Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA Street 2 im Gamezone-Test

    Auch der zweite Teil dreht sich rund um den Straßenfußball und lädt Joypad-Kicker zu einer Runde auf dem Bolzplatz ein.

    Der liebste Sport der Deutschen ist und bleibt der Fußball, erst recht, wenn eine Weltmeisterschaft im eigenen Land ansteht. Daran kann auch eine schwächelnde Nationalmannschaft oder ein erneuter Wettskandal nichts ändern. Dank des Jahrhundertwinters traut man sich derzeit jedoch kaum aus dem Haus, um selbst ein paar Runden auf dem Bolzplatz zu kicken. Zum Glück hält EA Sports aber ein Trostpflaster für die kalten Märztage bereit, welches Hinterhof-Kickern die Zeit versüßen soll, bis der Frühling endlich auch bei uns Einzug hält: "FIFA Street 2", den Nachfolger der 2005 erstmals erschienenen Straßenfußball-Simulation, welcher nun für Playstation 2, PSP, Gamecube und X-Box erhältlich ist.

    Die Tradition der Sportspiele von EA Sports reicht zurück bis in die guten alten 16-Bit Zeiten und deckt mittlerweile fast jeden Sport ab - fehlt eigentlich nur noch Wok-Rodeln mit Stefan Raab. Doch weil es ja scheinbar noch nicht genug Sportumsetzungen gibt, hob EA Sports vor kurzem die "Street" Reihe aus der Taufe, welche verschiedene Straßensportarten auf der Konsole simulieren soll. Im Basketball-Bereich ist diese Idee nicht neu und hat sich vor allem in den USA als recht beliebt erwiesen, drum versucht es EA nun auch bei uns im altmodischen Europa mit dem Fußball.

    Der Theodor, der Theodor, der steht bei uns im Fußballtor...

    FIFA Street 2 FIFA Street 2 In "FIFA Street 2" dürft ihr mit einer Auswahl lizenzierter Fußballgötter oder mit einer eigenen Amateurmannschaft an Straßenfußball-Turnieren teilnehmen. In dieser Variante des beliebten Ballsports besteht jede Mannschaft jedoch nur aus vier Ledertretern und als Spielfelder müssen Parkplätze, Hinterhöfe oder Bolzanlagen herhalten. Dadurch verläuft das Spielgeschehen allerdings viel schneller und hektischer als im Profisport und es bleibt mehr Freiraum für Alleingänge und Tricks. Dafür muss man jedoch auf große taktische Spielzüge oder auf Details wie die Aufstellung der Spieler verzichten, die quasi nicht existiert, da es sogar fliegende Torwarte gibt.. Der allgemeine Ablauf der Partien ist recht arcadelastig und dem Hallenfußball sehr ähnlich, da man z.B. die Banden nutzen kann. Dadurch verlagert sich der fußballerische Schwerpunkt auf Trickspiel und hohe Bälle, was zur Folge hat, dass die Steuerung auch nicht ganz so komplex ist wie bei üblichen Fußballumsetzungen. Häufiger Einsatz von Fußballzauberei wird registriert und mit einer Matrix-ähnlichen Slow-Motion -Passage mit anschließendem Super-Schuss ("Gamebreaker") belohnt. Schön fürs Auge, schlecht für den Gegner. Doch wird eine Kick-Partie nicht zeitlich begrenzt, sondern durch die Anzahl der geschossenen Tore. Es reicht, 2 Tore Vorsprung zum Gegner zu haben, um zu gewinnen - außer in der PSP-Version, in der das Team gewinnt, welches als erstes fünf Bälle im Kasten des Gegners versenkt hat. Daher ist auch die allgemeine Spielzeit einer Partie nicht all zu lang und gerade für ein Spielchen unterwegs gut geeignet.

    Rund um den (Erd)Ball

    FIFA Street 2 FIFA Street 2 Spielt man mit den Fußballgrößen diverser Nationalmannschaften, ist es lediglich möglich an einem einzelnen Turnier oder einem Freundschaftsspiel teilzunehmen, was zwar durch das hohe Talent der Kicker sehr spaßig ist, sich aber aufgrund der Kurzlebigkeit eher für eine Runde zwischendurch oder eine spannende 2-Spieler-Partie empfiehlt. Tragender Kern von "FIFA Street 2" ist jedoch eindeutig der neue Karriere-Modus, in dem es gilt, einem selbst kreierten Spieler mit einer Amateurmannschaft zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Dazu bastelt man sich in einem ausführlichen Editor erstmal einen Charakter und sucht sich aus einem Angebot vorgegebener Schlappenkicker den restlichen Kader zusammen; schnell noch einen schönen Namen für das neue Team ausdenken und schon geht's ins raue Geschäft des Gassenfußballs. Mit der neu erstellten Mannschaft geht es nun zu Street-Soccer-Turnieren rund um die Welt, von denen einige allerdings erst freigespielt werden wollen. Acht Partien gegen unterschiedliche Mannschaften sind in jeder Stadt zu meistern, bevor sie als abgeschlossen gilt, wobei jede Stadt nur über einen Fußballplatz verfügt, der allerdings sehr markant gestaltet wurde. Der stetig steigende Schwierigkeitsgrad jeder Stadt hat zudem eine erfreulich ausgewogene Lernkurve und man ist nicht gezwungen, alle Partien einer Stadt hintereinander abzureißen, so dass weder Frust noch Langeweile aufkommen. Zusätzlich sorgt das implementierte Erfahrungssystem für Chancengleichheit.

    FIFA Street 2 FIFA Street 2 Nach jeder Partie kassiert eure Mannschaft Talentpunkte, welche zur Steigerung der Fertigkeiten eures selbst gebastelten Spielers eingesetzt werden. Die Punkteverteilung basiert jedoch auf der spielerischen Leistung und nicht auf dem Endergebnis der Partie, so dass man auch nach einem verlorenen Spiel Talentpunkte gutgeschrieben bekommt. Die Teamkollegen darf man allerdings nicht aufwerten und deren Fähigkeiten steigern sich nur langsam, daher sollte man auch ein paar Talentpunkte für den Kauf talentierterer Spieler ansparen. Schafft man es, gegnerische Mannschaften besonders eindrucksvoll zu schlagen, bekommt man außerdem noch Rufpunkte gutgeschrieben, was ein wenig an "Need for Speed" erinnert und die Profis unter den Zockern zu besseren Leistungen anspornen soll. Doch auch einfache Erfolge schalten bereits neue Städte und Accessoires zur Einkleidung eurer Kicker frei, welche für schwerere Gegner bzw. für ein schönere Outfits sorgen, wodurch Fortgeschrittene und Profis bei "FIFA Street 2" gleichgut bedient werden. Für Videospiel-Anfänger könnte der Spielablauf in den Partien jedoch etwas zu hektisch sein. Zudem dürfte einigen Fußball-Experten der taktische Anteil eines "echten" Fußballspiels fehlen. Die Geschwindigkeit, in welcher der Ball von einer in die andere Spielfeldhälfte wechselt, erinnert manchmal eher an Volleyball und die einzelnen Spielzüge sind oft schon nach drei oder vier Ballkontakten beendet. "FIFA-Street" ist daher klar als Arcade-Fußball einzustufen, auch wenn FIFA-Lizenz und generelle Aufmachung einen gern vom Gegenteil überzeugen möchten

    On the road again

    FIFA Street 2 FIFA Street 2 Während die Darstellung der Straßenbolzerei auf den Heimkonsolen durch verschiedene Kameraperspektiven recht flexibel daherkommt, ist man in der PSP-Fassung auf eine seitliche Kamerasicht beschränkt, die sich in drei Zoomstufen ausrichten lässt. Dadurch wirkt die Handheldumsetzung etwas unübersichtlicher. Bei genauerem Hinsehen fällt zudem auf, dass hier das Spielsystem etwas heruntergekürzt wurde, was sich auch auf die Steuerung auswirkt. Gamebreaker-Phasen sind nur für den eigentlichen Super-Schuss aktiv und werden per Knopfdruck ausgelöst, während man bei den Heimkonsolen erst einen markierten Punkt auf dem Spielfeld erreichen muss, um den Gamebreaker einschalten zu können. Da zudem kein zweiter Analogstick für die Tricksteuerung zur Verfügung steht, stellt sich das Zaubern mit dem Ball auf der PSP als etwas umständlich heraus. Auch die Art, wie auf das Tor gezielt wird, wirkt auf Sonys Handheld ein wenig seltsam: Statt wie auf PS2 oder Xbox einfach "Pi mal Auge" aufs Tor zu kicken, muss man sich auf eine kleine, am unteren Bildschirmrand eingeblendete Grafik verlassen welche die Schussrichtung anzeigt, was gerade dann verwirrend ist, wenn man vor dem Tor versucht, einen Abwehrspieler zu umspielen und trotzdem noch einen guten Schusswinkel zu erwischen.

    FIFA Street 2 FIFA Street 2 Grafisch braucht sich die Handheldkickerei jedoch nicht hinter der PS2-Version zu verstecken. Zwar wirken die Spieler etwas kantiger und die Bolzplätze etwas kleiner, doch da auch bei der Heimfassung auf große Effekthascherei verzichtet wurde, sehen sich beide Fassungen relativ ähnlich. Ein direkter Vergleich ist allerdings nicht möglich, da die Handheldfassung völlig andere Fußballplätze bietet. Der Karrieremodus ist hingegen in seinen Rahmenbedingungen bei allen Versionen gleich, so dass man in Sachen Spielumfang keine Einschränkungen zu befürchten hat. Großes Lob hat sich EA für die erfreulich kurzen Ladezeiten der PSP-Version verdient. Trotz vieler Menüs muss man nur selten unfreiwillige Pausen einlegen. Auf der PS2 hingegen sollte man unbedingt vermeiden, die Autosave-Funktion zu aktivieren, da diese alle Nase lang eingreift und höchstens zum Kaffeekochen animiert.

    FIFA Street 2 (GC)

    Singleplayer
    8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Gameplay
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    schneller
    actionreicher Straßenfußball mit schönen Tricks und unkompliziertem Zugang
    ausgewogener Schwierigkeitsgrad mit angenehmer Lernkurve
    Fußballgrößen wie Beckham und Ronaldo dank FIFA-Lizenz
    teilweise geniale Musikauswahl
    schöne und saubere Animationen
    detaillierter Charakter-Editor
    Spielfeld-Editor
    sehr kurze und seltene Ruckler (PS2)
    Steuerung manchmal etwas ungenau
    teilweise nervige Musikauswahl
    für Fußball-Fetischisten zu Arcade-lastig und kurzlebig
  • FIFA Street 2
    FIFA Street 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    01.03.2006

    Aktuelles zu FIFA Street 2

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 07 Release: FIFA 07 Electronic Arts
    Cover Packshot von Mario Superstar Baseball Release: Mario Superstar Baseball Nintendo
    Cover Packshot von Tony Hawk's American Wasteland Release: Tony Hawk's American Wasteland
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990694
FIFA Street 2
FIFA Street 2 im Gamezone-Test
Auch der zweite Teil dreht sich rund um den Straßenfußball und lädt Joypad-Kicker zu einer Runde auf dem Bolzplatz ein.
http://www.gamezone.de/FIFA-Street-2-Classic-23320/Tests/FIFA-Street-2-im-Gamezone-Test-990694/
20.03.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/03/fifastreet_ps2_35_120713111706.jpg
tests