Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Every Extended Extra im Gamezone-Test

    Tetsuya Mizuguchi liefert mit E3 den nächsten Genremix für die PSP. Musik und Shooter vereinen sich zu einem digitalem Kunstwerk.

    Nach den grandiosen Puzzlespielen "Lumines" und "Meteos" kehrt die innovative und kreative Entwicklerschmiede Q Entertainment rund um den Gründer Tetsuya Mizuguchi erneut zurück. Abermals schnappt man sich ein altehrwürdiges Genre im Videospielgeschäft, in diesem Falle durften die klassischen Shooter dran glauben, und verheiratet dieses mit äußerst musikalischen Komponenten. Was bei "Lumines" schon hervorragend geklappt hat, findet nun in "Every Extend Extra" seine Fortsetzung! Erfahrt mehr über dieses außergewöhnliche Spiel in unserem Überblick.

    Every Extended Extra Every Extended Extra "Every Extend Extra" - kurz gesagt auch E3 - ist keine reine Neuentwicklung. Dank der Schöpfung "Every Extend" für den PC griff man auf einen gewissen Erfahrungsgrundschatz zurück und kreierte einen direkten Nachfolger für die PSP. Das Spielprinzip bedient sich aber nicht nur den alten Genreelementen, wie auch bei "Lumines" steht auch hier die musikalische Darbietung im Vordergrund. Während ihr euch durch abstrakten Level "explodiert", sorgt eine chillige aber teils auch mit stärkeren Beats versehene Hintergrundmusik für einen wahren Ohrenschmaus. Mit der Zeit wird die Akustik durch spielerische Handlungen leicht beeinflusst, die Songs werden zum Beispiel etwas schneller abgespielt oder durch weitere Töne angereichert. Jede Explosion, jedes Geschoss und jedes andere zusätzliche Geräusch fügt sich nahtlos in die Gesamtambiente ein und füllt das Klangerlebnis aus. Schade, nur, dass die PSP generell kein musikalisches Wunderwerk darstellt und von daher der Sound sich meist erst dann maximal entfaltet, wenn mit einem Kopfhörer gespielt wird.

    Was wird gespielt?

    Every Extended Extra Every Extended Extra Es fällt nicht leicht, das Spielprinzip von E3 in Worte zu fassen und auch Vergleiche mit einigen Genrevertretern sind meist zum Scheitern verurteilt. In eine neue Inkarnation von "R-Type", "Gradius" oder "Ikaruga" sollte man auf jeden Fall keine Hoffnung setzen, am ehesten lässt sich der Titel noch mit "Geometry Wars (Retro Evolved)" vergleichen. Ein kleines und sternförmiges Raumschiff wird über fast den kompletten Bildschirm hinfort bewegt. Außer einem exquisiten und äußerst kunstvoll animierten Hintergrund sowie einem speziell für die Etappe entworfenen Song deutet nichts weiter auf ein entsprechendes Level hin. Während ihr geschickt mit dem Stick manövriert, stürmen von allen Seiten skurrile Gegner und Objekte auf euch ein, welche sich optisch ebenfalls der Präsentation einer einzelnen Etappe anpassen. Gebannt wird die Gefahr durch eine zielgenaue Explosion, nur leider zerstört ihr damit nicht nur die gegnerischen Horden, sondern auch das eigene Raumschiff!

    Every Extended Extra Every Extended Extra Die Kunst ist eine gezielte Kettenreaktion, welche möglichst viele Feinde gleichzeitig mit in den Tod nimmt. Dazu wartet ihr geduldig den richtigen Moment ab und triggert ohne zu zögern den Sprengsatz. Ein getroffener Kontrahent geht ebenfalls mit einer lautstarken Detonation zu Grunde und kann seinerseits wiederum in der Nähe befindliche Gegner überraschen. Mit Geduld, ein wenig Geschick und Aufmerksamkeit sorgen solche Aktionen für eine ewig lange Kettenreaktion und lösen ein Effektfeuerwerk auf dem Bildschirm aus. Damit wird nicht nur nötiger Bewegungsraum geschaffen, auch die Punktevergabe fällt recht spendabel aus. Gutgeschriebene Zähler sind bei E3 absolut überlebenswichtig, da das Siel euch bei ausreichender Anzahl mit einem weiteren "Extend" belohnt - verständlicher wäre wohl eher der Begriff Extraleben bzw. zusätzliche Explosion gewesen.

    Unterschiedlichste Gegner und Gefahren

    Every Extended Extra Every Extended Extra Während ihr nun den Weltraum aufräumt, tickt im Hintergrund gnadenlos die Uhr. Nicht etwa wegen einer weiteren Bombe, aber sollte die Zeit vor einem glorreichen Etappensieg ablaufen, ist das Spiel vorzeitig vorbei! Bevor dieser Fall aber eintritt, gesellt sich ein vollkommen skurriler, meist recht dicker und zusätzlich auch noch einfallsreicher Endgegner hinzu. Diese Widerlinge fliegen nicht wie der normale Abschaum in den Bildschirm hinein, sondern attackieren euch aus der Mitte mit vielfältigen Angriffsmustern. Inmitten der gleißenden Glut derer Geschosse ist es nicht mehr leicht den Überblick zu wahren. Dennoch müsst ihr geduldig abwarten, bis genügend normale Feinde den Bildschirm füllen und ihr mit einer Explosion eine Kettenration auslösen könnt. Nur so könnt ihr einen Sieg nach Hause bringen und in die nächste Welt vorrücken.

    Every Extended Extra Every Extended Extra Das Leben ist nicht leicht und ein Fehler sorgt für schwitzige Finger. Berührt ihr einen Gegner oder deren Salven, verliert ihr nicht nur ein "Extend" (Extraleben), sondern zusätzlich gnadenlos auch noch kostbare Spielzeit. Diese ist ein nimmersattes Tier und mit Ablaufen der Uhr ernüchtert der "Game Over" Bildschirm. Vor lauter Bäume werdet ihr aber auch den Wald nicht mehr sehen bzw. deutlicher ausgedrückt, wird der sichere Spielraum auf Dauer ziemlich eng und ihr müsst geschickt mit eurem Raumschiff manövrieren. Vor dem Big Boss sorgen noch zahlreiche Zwischenendgegner für ein atemberaubendes Erlebnis. Diese hinterlassen nach einem Sieg gelbe Kristalle und sorgen damit für einen Zeitbonus. Je länger ihr durchhalten, umso mehr Punkte können der Highscore hinzugefügt werden. Grüne Klunker stocken dagegen den Punktevorrat auf und sorgen dafür, dass schneller ein neues "Extend" erreicht wird. Ganz begierig wartet man auf die rosafarbenen Feinde, welche ein "Quicken" abgeben. Befinden sich solche Schätze in der Truhe, tauchen deutlich schneller und mehr Feinde auf, welche wiederum die Kettenreaktionen und damit das Sammeln von Punkte erleichtern.

    Spielumfang

    Every Extended Extra Every Extended Extra Im "Arcade"-Modus könnt ihr das komplette Spiel erleben. Ohne zu speichern müsst ihr dort alle neun optisch mehr als abwechslungsreiche Etappen mit einer geringen Anzahl an Continues erfolgreich absolvieren. Die Anzahl der Level ist zugegebener maßen nicht gerade üppig ausgefallen, vor allem da sich diese ausschließlich durch die Gestaltung der Hintergründe und damit auch Form der Feinde unterscheiden. Der Zwang bei einem "Game Over" nochmals komplett von vorne beginnen zu müssen und die motivierende Jagd nach der Higscore steigern aber den Spielwert ungemein. Gesammelte Punkte werden in einer Bestenliste mitsamt des Spielernamens für die Nachwelt eingetragen und sind über die Optionen ersichtlich. Wer dennoch keine Lust auf das simple "spiele sie alle" hat, kann mit der "Karawane" jedes einzelne Level separat auswählen. Ein kleiner Haken hat die Sache aber: Zum einen muss der Modus erst einmal frei geschalten werden und dann stehen auch nur wirklich die Welten zur Auswahl, welche von euch im "Arcade"-Modus mit herausragenden Leistungen beendet wurden.

    Every Extended Extra Every Extended Extra Vorerst ebenfalls mit Fragezeichen bedeckt zeigt sich auch der Endgegner Modus, in dem ihr alle vorhandenen Boss-Kämpfe nochmals im Schnelldurchlauf erleben könnt. Wie anfänglich schon beschrieben, basiert E3 auf einen PC-Klassiker. Dieser spielte sich komplett gleich und stellte schon damals ein audiovisuelles Kunstwerk dar. In einer kleinen geschichtlichen Lektion könnt ihr zusätzlich in das klassische Abenteuer eintauchen und ein wenig Retroflair genießen, wobei auch "Every Extend" grafisch recht opulent ausfällt. Abgerundet wird das Meisterwerk mit einem Mehrspielermodus für bis zu zwei Spieler, welcher ebenso fesselnd wie der Einzelspielermodus wirken kann. Grundsätzlich ist der Umfang aber recht bescheiden und wer nicht gerade ein Punktejäger ist und keinen Wert auf eine Platzvergabe in diversen Highscore-Tabellen legt, wird wohl doch relativ schnell die Lust an E3 verlieren.

  • Every Extended Extra
    Every Extended Extra
    Publisher
    Buena Vista
    Developer
    Q Entertainment
    Release
    23.01.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991140
Every Extended Extra
Every Extended Extra im Gamezone-Test
Tetsuya Mizuguchi liefert mit E3 den nächsten Genremix für die PSP. Musik und Shooter vereinen sich zu einem digitalem Kunstwerk.
http://www.gamezone.de/Every-Extended-Extra-Spiel-22828/Tests/Every-Extended-Extra-im-Gamezone-Test-991140/
29.01.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/08/EPK06_every_PSP_screenshots0.jpg
tests