Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fable 2 im Gamezone-Test

    Gut oder böse, artig oder frech, edel oder erschreckend! Ihr habt die Wahl. Beeinflusst die Welt von Albion!

    Fable - ein Titel welcher aufgrund verheißungsvoller Ankündigungen und ambitionierter Designzielen wie Schokolade auf der Zunge eines Videospielers zergeht. Fable dürfte für den kreativen Kopf und Schöpfer der Serie, hier ist kein geringerer als Peter Molyneux gemeint, als Synonym für spielerische Entscheidungsfreiheit stehen. Kein anderer Titel schürte anno 2004 das Interesse derart, als diese Lionhead Produktion, aber wohl auch kaum ein anderer Titel erntete entsprechende Kritiken, weil angekündigte Features und Ideen einfach aufgrund der damaligen Technik nicht realisierbar waren. Dennoch gehörte der erste Ausflug in die zauberhafte Welt Albions zu den schönsten Erlebnissen, welche die letzte Konsolengeneration hervor gebracht hat. Vier Jahre später offeriert uns Herr Molyneux einen deutlich aufpolierten Nachfolger, welcher nicht nur aus technischer Sicht mehr her macht, sondern die spielerische Freiheit durchaus auf die Spitze treibt. Ganz klar, auch dieses Mal wurden sicherlich nicht alle Ideen umgesetzt, aber dieses RPG-Meisterwerk sollte sich kein Xbox 360 Spieler entgehen lassen!

    Fable 2 Fable 2 Für den Spieler sind gerade einmal vier Jahre vergangen, in der Welt von Albion liegen die Geschehnisse des Erstlingswerks einige Jahrhunderte zurück. Wieder einmal sieht es das Schicksal vor, dass ein Kind niedrigen Standes auserwählt ist, die Welt zu retten. Ob weiblich, oder männlich - die Entscheidung hat zunächst nur eine Auswirkung auf das äußere Erscheinungsbild - ihr startet das Abenteuer in der schäbigen Altstadt von Bowerstone, einst das schillernde Viertel aus dem ersten Teil. In der spielbaren Einleitung werden erste Missionen erledigt und Gold gesammelt, um eine schicksalhafte Spieluhr bei einem dubiosen Händler zu erwerben. Einmal aufgezogen, nimmt die teils tragische, teils heldenhafte Geschichte letztendlich seinen Lauf. Die Ereignisse überstürzen sich und man wacht Jahre später in einem Camp weit weg von der Altstadt auf. Auf die tatsächliche Geschichte möchten wir aber nicht genauer eingehen, nur soviel sei an dieser Stelle verraten: Traurige Schicksalsmomente lassen Emotionen aufkommen und alte Heldengeschichten wurden geschickt in das Gesamtwerk integriert. Es entsteht eine glaubwürdige (wenn auch nicht sonderlich umfangreiche) Sage, welche sowohl Neulinge, als auch alte Hasen beeindrucken wird. Als Kenner des Vorgängers taucht man verträumt in eine neue Welt ein, wird aber nicht selten an manch vergangene Tage erinnert.

    Wer wollt ihr sein?

    Fable 2 Fable 2 Ihr habt also die Qual zwischen Held und Heldin! Im weiterführenden Test verzichten wir auf die Erwähnung beider Hauptpersonen und fassen diese in "den Held" zusammen. Ungewöhnlich für ein Rollenspiel, nicht aber für die Welt von Fable, wird der Charakter bei Spielstart nicht auf persönliche Vorlieben modifiziert. Das virtuelle Ebenbild, welches übrigens nur "kleiner Spatz" genannt wird und trotz häufiger Konversationen keinerlei Wortlaut von sich gibt, reagiert aber auf jegliche spielerische Entscheidung. Häufige schwere Arbeit lässt die Muskelmasse wachsen, tägliches Brot und Apfelkuchen führen zu einem fülligen Kessel! Egal was ihr auch macht, alles hat einen direkten Einfluss auf den Charakter und letztendlich das Aussehen des Helden. Eine ausufernde Garderobe ermöglicht zudem einen Kleiderwechsel, um der Situation genügend passende Klamotten zu tragen. Möchte man unbemerkt in ein Banditennest, sollte nicht gerade das Aristokratengewand herhalten.

    Fable 2 Fable 2 Das äußere Erscheinungsbild, aber auch die täglichen Entscheidungen des Spielers haben einen umfangreichen Einfluss auf das soziale Umfeld. Heldenhafte Taten sprechen sich recht schnell herum. Wurden einige Dorfbewohner vor Banditen beschützt oder einigen Bettlern durch frisches Brot geholfen, trefft ihr auf zuvorkommende Bewohner und freundliche Gesichter, die euch sogar als Helden feiern. Seid ihr dagegen der Habsucht verfallen, überschreitet ab und an moralischen Grenzen und habt sogar unschuldiges Blut auf dem Gewissen, so fürchten sich die Leute und meiden eure Blicke. Ob Gut oder Böse, ob rein oder verdorben - wie sich der Held weiterentwickelt, bleib völlig euch überlassen. Beide Seiten haben Vor- als auch Nachteile und offerieren spielerisch individuelle Möglichkeiten. Letztendlich entwickelt sich der Held zu einer schillernden Figur oder zur teuflischen Fratze - ganz, wie wir es aus dem ersten Teil gewohnt sind.

    Die Welt im Wandel

    Fable 2 Fable 2 Tatsächlich scheinen die spielerischen Möglichkeiten grenzenlos. Ob ihr nun eine ehrliche gemeinte Ehe eingeht und als glücklicher Vater Kinder in die Welt setzt oder schamlos mit der nächsten Prostituierten ins Bett hupft, bleibt völlig euch überlassen. Selbst abartige Spielereien sind möglich, die neben der seichten Gewalt wohl zum 16er Siegel geführt haben. Das umgarnen einer Frau ist übrigens kein leichtes Unterfangen. Diese möchte beturtelt werden, Komplimente bekommen und manches Geschenk erhalten. Nur mit dem passenden Ring und einem äußerst kostspieligem Dach über dem Kopf wird sie den Bund des Lebens eingehen. Danach seid auf der Hut, denn kommen der Hausdame, welche übrigens mit Haushaltsgeld versorgt werden will, Seitensprünge zu Ohren, ist das Familienleben schneller zu Ende, als es einem lieb sein kann.

    Fable 2 Fable 2 Aber auch der Spielverlauf bietet mehrere Lösungsmöglichkeiten für ein, und dieselbe Mission. Ihr könnt zum Beispiel dem Tempelorden des Lichts helfen, gegen die dunkle Seite anzukämpfen, oder der dunklen Bruderschaft einen Gefallen tun - all das hat Einfluss auf euer Ansehen sowie den spielerischen Verlauf, da sich dann auch die Missionen verändern. Ja sogar die Welt scheint durch eure Taten im Wandel zu sein. Gebt einem unglaubwürdigen und absolut verrückten Visionär 5000 Goldstücke in die Hand (mit dem Gewissen, das Geld in den Sand gesetzt zu haben), nur um in einigen Jahren feststellen zu müssen, dass der Herr das Geld lukrativ angelegt hat und nun zu einem ehrbaren Bürger geworden ist, der ein komplettes Dorf renoviert hat. Die Belohnung zahlt sich in mehrfacher Hinsicht aus!

    Fable 2 Fable 2 Manche Entscheidungen haben aber ungeahnte Auswirkungen auf die Welt von Albion. So kommt es durchaus vor, dass ein Stadtviertel dank eurer Taten aufblüht und ein freundlicher Ort wird, oder aber in den Abgrund versinkt, ein düsteres Erscheinungsbild abgibt und verbrecherische Bewohner beherbergt. Während einerseits helle Farben eine märchenhafte Welt auf den Bildschirm zaubern, sorgen Trümmerhaufen und dunkle Gestallten auf der anderen Seite für eine düstere und gruselige Ambiente. Aber Vorsicht, einmal entschieden kann der Lauf der Dinge nur selten rückwirkend beeinflusst werden. Doch leider ist vorab oftmals gar nicht ersichtlich, auf welches Schicksal man sich einlässt. Die drei spielbaren Epochen werden den Wandel der Zeit aufzeigen und einen entsprechenden Spielverlauf offerieren.

    Ein pelziger Freund

    Fable 2 Fable 2 Während die Frau zumeist im Haus bleibt und kämpferische Mitstreiter nur hin- und wieder den Helden begleiten, sorgt ein pelziger Vierbeiner für viel Unterhaltung und Spaß. Schon recht früh läuft euch ein niedlicher Hund zu, welcher fortan den "kleinen Spatz" begleitet. Der Vierbeiner dient aber nicht nur zum Spielen und der Unterhaltung der Dorfbewohner, er kann dem Abenteuer mehr als nützlich werden. Wer die Ausdrucksweise und das Verhalten seines Tiers studiert, erkennt Gefahren und Hinweise deutlich früher. Wuffi geht in eine abwehrende Haltung und knurrt in Anwesenheit von Feinden, oder läuft ganz aufgeregt in der Gegend herum, wenn er verborgene Schätze ausgemacht hat. Soweit sollte man seiner Spürnase vertrauen und ihm sofort hinterher rennen, denn nicht selten wartet dann eine gut versteckte Kiste mit einem Schatz oder ein vergrabenes Objekt auf den Entdecker.

    Fable 2 Fable 2 Ob nun bei anderen Spielen abgeschaut oder nicht, der pelzige Begleiter war eine geniale Idee und wurde tadellos umgesetzt. Sowohl die glaubhaften Animationen erfreuen den Spieler, als auch der spielerische Mehrwert. Denn kaum hat man sich an den Hund gewöhnt, möchte man diesen nicht mehr missen. Der Kleine möchte aber auch umsorgt sein, Futter haben und gelegentlich gestreichelt wie auch gelobt werden - was sich wohl von selbst versteht. Wie die Umwelt, reagiert auch der Hund auf eure Taten und passt sich einigermaßen eurer Gesinnung an. Edelmütig stolziert er hinter Herrchen durch die Straßen der Stadt, oder wirkt wie eine furchterregende Erscheinung auf die Einwohner.

  • Fable 2
    Fable 2
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Lionhead Studios
    Release
    24.10.2008

    Aktuelles zu Fable 2

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991923
Fable 2
Fable 2 im Gamezone-Test
Gut oder böse, artig oder frech, edel oder erschreckend! Ihr habt die Wahl. Beeinflusst die Welt von Albion!
http://www.gamezone.de/Fable-2-Spiel-182/Tests/Fable-2-im-Gamezone-Test-991923/
20.10.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/10/sctreen8_large.jpg
tests