden. Dabei läuft ein Tag in der Regel so ab, dass wir uns im Hotel die Sauerstoffflaschen auffüllen lassen, wir uns dann an den Strand begeben um diverse Menschen anzusprechen um so an die nächste Aufgabe heranzukommen, um diese dann unter Wasser auszuführen. Nach dem Tauchgang gibt es meist noch einige Dinge zu erledigen, wie Fotos zum Entwickeln bringen und diese dann an die lokale Tauchzeitung zu verkaufen, sich mit den Mädels und Jungs der "Amigo"-Gang zu unterhalten oder unter Wasser gefundene Gegenstände in bare Münze umzuwandeln. Danach geht es meist wieder zum Nächtigen ins Hotel, worauf der Zyklus von Vorne beginnt.

    Die Präsentation des Landaufenthaltes orientiert sich stark an dem bekannten Prinzip der Point&Click-Adventures. Jede Lokalität besitzt also ein Bild auf dem sich mehr oder weniger Personen befinden sowie diverse andere Lokalitäten, wie ein Photoshop, das Hotel etc., die allesamt anklickbar sind um so bestimmte Aktionen auszulösen. Die Shops allerdings, genauso wie das Belohnungsprinzip per "Ehrenmuscheln" erinnert aber mehr an bekannte RPG's, aus denen ebenfalls so manches Element übernommen wurde. Hauptbestandteil des Spiels allerdings sind die täglichen Tauchgänge, welche in einer richtigen 3D Umgebung ablaufen, auch wenn man dem Spieler nicht die volle Kontrolle über alle möglichen Richtungen überlassen hat. Leo kann sich nämlich ausschließlich auf dem Meeresgrund bewegen, ein freies schwimmen ist also nicht möglich, wird aber auch nicht benötigt, da sich alles relevante sowieso auf dem Meeresboden befindet. Dabei muss man dem Spiel seine recht unterschiedlichen Missionen bzw. Aufgaben anrechnen, die nicht wenig zur Langzeitmotivation beitragen. So gibt es neben dem banalen Sammeln von Beutegut in gesunkenen Schiffen auch Wettbewerbe unter den Tauchern zu bestehen, oder Fotos bestimmter Pflanzen oder Tiere zu machen, die dann gewinnbringend verkauft werden können.

    Die Grafik hat sich etwas gemausert, so sehen die Unterwasserwelten, im Vergleich mit dem Vorgänger, etwas detaillierter aus und auch die 2D Landszenen sehen etwas besser aus. Trotzdem ist der grafische Bruch, also der Wechsel zwischen den gezeichneten 2D Welten und der generierten 3D Welt unter Wasser geblieben, und verursacht einen etwas unausgereiften Eindruck. Auch geblieben ist der seltsame Effekt, dass man die eigene Spielfigur Leo nie zu Gesicht bekommt, was man ja noch mit der Ego-Perspektive erklären könnte, aber auch die Protagonisten befinden sich immer an der gleichen Stelle, was nicht immer zu den von ihnen getätigten Aussage passt, wie "du findest mich am Strand" obwohl die Figur noch mitten auf dem Marktplatz steht. Dem Spielspaß allerdings tut dies keinen Abbruch, denn die vermittelte Story wird schön erzählt und sorgt für den gewünschten Vortrieb im Game.

    Sich ein Urteil über die Soundkulisse zu bilden fällt schwer, einfach weil es nicht viel zu hören gibt. An Land wird der Spieler, man verzeihe mir diesen Ausdruck, mit billigstem Latinogeklimper genervt, unterstützt von drei hüpfenden Kerlen mit Mexikanerhut und etwas Meeresrauschen im Hintergrund. An dieser Stelle hätte etwas Sprachausgabe nicht geschadet und dem Game etwas Würze gegeben. Leider aber muss sich der Spieler mit vielen Textfenstern zufrieden geben. Unter Wasser dagegen blubbert und zischt meist nur das Atemgerät, unterbrochen vom Ping des Multisonars und dem dumpfen Plop wenn wir gegen etwas stoßen.

    Die Steuerung fiel erstaunlich einfach aus und sollte Niemanden vor Probleme stellen. An Land selbst kommt man praktisch mit dem Steuerkreuz und den Aktionstasten aus, wohingegen man unter Wasser auch noch zwei Schultertasten, eine für das Sonar und eine für den Fotoapparat, benötigt. Es sind also bei weitem nicht alle Tasten belegt, so dass man einem neuen Spieler in einem Satz vermitteln kann wie das Spiel zu bedienen ist.

    Everblue 2 (PS2)

    Singleplayer
    7,2 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    7/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Gelungene Storyline und mehr Spannung im Spiel als man auf den ersten Blick meinen könnte
    Nichts für Aktionfreaks und Shooterfreunde
  • Everblue 2
    Everblue 2
    Developer
    Arika
    Release
    06.03.2003
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Winx Club Release: Winx Club Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989170
Everblue 2
Everblue 2 im Gamezone-Test
Everblue 2 ist kein Abenteuer für Jedermann, aber wer sich darauf einlässt wird entsprechend entlohnt.
http://www.gamezone.de/Everblue-2-Spiel-22788/Tests/Everblue-2-im-Gamezone-Test-989170/
11.03.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/04/ACF16C4.jpg
tests