Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • F-Zero GX: F-Zero GX - Grafikblender oder Spielspaß-Booster? - Leser-Test von Killer007

    F-Zero GX: F-Zero GX - Grafikblender oder Spielspaß-Booster? - Leser-Test von Killer007 Eines im Vorraus: F-Zero GX ist kein normales Rennspiel, es ist etwas schneller. Mit durchschnittlich 1400 km/h rast man in einem futuristischen Gleiter über halsbrecherische Strecken, frei von jeder Schwerkraft. Und man ist nicht allein - 29 Rivalen versuchen einem den Titel des Champions abzuluxen.
    Das Spielprinzip ist dem Vorgänger (F-Zero X auf dem Nintendo 64) sehr gleich geblieben: Der wichtigste Modus zum Freischalten neuer Gleiter und Strecken ist der Grand Prix. Man wählt einen von 3 Schwierigkeitsgraden, dann einen von 3 Cups - in jedem Cup sind 5 verschiedene Strecken, jeder Cup mit etwas komplexeren als der Vorgänger. Und "komplex" ist bei F-Zero GX an der Tagesordnung: Loopings, Sprünge, senkrechte Bahnen und viele weitere Gebilde erwarten einen auf den Strecken. Nach der Wahl des Cups legt man sich auf einen von anfangs 4 Gleitern fest. Hat man alle 5 Strecken des Cups gefahren und erfolgreich mit dem ersten Platz gemeistert, bekommt man Tickets, mit denen man sich im Shop neue Gleiter, neue Kapitel für den Storymodus oder neue Einzelteile für seinen eigenen Gleiter kaufen kann.
    Neben dem Grand Prix gibt es noch den Time-Attack Modus, also das Fahren bestimmter Strecken um eine neue Bestzeit. Hier kann man auch seinen"Geist" speichern, also eine Aufnahme des Time-Attack-Rennens und in einem neuen Rennen versuchen diesen zu überbieten.
    Im Multiplayermodus kann man sich mit bis zu 3 Mitspielern Rennen liefern.
    Eine Neuheit von F-Zero GX gegenüber F-Zero X ist der Storymodus: Mit sehr, sehr gut aussehenden Filmsequenzen werden einzelne Levels eingeleitet, in denen man ein bestimmtes Rennen gewinnen muss. Hier liegt aber auch einer der Kritikpunkte: Der Storymodus ist schwer, sehr schwer. Im ersten Level mag man es sich noch nicht denken, aber wenn es darum geht, im zweiten Level vor einem überschnellen Gegner über die Ziellinie zu fahren, während rießige Gesteinsbrocken über die Strecke rollen, kann es schon mal Frustmomente geben. Mit Übung (viel Übung) lassen sich allerdings auch die einzelnen Kapitel meistern, die (so ist es mir vorgekommen) aber auch über eine Schwierigkeitskurve verfügen - nur ist die schon am Anfang zu hoch angesetzt worden und so wird jedes neue Level noch unschaffbarer als das vorherige.
    Jedoch macht der Storymodus trotzdem Spaß, und mit viel Übung kann man auch diesen meistern.
    Wie oben schon angedeutet kann man sich seine eigenen Gleiter bauen, lackieren und mit Aufklebern versehen, jedoch können die eigenen Kreationen (zumindest bei mir ^^) weniger gut mit den echten Gleitern mithalten.
    Neben dem Story-, Grand Prix-, Time Attack- und VS-Modus gibt es auch einige andere Optionen im Hauptmenü, wie den Shop (wo es die neue Sachen zu kaufen gibt). Wenn man den ersten Cup im Grand Prix auf "Leicht" gewinnt, erhält man 15 Tickets. Davon kann man sich entweder mehrere neue Einzelteile oder einen oder zwei neue Gleiter kaufen (Gleiter kosten zwischen 7 und 12 Tickets, je nach ihren Werten) - man kann also relativ schnell alle anfangs verfügbaren 30 Gleiter erkaufen. Wenn man sich im Time-Attack gut geschlagen hat, kann man im Shop auch für einzelne Strecken die "Geister" von echten Profis kaufen, das ist nochnal eine echte Herausforderung, die zu schlagen.
    Außer dem Shop gibt es auch noch ein eigenes Menü für Replays, die nman von seinen Grand Prix Rennen gespeichert hat (sind immer sehr schön anzuschauen) und ein eigenes Menü für die einzelnen Piloten der Gleiter. Seit F-Zero X hat jeder Gleiter ja einen Namen und einen Piloten, daran hat sich nichts geändert. Jetzt kann man im Menüpunkt "Profile" den kurzen Lebenslauf jedes Piloten lesen und dabei seinenm Soundtrack lauschen (jeder Pilot hat einen eigenen Soundtrack bekommen).
    Apropos Soundtracks: In F-Zero GX sind wieder hervorragende Songs als Hintergrundmusik enthalten, von dem bekannetn Mute City Theme bis zum typischen Lightning-Soundtrack. Allerdings sind die Songs nicht ganz so genial wie in F-Zero X, trotzdem aber sehr gut.

    Die Steuerung der Gleiter ist anfangs sehr ungewohnt, da sie sich viel schneller und genauer steuern lassen als am Nintendo 64. Nach zehn Minuten hat man sich in der Regel voll und ganz daran gewöhnt, danach ist die Steuerung nie wieder ein Problem.

    Alles in allem ist F-Zero GX ein fast perfektes futuristisches Rennspiel mit Edelgrafik und sehr hoher Langzeitmotivation, F-Zero Veterane müssen es natürlich haben, allen anderen kann ich es nur empfehlen, da F-Zero GX auch mein erster F-Zero Titel war und ich erst danach die anderen Teile gekauft habe.

    Negative Aspekte:
    Storymodus mit immenser Schwierigkeit

    Positive Aspekte:
    Tolle Grafik, Hoher Spielumfang, Passende Soundtracks, langer Spielspaß

    Infos zur Spielzeit:
    Killer007 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    F-Zero GX

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Killer007
    9.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    10/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • F-Zero GX
    F-Zero GX
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Sega
    Release
    01.08.2003

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Release: Cars THQ , Rainbow Studios
    Cover Packshot von Sonic Riders Release: Sonic Riders Sonic Team
    Cover Packshot von Crash Tag Team Racing Release: Crash Tag Team Racing Vivendi
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007675
F-Zero GX
F-Zero GX: F-Zero GX - Grafikblender oder Spielspaß-Booster? - Leser-Test von Killer007
http://www.gamezone.de/F-Zero-GX-Classic-2891/Lesertests/F-Zero-GX-F-Zero-GX-Grafikblender-oder-Spielspass-Booster-Leser-Test-von-Killer007-1007675/
17.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/12/new09.jpg
lesertests