Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • F1 2010: Die lang erwartete Rückkehr - Leser-Test von RedXon

    Preisfrage: Welches war das letzte Formel 1 Spiel auf dem PC? Antwort: F1 Challenge 99-02 von EA. Danach war für den PC nichts mehr los in der Königsklasse. Ja, es gab viele Usermods für F1C oder rFactor, doch die Grafik war veraltet und die Spielmechanik auch nicht mehr neu. Die Grosse Ankündigung folgte dann 2008, dass Codemasters ein neues Formel 1 Spiel 2009 auf den Markt bringen würde. Das würde zwar dann auf 2010 verschoben (die 2009 Version erschien nur auf PSP und Wii) ist nun aber endlich da. Überzeugt die 2010 Version von Codemasters? Können wir endlich wieder niveauvoll Formel 1 fahren auf dem PC trotz dem Debakel von Formel 1 2009?

    Der Einstieg:
    Ihr befindet euch an einer Pressekonferenz, von Überall blitzen die Fotografen und die Reporter halten euch ein Mikrophon vors Gesicht. Ihr seid der Kommende Star der Formel 1 und alle wollen nun etwas über euch erfahren. Doch bevor ihr euch endlich ins Auto setzten und die ersten Runden in Bahrein drehen könnt, müsst ihr den Reportern euren Vor- und Nachnamen sowie euren "Rufnamen" angeben. Letzterer wird benutzt um euch im Boxenfunk persönlich ansprechen zu können. Kein nötiges Feature aber eine nette Idee (welche aber auch schon in GRID und DiRT2 verwendet wurde).

    Danach bestimmt ihr eure Karrierenlänge (ich gehe nur auf die längste von 7 Jahren ein) sowie bei welchem Team ihr starten wollt. Zu Beginn stehen lediglich HRT, Virgin sowie Lotus zur Auswahl. Leider sind hier die Testfahrten, welche in F1 2006 von Sony sowie F1 2009 von Codemasters nicht mehr im Programm. Ihr müsst also nicht erst beweisen, dass ihr was könnt, sondern seit direkt als zweiter Fahrer im Team.

    Zu guter Letzt gebt ihr eure Zeile für die kommende Saison an. Dies ist zugleich die Auswahl des Schwierigkeitsgrades. Gebt ihr euch bescheiden, ist das Spiel einfach, seid ihr ehrgeizig dann ist es schwerer. Natürlich kann der Schwierigkeitsgrad jederzeit wieder gewechselt werden.

    Die Karriere:
    Der zentrale Punkt eurer Karriere ist, wie schon in DiRT2, eurer Wohnwagen im Fahrerlager. Hier befindet sich eure Agentin, welche euch Angebote der anderen Teams präsentiert, ein Tableau, welches euch den aktuellen WM-Stand anzeigt und ein Helm, womit ihr eurer Helmdesign verändern könnt. Zudem befinden sich 2 Türen im Wohnwagen. Über die erste geht ihr in den Aussenbereich. Hier warten manchmal Journalisten auf euch und wollen ein Interview. Je nachdem wie ihr antwortet steigt die Zufriedenheit mit euch im eigenen oder den anderen Teams. Wirklich viel Auswahl hat man hier aber nicht, denn die Antworten wiederholen sich quasi nach jedem Rennen. Es ist jedoch ein guter Ansatz, der aber in den nächsten Editionen noch deutlich ausgebaut werden könnte. Zudem könnt ihr im Aussenbereich andere Spielmodi auswählen (Einzelrennen, Einzelsaison und Multiplayer) sowie die Optionen verändern.

    Über die zweite Türe im Wohnwagen startet ihr ein Rennwochenende. Zuvor könnt ihr noch die Schwierigkeit der KI-Fahrer verändern sowie die Fahrhilfen individuell einstellen. Doch Achtung: Auch mit allen Fahrhilfen ist ein F1-Bolide immer noch schwerer zu steuern als ein Ford in Need for Speed. Jedoch ist es kein Vergleich zur Schwierigkeit ohne allen Fahrhilfen. Aus GRID und DiRT2 wurde das System der Rückblendungen übernommen. Zudem muss bestimmt werden, ob ihr ein kurzes oder langes Rennwochenende wünscht. Bei einem kurzen habt ihr nur eine (statt 3) Trainingssession, und nur eine (statt 3) Qualifyingsphase. Daneben kann natürlich auch die Rennlänge eingestellt werden. In Einzelrennen geht das von 1 Runde bis 100% des Rennens, in der Karriere kann mindestens 20% Renndistanz ausgewählt werden.

    Das Rennwochenende:
    Seid ihr in eurer Garage erwartet euch schon euer Team. Der Ingenieur erklärt euch die wichtigsten Sachen. Kurz gesagt könnt ihr hier das Setup des Autos verstellen, die Reifen wählen, die Rangliste anschauen, den Wetterbericht prüfen sowie eine Session überspringen. Nun wird es aber definitiv Zeit, um das erste Mal auf die Strecke zu gehen.

    Was ich bisher an Grafik im Spiel gesehen habe, war schon sehr gut (abgesehen von sehr starkem Tearing ohne V-Sync), aber was einem auf der Strecke erwartet ist einfach noch ein paar Klassen besser. Die Autos sind sehr fein modelliert und mit allen Details versehen. Die Streckenumgebung wird jedem Formel1 Fan sofort auffallen, dass fast alle Objekte exakt wie auf der Originalstrecke aussehen.

    Vor allem im Rennen wird alles sehr schön dargestellt. Es splittern die Teile, es quietschen die Reifen, es qualmen die Bremsen. Das ist Rennaction pur! Seid ihr bei einem Regenrennen unterwegs habt ihr jedoch 2 Schwierigkeiten. Zum einen ist die Strecke sehr rutschig und es erfordert (vor allem bei ausgeschalteten Fahrhilfen) sehr viel Geschick um nicht von der Strecke abzukommen. Zudem dürft ihr nicht zu sehr staunen, wenn ihr keinen Unfall bauen wollt. Der Regen und die Pfützen in F1 2010 zählen zu der besten Regendarstellung, die es zurzeit in Videospielen gibt.

    Leider zählt auch hier: es gibt kein Spiel ohne Schwächen. Dazu zählt auch F1 2010. Fangen wir beim kleinen an: es gibt keine Einführungsrunde, kein Safety Car, keine langen Gelbphasen, keine technischen Defekte usw. Diese Schwächen sind nicht allzu tragisch, denn das Fahren geht auch ohne sie. Schwerwiegender ist jedoch, dass es (durch den Patch entschärft aber nicht ganz behoben) in der Boxengasse oft Aussetzer des Lolypopman gibt. So winkt er manchmal alle Autos in der Gasse durch, bevor er euch auf die Strecke lässt. Zumindest bekommt ihr so keine Strafe für unsave Release, aber es ist besonders Ärgerlich, wenn ihr das Rennen angeführt habt und nach dem Stopp wieder auf Position 18 liegt. Ein weiterer Schwachpunkt ist, dass die KI, welche übrigens sehr gut und fordernd fährt, in den höheren Schwierigkeitsgraden sowie im Qualifying nicht selber fährt sondern simulierte Rundenzeiten bekommt. So kann es also sein, dass ihr eigentlich alle überholt habt, aber trotzdem nur auf Platz 3 liegt, da der Simulierte Gegner schneller ist, als der wirkliche KI.

    Trotzdem muss ich sagen, dass es das beste Formel 1 Spiel bis jetzt auf dem PC ist. Wenn die fehlenden Punkte für F1 2011 (Safety Car, Siegerehrung etc) noch behoben werden, wird F1 2011 sehr klasse! Zudem sollten die Bugs ausradiert werden.
    Niemand sollte sich jedoch vormachen, dass es eine reinrassige Simulation ist. Damit kann Codemasters nicht aufwarten. Auch auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad steuern sich die Boliden noch deutlich einfacher als ein Auto in Race ON! von Simbin. Zudem darf man sich nicht auf die Angaben des Boxenfunks verlassen, denn dieser ist sehr sporadisch und nur selten korrekt.

    Multiplayer:
    Der Multiplayermodus ist eigentlich ein Einzelrennen oder eine Saison einfach mit anderen Spielern. Am PC wird für den Multiplayer ein Games for Windows Live Konto benötigt. Leider ist Multiplayer nur mit 12 von 22 möglichen Fahrern möglich. Dafür laufen die Rennen immer sehr flüssig und lagfrei ab. Leider findet man, wie in jedem online-Rennspiel auch oft Rempelfahrer. Dies kann aber nicht auf das Spiel geschoben werden. Im Allgemeinen ist der Multiplayermodus schön gelungen, stellt jedoch nicht wie in anderen Spielen das Kernstück dar. Wünschenswert wären KI-Fahrer im Multiplayer sowie eine Erhöhung der Spieleranzahl.

    Fazit:
    Ja, auch dieses Spiel hat schwächen. Ja, es ist keine Reinrassige Simulation und ja, es sind eigentlich zu viele Bugs aber ich komme einfach nicht davon los. Auch wenn ich vor Frust schon 100 mal ins Lenkrad gebissen habe, weil mich der bescheuerte Lolypopman nicht rausgelassen hat, oder weil mir spontan ein Reifen geplatzt ist oder weil mich die Rennleitung zu Unrecht zu einer Drive-Trough-Penalty verdonnert hat oder, oder, oder... Das Spiel hat viele Fehler, Bugs, oder vergessene Sachen. Das hält es aber dennoch nicht davon ab ein absolut, extrem geniales Spiel zu sein. Für F1 2011 wünsche ich mir das selber Spiel mit neuen Lizenzen und ohne Bugs. Die sehr gute Grafik, die gute KI sowie alle anderen guten Ideen hat ja auch F1 2010 schon.
    Ach und fast hätte ich es vergessen: Sein vollen Potenzial kann F1 2010 natürlich nur mit einem Lenkrad ausschöpfen.

    Negative Aspekte:
    Sehr viele Bugs: Boxenfunk, Boxenstopp, Reifenplatzer... keine Siegerehrung, kein Safety Car usw... sich wiederholende Interviewfragen, Tearing, Strafsystem

    Positive Aspekte:
    Fahrphysik für alle, Lienz, Kameraperspektiven, Setup, Wetter (REGEN!!), KI, Sound, Musik, Lenkradunterstützung, Multiplayer, Grafik, Details etc.

    Infos zur Spielzeit:
    RedXon hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    F1 2010

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: RedXon
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    7/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • F1 2010
    F1 2010
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Codemasters
    Release
    23.09.2010

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010746
F1 2010
F1 2010: Die lang erwartete Rückkehr - Leser-Test von RedXon
http://www.gamezone.de/F1-2010-Spiel-22956/Lesertests/F1-2010-Die-lang-erwartete-Rueckkehr-Leser-Test-von-RedXon-1010746/
03.06.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/09/F1_2010_WIP_Screen_7_120530143642.jpg
lesertests