Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FEAR 2: Project Origin - Die Angst, dein ständiger Begleiter - Leser-Test von sPout-fan

    FEAR 2: Project Origin - Die Angst, dein ständiger Begleiter - Leser-Test von sPout-fan Vor einige Jahren ist ein Spiel erschienen, das allen die es gespielt haben bis Heute gut in Erinnerung geblieben ist. Die Rede ist von F.E.A.R.. Dieses Spiel hat es tatsächlich geschaft, den Spieler in regelmäßigen Abständen zusammenzucken zu lassen. Klar, dass die Entwickler nach einem solchen Erfolg einen 2. Teil rausbringen. F.E.A.R. 2 ist nun da, und will euch wieder das Fürchten lehren, aber ob es das so schafft wie der Vorgänger, oder vielleicht sogar besser, lest ihr in dieser Review.

    Story
    Die Story von F.E.A.R. 2 schließt nicht wie erwartet direkt nach dem Ende des Vorgängers an, sondern erzählt die Geschichte von Michael Becket der Mitglied einer Spezialeinheit ist, die etwa 10 Minuten vor der Katastrophe in der Stadt eintrifft. Eure Aufgabe ist es eigentlich die Wissenschaftlerin Genevieve Aristid gefangen zu nehmen, weil sie die Erschafferin von Alma ist, aber alles läuft ganz anders. Nach der Explosion in der Stadt herscht dort der totale Wahnsinn, und ihr seit fast auf euch alleine gestellt. Colonel Vanek will natürlich verhindern, dass irgendwas an die Öffentlichkeit kommt, und verfolgt euch auf Schritt und Tritt um Aristid zu töten. Die Story von F.E.A.R. 2 ist gut gelungen, und lässt einen immer wieder weiterspielen, weil man wissen will was als nächstes passiert. Sie wird in kurzen Zwischensequenzen, oder mit Gesprächen eurer Teammitglieder weitererzählt. Wie auch schon im ersten Teil hat F.E.A.R. 2 eine einfache, aber doch interessante Story. Klar hört sich am Anfang recht Simpl an. Ihr sollt eine Frau gefangen nehmen, aber jemand anderes will das verhindern. Aber da steckt noch viel mehr dahinter, und das merkt man auch wenn man weiterspielt. Da kommt dann noch Alma hinzu. Alma ist eigentlich der Hauptträger des Spiels. Sie ist ein kleines Mädchen, das euch immer wieder im Spiel begegnet, und an manchen Stellen versucht euch zu töten. Die Story ist zum größten Teil gelungen, ist aber jetzt auch nichts besonderes.

    Gameplay
    Das Gameplay hat sich zum Vorgänger kaum verändert. Es wurden zwar einige neue Ideen eingebaut, aber zum größten Teil ist allen beim Alten geblieben. Ihr lauft immer noch in alten Häuser umher, und knallt Soldaten ab. Aber auch hier steckt mehr dahinter. So habt ihr wieder wie im ersten Teil die Bullet-Time-Fähigkeit. Diese erlaubt euch, für kurze Zeit alles in Zeitlupe ablaufen zu lassen. Das erleichtet das ohnehin nicht einfache Spiel um einiges. Ihr könnt wieder nur 2 Waffen bei euch tragen, was für Shooter mitlerweile eigentlich normal ist. Was (Gott sei dank) geblieben ist, sind die Schockmomente. Immer wieder versetzt euch das Spiel in einen Zustand, der sich wirklich unwohl anfühlt. Wenn ihr hinter euch etwas höhrt, und ihr dreht euch um, und da steht ein kleines Kind, das sich kurz darauf in Luft auflöst, dann beginnt euer Herz schon mal zu rasen. Aber genau das macht F.E.A.R. aus. Die Schockmomente sind zwar nicht mehr so gut und intensiv wie im ersten Teil, aber doch auch gelungen. Die Steuerung ist wie bei jedem anderen Shooter auf der PS3 auch. Mit den Sticks bewegt ihr euch und seht euch um, und mit den Schultertasten wird geschossen. Was neu ist, sind die Abschnitte, in denen ihr euch hinter das Steuer eines Kampfroboters setzt, und fast unbesiegbar seit. Die bringen frischen Wind ins Spiel, und sind eine gute Bereicherung. Das Gameplay hat sich kaum verändert, und ist immer noch gut.

    Grafik und Sound
    Zur Grafiklässt sich eigentlich nichts Negatives sagen, aber leider auch nichts positives. Es sieht zwar alles gut aus, aber eben nur gut. Das alles hat man schon mal irgendwo besser gesehen. Außerdem ähneln sich sich die Lokations einander sehr. So befindet ihr euch in irgendeinen Bürogebäude, das innen zu 90% genauso aussieht wie das in dem ihr im vorherigen Abschnitt gespielt habt. Was hingegen gut ist an der Grafik, sind die Licht und Schatteneffekte, die euch das eine oder andere mal das Fürchten lehren. Der Sound hingegen ist sehr gut gelugen, und das eigentliche Herzstück des Spiels. Egal ob Synchronisation oder Umgebungsgeräusche, alles hört sich klar und gut an. Der gute Sound ist auch der Hauptgrund, warum das Spiel so gruselig geworden ist. Grafik und Sound sind ein Zweischneidiges Schwert. Wärend die Grafik ruhig besser hätte sein können, ist der Sound einfach verdammt gut gelungen.

    Fazit
    F.E.A.R. 2 macht eigentlich ziemlich viel richtig. Eine fesselnde Story, gutes Gameplay, halbwegs gute Grafik, und ein fenomenaler Sound. Aber leider fehlt dem Spiel irgendetwas, das es von den anderen Shootern heraushebt. Aber wem der erste Teil gefallen hat, der kann ruhig wieder zugreifen.

    Negative Aspekte:
    Grafik nichts besonderes, etwas kurz

    Positive Aspekte:
    Schockmomente, gute Licht und Schatteneffekte

    Infos zur Spielzeit:
    sPout-fan hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    FEAR 2: Project Origin

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: sPout-fan
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • FEAR 2: Project Origin
    FEAR 2: Project Origin
    Publisher
    Warner Bros. Interactive
    Developer
    Monolith Productions, Inc. (US)
    Release
    13.02.2009
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008962
FEAR 2: Project Origin
FEAR 2: Project Origin - Die Angst, dein ständiger Begleiter - Leser-Test von sPout-fan
http://www.gamezone.de/FEAR-2-Project-Origin-Spiel-23213/Lesertests/FEAR-2-Project-Origin-Die-Angst-dein-staendiger-Begleiter-Leser-Test-von-sPout-fan-1008962/
18.10.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/02/playdrei_FEAR2_08.jpg
lesertests