Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • F355 Challenge im Gamezone-Test

    F355 Challenge im Gamezone-Test "F355 Challenge" darf sich, zwecks des sehr realistischen Physikmodels, in die Kategorie der Fahrsimulation einreihen, und zwar eine der Besten. Man braucht schon etwas Geduld bis man das richtige Gefühl für diese Powermaschine entwickelt hat, darum haben die Entwickler jeder der sechs verfügbaren Strecken einen Trainingsmodus integriert, in dem uns ein virtueller Fahrlehrer über die Rennpisten geleitet. Zudem unterstützen uns auf Wunsch die vier Fahrhilfen ABS, Traktions- und Stabilitätskontrolle sowie das eher für Einsteiger gedachte automatische Bremssystem. Besonders am Start lernt man die Traktionskontrolle zu schätzen, will man gegen die harten Gegner bestehen. Doch "F355 Challenge" glänzt auch in der grafischen Präsentation. Ob es die Ferraris selbst sind, welche nicht nur von außen eine gute Figur machen, denn man kann durch die Scheiben sogar bis zum Fahrer hinein sehen, oder die Rennstrecken, welche uns zu verschiedenen Tageszeiten und Wetterbedingungen präsentiert werden, dieses Game ist ein Augenschmaus dessen guter Eindruck von dem aggressiven, gut zur Rennatmosphäre passenden, Motorengebrüll und HeavyMetal Soundtrack abgerundet wird.

    "F355 Challenge" bietet uns fünf verschiedene, dem Namen nach bekannte, Spielmodi an, welche sich "Arcade", "Meisterschaft", "Einzelspiel", "2 Spieler" und "Netzwerkrennen" nennen. Das Einzelspiel bietet uns jede der sechs Strecken an, die man entweder im Trainingsmode mit virtuellem Fahrlehrer bewältigen kann, oder alleine, um das Erlernte umzusetzen um dann, als dritte Möglichkeit, endlich am richtigen Rennen gegen sieben andere Fahrer teilzunehmen. Das gleiche bietet der Arcade-Mode, mit dem Unterschied der aus der Arcadehalle bekannten herab zählenden Uhr, welche an jedem Checkpoint "gefüttert" werden will, mehr nicht. Dies ist deswegen enttäuschend, weil man von einem Arcade-Mode in einem Rennspiel eigentlich eine Abfolge mehrerer Strecken erwartet. Dies wird uns in der "Meisterschaft" geboten, in der alle sechs Strecken hintereinander bewältigt werden müssen. Kein leichtes Vorhaben, aber dank des ausgeglichenen Gameplays auch nicht unmöglich. Hat man die Meisterschaft das erste mal bewältigt folgt eine kleine Enttäuschung, denn es passiert nichts, außer einem kurzem Replay. Will man an die vier Bonusstrecken kommen, muss man im Arcade-Mode auf allen Strecken Bestzeiten hinlegen. Der "2 Spieler"-Mode hingegen kann überzeugen. Per horizontalem SplitScreen können zwei Spieler gegeneinander antreten, ohne von Rucklern oder Slowdowns gestört zu werden. Bleibt noch das, was sich zwar "Netzwerkrennen" nennt aber kein Netzwerkrennen ist. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich lediglich die Möglichkeit von anderen Spielern im Internet abgelegte Fahrdaten zu laden, um dann gegen deren Ghost anzutreten. Mit einem richtigen Rennen gegeneinander hat das nicht viel gemein, allerdings reicht es um seine eigenen Fahrkünste auf die Probe zu stellen.

    Ein sehr nützliches Feature von "F355 Challenge" ist es, die Fahrdaten zu besonders guten Rundenzeiten auf die VMU des Dreamcast speichern zu können, um sie dann mit den Daten z.B. eines anderen Spielers zu vergleichen. Dafür existiert eine Option zwei verschiedene Datensätze (von verschiedenen VMUs) zu laden und im Computer zu analysieren, inklusive einer Replay Funktion. Doch so viel Funktionalität kostet Speicher. Wer neben den Konfigurationsdaten und den Fahrzeugeinstellungen auch noch die Fahrdaten zu allen sechs Strecken speichern will, benötigt dafür fast eine komplette MemoryCard.

    Leider beschränkt sich die Sicht des Fahrers auf die Cockpitkamera, ein Umschalten auf eine Aussenansicht oder die Stoßstangenkamera ist nicht möglich. Auch besitzen die Gegnerautos mitunter sehr aufwendige Lackierungen wohingegen der eigene Ferrari nur in den sechs vorgegebenen Farben erhältlich ist.

    "F355 Challenge" ist eine hervorragende Fahrsimulation mit leider viel zu wenig Langzeitmotivation. Genau betrachtet beinhaltet es eine technisch einmalig gute Engine die so ziemlich alles aus dem Dreamcast herausholt, die ihre Power an einem einzigen Fahrmodel verpufft, welches sich ausschließlich auf sechs wunderschönen Pisten austoben darf. Wer Wert auf den Simulationsaspekt legt und wem die guten Zeiten oder die Meisterschaftspunkte Anreiz genug sind sich richtig ins Zeug zu legen, wird von "F355 Challenge" mit einer herrlichen Grafik und viel Spaß belohnt. Wer allerdings ständig mit neuen Features, Strecken und Autos geködert werden will, der sollte in ein anderes Racing-Game investieren.

    F355 Challenge (DC)

    Singleplayer
    9 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Sound
    9/10
    Steuerung
    9/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • F355 Challenge
    F355 Challenge
    Publisher
    Sega
    Developer
    Acclaim Entertainment
    Release
    20.10.2000

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Taxi 2 Release: Crazy Taxi 2 Sega , Sega
    Cover Packshot von 18 Wheeler Release: 18 Wheeler Sega , Sega
    Cover Packshot von Daytona USA 2001 Release: Daytona USA 2001 Sega , Sega
    Cover Packshot von Surf Rocket Racers Release: Surf Rocket Racers Ubisoft , Crave Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
988024
F355 Challenge
F355 Challenge im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/F355-Challenge-Classic-23027/Tests/F355-Challenge-im-Gamezone-Test-988024/
27.04.2001
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/09/tv000010_12_.jpg
tests