Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • F1 2005 im Gamezone-Test

    Das diesjährige F1 2005 aus dem Hause Sony bietet uns erstmalig ein richtiges Online-Gaming.

    Man kann kein aktuelles Formel Eins Review schreiben, ohne erst mal auf den Umstand hinzuweisen, dass Sony die exklusive FIA-Lizenz besitzt und es daher ein aktuelles Formel Eins Spiel ausschließlich auf Sonys Playstation2 gibt. Wer also dem schnellen Sport frönen will, muss auf der PS2 spielen.

    Alles frisch, alles neu

    Schön inszenierter Start Schön inszenierter Start Bereits das Intro, welches uns nach dem Einlegen der DVD empfängt, lässt erkennen, dass sich im Vergleich mit der 2004er Version von Sonys F1-Spiel einiges getan hat. Statt trommelnder Rhythmen und schneller Beats bekommen wir ein verdächtig melodisches Musikstück zum Video geboten, welches fast schon gefühlvoll versucht uns für den F1-Sport zu begeistern. Ist es vorbei blendet sich ein Hauptmenü ein welches sämtliche bis dato vermissten Funktionen zu beinhalten scheint. Denn endlich ist es möglich auch zu weit per Splitscreen mit vollem Starterfeld ins Rennen zu gehen, und auch der Online-Mode verdient nach der Enttäuschung letzten Jahres endlich seinen Namen. Zwar erlaubt er uns nur mit maximal vier menschlichen Spielern online zu zocken, dafür bekommen wir auch in dieser Spielvariante ein komplettes Starterfeld geboten, und fahren nicht mehr alleine gegen irgendwelche Ghosts. Klar, dass auch alle aktuellen Pisten mit von der Partie sind, inkl. der neuen Strecke in der Türkei.

    Vibrationen bei Annäherung an die Endgeschwindigkeit Vibrationen bei Annäherung an die Endgeschwindigkeit Im Hauptmenü angelangt haben wir die Auswahl zwischen einem einzelnen Rennen nach unseren Bedingungen, dem Online-Rennen, die Karriere fortzusetzen sowie ein Spiel für einen oder zwei Spieler zu starten. Ein Spieler hat die Möglichkeit eine Testfahrt zu machen, an einem Rennwochenende teilzunehmen, eine ganze Weltmeisterschaft zu fahren oder gleich eine richtige Karriere zu starten. Wählt man hingegen die Option für zwei Spieler, geht es direkt zum Rennstart-Menü, wo wir noch den individuellen Schwierigkeitsgrad der zwei Spieler einstellen können, sowie natürlich die Strecke wählen und die Bedingungen des Rennens festlegen, wie die Flaggenregeln oder das Wetter. Daneben gibt es im Hauptmenü noch diverse Anleitungen und Tipps, den Profilmanager und die Extras, sowie unser Trophäenschrank. Im Profilmanager finden wir zusätzlich die Cameo-Schnittstelle für die eventuell vorhandene EyeToy-Kamera, die dazu dient unser Gesicht zu scannen und dem virtuellen Ego zu verpassen, der fortan mit unserem Konterfei herumläuft.

    Für Amateure und Profis

    Blick nach Hinten Blick nach Hinten Bereits auf den ersten Metern, die wir auf einer beliebigen Strecke zurücklegen, merken wir, dass im neuen F1-Spiel tatsächlich alles neu ist. Die Grafik hat sich deutlich zum Positiven hin verändert, bietet uns neben dem herrlich hohem Geschwindigkeitseindruck auch recht authentische Strecken mit hoher Detailfülle und allen voran ganze 20 Autos auf der Strecke ohne auch nur einmal ins Stocken zu geraten. Ganz im Gegenteil läuft alles herrlich flüssig und angenehm smooth über den Bildschirm, auf das es eine wahre Freude ist. Ebenso die Soundkulisse, die uns wirklich glauben lässt in einem F1 Boliden zu sitzen. Im Zusammenspiel mit der ebenfalls sehr gelungenen Steuerung, die so nebenbei auch die gesamte Palette bekannter Lenkräder unterstützt, entsteht so wirklich ein herrlicher Eindruck während des Spielens. Die verfügbaren Fahrhilfen sorgen zudem dafür, dass wirklich jeder ans Ziel kommt, denn mit eingeschalteter Brems- und Lenkhilfe fahren die Autos fast von alleine. Klar, dass das keine Herausforderung für einen ernsthaften Spieler darstellt, der nicht nur auf die Hilfen verzichten wird, sondern auch die Traktionskontrolle während der Fahrt verstellen will und auch selbst für den Anpressdruck verantwortlich sein möchte. All das ist ebenfalls möglich, was F1 2005 fast zur Simulation mutieren lässt. Denn ohne die Fahrhilfen, mit allen aktivierten Regeln und starken Gegnern wird der Racer ganz schön an anspruchsvoll und verlangt die volle Konzentration vom Spieler, um die Bremspunkte nicht zu verpassen und von den Mitstreitern nicht abgestellt zu werden.

    Wir kommen an die Box Wir kommen an die Box Dabei helfen tut uns die ebenfalls neue Ideallinie, die wie in Forza Motorsport nicht nur den idealen Weg anzeigt, ihre Farbe verrät uns gleichzeitig ob wir zu schnell oder zu langsam sind. Zusätzlich werden wir über Funk auf dem Laufenden gehalten und beispielsweise über die Reifentemperatur ebenso informiert wie über den bevorstehenden Boxenstopp. Denn dieser ist knallhart organisiert, kommen wir zu früh oder zu spät an die Box, ist die Crew einfach nicht da und wir fahren unbetankt durch die Gasse. Meist jedoch kommen wir schon zur rechten Zeit und dürfen die Boxencrew beim Betanken beobachten und sie per eingeblendeter Quick-Time-Events sogar beschleunigen. Denn wenn wir die eingeblendeten Tasten rechtzeitig drücken, verkürzt sich unser Aufenthalt erheblich. So gut unsere Crew aber auch arbeitet, sind wir doch nicht vor Motorschäden gefeit, die leider nicht zu selten vorkommen. In unserem Test schafften wir keine einzige Saison, egal mit welchem Team, ohne wenigstens einen Motorschaden. Für unsere Fahrten belohnt werden wir übrigens nicht nur mit der entsprechenden Platzierung in der Fahrer- und Konstrukteurswertung, es werden zusätzlich klassische F1-Cars freigeschaltet, die wir dann bei den Zeitfahrten benutzen können.

    Die Multiplayer- und Online-Features

    Der Splitscreen Der Splitscreen Wie bereits erwähnt, ist das diesjährige F1 erstmalig in der Lage uns ein richtiges Online-Gaming zu bieten. Zwar sind wir auf max. zehn menschliche Fahrer beschränkt, dafür bekommen wir im Gegenzug aber das komplette Starterfeld geboten, sind also nicht alleine auf der Strecke unterwegs und müssen uns ebenfalls nicht mehr mit dem Fahren gegen Ghosts zufrieden geben. Sehr vorbildlich auch, dass man in der Online-Lobby das USB-Headset ebenso benutzen kann wie eine USB-Tastatur. Der Host der jeweiligen Session darf bestimmen welche Fahrhilfen erlaubt sind und wie sich das Starterfeld zusammensetzt, also ob die Fahrer nach ihrer zuletzt erbrachten Leistung sortiert werden, oder ob schlicht die ersten in der Session auch die ersten im Starterfeld sind. Selbstverständlich kann man das Feld auch per Zufall aufstellen lassen.

    Ein Bonus-Wagen Ein Bonus-Wagen Offline können wir maximal zu Zweit spielen, wobei natürlich der Splitscreen benutzt wird. Die Einstellmöglichkeiten sind denen aus dem Online-Mode sehr ähnlich, weswegen es auch im Splitscreen leider nicht möglich ist eine komplette Meisterschaft bzw. Saison zu fahren, da man jede Strecke direkt anwählt. Zur Not kann man aber auch so eine ganze Saison austragen, wenn man sich damit zufrieden gibt die Punkte auf einem Zettel zu notieren.

    F1 2005 (PS2)

    Singleplayer
    8,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Schnelle
    ruckelfreie und detailreiche Grafik
    mitreißende Soundkulisse
    gelungene Steuerung
    auch im Splitscreen komplettes Starterfeld
    richtiges Online-Gaming für bis zu vier Fahrer inkl. Komplettes KI-Starterfeld
    Acht Fahrer online währen schön gewesen
    die beiden Kommentatoren Heiko Wasser und Christian Danner wirken gelangweilt und verstummen im Multiplayer-Mode
    keine ganze Saison im Multiplayer- oder Online-Mode
  • F1 2005
    F1 2005
    Publisher
    Sony
    Developer
    Sony
    Release
    25.06.2005

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Race-O-Rama Release: Cars Race-O-Rama THQ
    Cover Packshot von SBK 09 Release: SBK 09 Codemasters , Milestone
    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990297
F1 2005
F1 2005 im Gamezone-Test
Das diesjährige F1 2005 aus dem Hause Sony bietet uns erstmalig ein richtiges Online-Gaming.
http://www.gamezone.de/F1-2005-Spiel-22955/Tests/F1-2005-im-Gamezone-Test-990297/
01.07.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/06/TV2005062813303400.jpg
tests