Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Evergrace: Ziemlich tote Hose - Leser-Test von denjuandemarco

    Evergrace: Ziemlich tote Hose - Leser-Test von denjuandemarco Oh. Ist es schon wieder soweit?? In der Tat, der Monat neigt sich dem Ende entgegen, liegt sozusagen fast schon in den letzten Zügen. Und ich auch, bin diesmal schließlich megaspät dran. Röchel. Und was das für Euch heißt, ist sicher allen klar. Logisch. Ihr werdet von mir mit einem neuen Berichtchen beglückt. Ach wie schön, ne wa?? Genug gefaselt, los geht's.

    Version

    Und weil ich die letzten Monate kaum Zeit für Videospiele hatte und sowieso nahezu nullkommanix Brauchbares auf den deutschen Rollenspielmarkt geschmettert wurde, grabe ich jetzt mal eine ganz alte Kiste aus. Ziemlich alt, zumindest für Playstation 2-Verhältnisse, denn erschienen ist es irgendwann zu Beginn des Jahres 2001, wenn ich mich nicht täusche. Was ich natürlich nie tue. So. Weiter im Text.
    "Evergrace" heißt jenes Spielchen, über welches ich Euch nun etwas verklickern werde und es gehört dem Genre der Rollenspiele an. Na immerhin. Es erschien erstaunlicherweise als deutsche PAL-Version, so dass zumindest diejenigen unter Euch, die der deutschen Sprache halbwegs mächtig sind, der Handlung folgen können. Demzufolge kommt in der Tat der ein oder andere User dieses erlesenen Forums als Zielperson in Betracht. Selbstverständlich nicht jeder hier: -)
    Vorgänger gibt es meiner Meinung nach nicht, aber den Nachfolger "Evergrace 2" soll es tatsächlich geben, habe ich mir sagen lassen, ich habe ihn allerdings noch nirgendwo gesichtet. Wieso nun gerade dieses Spielchen (im Gegensatz zu manch anderer Rollenspielperle! ) hier komplett in Deutsch übersetzt wurde, versteht zwar keine Sxx, aber egal, erstmal der Reihe nach.

    Genre

    Wie ich schon zu Beginn erwähnte, gehört "Evergrace" zum Genre der RPGs (Role Play Games). Diese sind hierzulande für die PS 2 (besonders hinsichtlich deutschsprachiger Versionen) sehr selten. Das Hauptziel ist das Steigern der Charakterwerte sowie der Fertigkeiten inklusive zahlreicher Spezialfähigkeiten Eurer Heldenfigur und natürlich auch das Tragen immer stärkerer Waffen und Rüstungen. Das Hinzugewinnen an Erfahrungspunkten in zahlreichen Echtzeitkämpfen steht im Vordergrund, ganz besonders natürlich auch die Geschichte rund um unseren Protagonisten. Insofern hebt es sich von einem Actionadventure ab, in welchem ja der Actionanteil eine stärkeres Gewicht hat. Glücklicherweise für mich, schließlich sind RPGs ja genau mein Ding.

    Geschichte

    Das Imperium von Rieubane lag im Krieg mit dem Kontinent von Edinbury. Jener Kontinent schickte einen mächtigen Krieger in den Kampf, der jedoch in Gefangenschaft geriet. Seine Macht basierte auf einem "Crest" und genau dieses begann der Zauberer Morpheus in Rieubane zu erforschen. Das Resultat waren furchterregende "Palmirawaffen", welche die Stellung des Imperiums in der Folgezeit erheblich stärkte. Dies war jenem Magier Morpheus (wie bei Wissenschaftlern so üblich! ) doch noch lange nicht genug und die Forschungen wurden intensiviert, mit dem Resultat, dass (kawumm! ) das gesamte Imperium urplötzlich verschwand. Oops. Hundert Jahre vergehen, die Legende vom verschwundenen Reich Rieubane gerät immer mehr in Vergessenheit. Übrig geblieben sind anstelle des ehemaligen Imperiums nur noch vereinzelte Billana-Bäume. Hmm. Auf dem Kontinent von Edinbury existieren allerdings immer noch vereinzelte Personen bzw. werden neugeboren, die Zeichen jenes mystischen Crests tragen. Sie sind jedoch eine Randgruppe, werden von den übrigen Bewohnern des Landes gemieden. In dem vorhin erwähnten Billana-Wald wohnt die Gemeinschaft "Fontraile", ein Zusammenschluss von vier Dörfern, die jedoch in ihrer Einstellung dem Wald gegenüber sehr unterschiedlicher Auffassung sind. Die eine Seite, das Dorf Stolta, möchte den Wald abholzen, die Opposition, das Dorf Morea, möchte den in ihren Augen "heiligen" Wald um jeden Preis erhalten. Es kommt, wie es kommen musste, nämlich zum Krieg, die "Abholzer" gewinnen (was ich schlaues Kerlchen natürlich schon vorher geahnt hatte) und übernehmen die alleinige Herrschaft über das gesamte Land. Doch meine meisterhafte männliche Intuition sagte mir bereits zu jenem Zeitpunkt, dass dies noch nicht das "Ende vom Lied" war, oh nein. Orakel.
    Gegen die Geschichte an sich ist zunächst nichts einzuwenden: von einer 08/15-Story kann man nicht sprechen und das nette Intro verstärkt den angenehmen Eindruck stimmungsvoll. Soweit in Ordnung.
    Gleich zu Beginn des Spiels müsst Ihr eine schwerwiegende Entscheidung treffen, was die Auswahl Eurer Heldenfigur angeht: entweder nehmt Ihr die Bogenschützin Sharline oder den Schwertkämpfer Darius... .. and the winner is: aber natürlich habe ich die Bogenschützin ausgewählt!! Wegen der sympathischen Waffe und so. Natürlich.
    Schwertkämpfer Darius möchte seine Erzeuger (oh, sorry! ) bzw. Eltern rächen. Und natürlich stand unser braver Held auf der Seite der "Sieger", er gehörte nämlich der Armee der "Abholzer" aus Stolta an. Mami und Papi (so besser? ) unseres Darius wurden allerdings bei einem Überfall getötet, die Schuld dafür gab er jenem geheimnisvollen "Crest". Ungünstig nur, dass er einer derjenigen ist, der genau dieses Zeichen trägt [ob dieses ambivalente Verhältnis so gesund für die Persönlichkeitsstruktur unseres Helden ist! ? Gröhl. ]. Er versteckt es jedenfalls. Nachdem er auf einen Billana-Baum getroffen ist, schwinden ihm die Sinne und er erwacht in einer völlig anderen Dimension, auf dem Gebiet des eigentlich schon längst untergegangenen Reiches Rieubane. Dort macht Ihr Euch auf den Weg zum Schloss von Rieubane...
    Bogenschützin Sharline wuchs zusammen mit Darius auf, ihre Herkunft ist jedoch ungeklärt. Als die Eltern von Darius überfallen werden, teleportiert das Crest von Darius unsere junge Meisterin der Pfeilkunst nach Rieubane, woraufhin auch ihr die Sinne schwinden. Ein junges Fräulein namens Sienna findet und pflegt sie in den nächsten Tagen wieder gesund. Doch leider werden die beiden Frauchens Opfer eines Überfalls, Sienna wird entführt, ihr Haus abgefackelt und unsere junge Heldin kann so gerade eben noch fliehen. Natürlich macht sie sich nun auf, um Sienna zu befreien und um den zahlreichen Geheimnissen auf die Spur zu kommen... Ehrlicherweise muss ich sagen, dass völlig überraschende Wendungen in der Geschichte von "Evergrace" ein Fremdwort sind, besonders motivierend wirkt das Ganze daher leider nicht. Witz und Esprit sind den Charakteren auch unbekannt. Der gute Beginn dieser Story wird alles andere als spannend, innovativ oder gar spektakulär weitererzählt, schade eigentlich.
    [ Geschichte = 5. 5 / 10 ]

  • Evergrace
    Evergrace
    Developer
    Crave Entertainment
    Release
    01.12.2000
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Winx Club Release: Winx Club Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
999629
Evergrace
Evergrace: Ziemlich tote Hose - Leser-Test von denjuandemarco
http://www.gamezone.de/Evergrace-Spiel-22791/Lesertests/Evergrace-Ziemlich-tote-Hose-Leser-Test-von-denjuandemarco-999629/
14.03.2004
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/08/tv000078_120531110507.jpg
lesertests