Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fallout 3 im Gamezone-Test

    Rüstet euch für eine strahlende Zukunft: Wer hier einmal gefallen findet, spielt die nächsten Wochen nichts anderes mehr!

    Mit Hiroshima und Tschernobyl lehrte uns in der Vergangenheit, dass mit nuklearer Energie nicht zu spaßen ist. Ein Atomkrieg will sich daher hoffentlich keiner mehr vorstellen, doch manch einer grübelt durchaus darüber nach, wie das Endzeitszenario nach einem solchen Exodus aussehen könnte. Eine Antwort darauf findet ihr im kürzlich veröffentlichten "Fallout 3". Nachdem Pilzwolken die Erde zerstörten blieb eine wüstenhafte und unfruchtbare Welt zurück, in dessen Mitte uns Bethesda Softworks nun aufwachsen lässt. Der Klassiker von Interplay wurde von den kreativen "Oblivion"-Köpfen vollkommen runderneuert und präsentiert sich in einem modernen postapokalyptischen Szenario, welches trotz seiner heiklen Thematik den Hang zum schwarzen satirischen Humor nicht verlor und durchaus einige Gedanken kritisch aufnimmt.

    Fallout 3 Fallout 3 Thematisch greift Bethesda Softworks also das geschaffene Universum auf und bietet ein postapokalyptisches Abenteuer geprägt durch den namensgebenden radioaktiven Niederschlag. Die Welt - und somit auch das Leben auf Erden - wurde durch die eskalierenden Auseinandersetzungen in einem verheerenden Nuklearkrieg im Jahre 2077 fast völlig zerstört. Zurück blieb eine verstrahlte Zukunft voller radiaktiv verunstalteter Mutanten und einigen Überlebenden, die nun um die letzten Ressourcen auf dem Planeten kämpfen. Vor dem Atomkrieg wurden unterirdische Anlagen errichtet, die so genannten Vaults, in denen das Leben weiter gedeihen konnte. Eingesperrt in den Tiefen der Erde lebte somit die Menschheit weiter. Zweihundert Jahre nach der nuklearen Katastrophe erblickt der Held oder die Heldin in einer solchen Bunkeranlage das Licht der Welt - ganz ungewöhnlich mit verschleiertem Blick und vollkommen aus der Ego-Perspektive. In den ersten 1-2 darauf folgenden Spielstunden tappst ihr tollpatschig in der Rolle des Kleinkindes durch die düstere Anlage, erlebt die Geburtstagsfeier zum zehnten Jahrestag und dürft im Teenageralter Schultests absolvieren. Es gibt vieles zu erkunden, vieles zu entdecken und vor allem könnt ihr euch ausgiebig mit dem Vault-Bewohnern unterhalten. Der spielbare Anfang stellt ein intelligent aufgebautes Tutorial dar, welches zudem nahezu unbemerkt die Charakterentwicklung für den Spieler übernimmt: Bin ich männlich oder weiblich? Umschmeichle ich die Mitbewohner oder agiere ich gerne als grober Macho? Offenbaren die Muskeln oder meine Gedankengänge die hauptsächlich kommunizierte Sprache? Alle Entscheidungen und Reaktionen des Spielers in diversen Situationen legen den Grundstein für den späteren Spielverlauf und die Akzeptanz in der weiten Welt. Das Spiel analysiert kontinuierlich das Verhalten und offenbart zum Abschluss nach dem G.O.A.T. Test eine dem Spieler angepasste Attributsverteilung, welche hier und dort angepasst werden kann. Ganz klar, das Ergebnis ist nicht bindend und ihr habt durchaus noch die Möglichkeit dieses abzulehnen, es stellt aber ein perfektes Abbild eures Verhaltens dar!

    Krieg, Krieg bleibt immer gleich!

    Fallout 3 Fallout 3 Nach dem mysteriösen Verschwinden des Vaters aus der sicheren unterirdischen Anlage bleibt euch keine andere Wahl, als den Vault 101 ebenfalls zu verlassen, gewaltsam, wenn es nicht anders einzurichten ist. Das Ende des dunklen Schachts erreicht, die Tür zur Außenwelt aufgemacht, empfängt euch eine gleißend strahlende Sonne - Tageslicht, wie wunderschön dieses endlich mal zu sehen! Zudem breitet sich vor euch eine gewaltige Einöde mit verstreuten, aber zumeist völlig zerstörten Ansiedlungen sowie den letzten Überresten einer Zivilisation aus. Herzlich Willkommen in Washington DC inklusive seiner Vororte im Jahre 2277 - genau zweihundert Jahre nach der nuklearen Zerstörung! Ab sofort seit ihr quasi frei wie ein Vogel (ob es einen solchen überhaupt noch gibt?) und könnt tun und lassen was ihr wollt. Durchwandert die Ruinen der Hauptstatt und besucht das Washington Monument, macht Streifzüge durch die staubige Landschaft, kümmert euch um eine Ameisenplage oder befreit Gefangene in einer weit entfernten Siedlung. Es offenbart sich eine unglaublich riesige Spielwiese für jeden Spieler und seinen individuellen Charakter. Eine gewisse Rahmenhandlung bietet dennoch ein höheres Ziel, auch wenn diese geschickt mit dem Gesamtszenario verschmilzt. Zunächst wandelt man auf den Spuren des Vaters und versucht diesen letzten Familienangehörigen in der endlosen Welt aufzufinden. Relativ schnell - zumindest gemessen an der Gesamtspielzeit von etlichen, bei dem einen oder anderen sicherlich die hundert durchbrechenden Stunden - tauchen unglaubwürdige Einzelheiten über geheime Projekte sowie die "Regierung" auf. Allzu viel wollen wir aber an dieser Stelle nicht verraten, obwohl das Spiel ganze Kinofilme mit seiner Inszenierung füllen könnte!

    Fallout 3 Fallout 3 Den Fuß in die weite Welt setzend lernt man aber auch recht schnell, sein eigener Herr zu sein. Relativ bald wird einem klar, dass man nicht selten als Egoist handeln und seinen eigenen Arsch retten sollte. Auch wenn die weite Wüste nicht viel mehr als zerbröselte Steinhaufen, etwas Gestrüpp und radiaktiv verseuchte Wasserlachen zu bieten hat, lauern überall ernst zu nehmende Gefahren. Auch zweihundert Jahre nach dem nuklearen Untergang stellt die Welt ein erschütternder Schauplatz des Krieges dar. Gemeingefährliche und bis an die Zähne bewaffnete Raider malträtieren die wenigen übrig gebliebenen und friedlichen Überlebenden, während der Radioaktivität Tribut zahlend diverse ekelhafte Mutanten ohne Scheu und Reue den letzten Rest der Menschheit auszurotten drohen. Die Ein-Mann-Armee, ab und an evtl. mit Verstärkung durch Dritte, sollte daher stets eine passende Waffe inklusive ausreichender Munition zur Argumentationsverstärkung im Gepäck dabei haben. Je nach spielerischer Auslegung sorgen kräftige Nahkampfwaffen wie Hämmer für zertrümmerte Gliedmaßen, oder aber zahlreiche Pistolen, Gewehre und schwerer Geschütze wie Raketenwerfer bis hin zu Miniatombomben kommen zum Einsatz. Mit letzterer Variante sollte auch der größte Gegner kein Problem mehr darstellen.

    Stilbruch Gameplay?

    Fallout 3 Fallout 3 Wir haben es grundsätzlich mit einem ganz klassischen Rollenspiel zu tun. Die Grundstoffe der Charakterentwicklung beruhen auf Stärke, Wahrnehmung, Ausdauer, Charisma, Intelligenz, Beweglichkeit und Glück - dennoch präsentiert sich der Titel hauptsächlich aus einer sehr ungewohnten Ego-Perspektive. Einmal Hand angelegt, fühlt man sich wie in einem Ego-Shooter und ballert genüsslich mit dem Fadenkreuz in der Mitte genau zielend seine Kontrahenten über den Jordan, als ob "Counter-Strike" über die Mattscheibe flimmert. Die aus Bethesdas Mammutwerk "Oblivion" bekannte Sicht einer Dritten Person über die Schultern des Charakters ist zwar ebenfalls einstellbar, wird aber mit Sicherheit kaum Anwendung finden. Der Spielfluss leidet durch diese ungünstige Kameraoptik und zudem schrecken hölzernen Bewegungsanimationen des virtuellen Egos völlig davon ab. Aber auch wenn die Bilder in diesem Review oder zahlreichen Videos ein anderes Bild suggerieren, hinter der unglaublich guten Ego-Shooter Fassade versteckt sich weiterhin ein klassisches und tiefgründiges Rollenspielsystem. Der mögliche Schaden wird nicht direkt durch die Treffergenauigkeit beim Zielen ermittelt, sondern errechnet sich anhand komplexer Formeln über die Charakterwerte, Attribute der Waffen und Rüstungswerte des Gegenübers! Die Elemente verschmelzen derart gut, dass man spielerisch diese Feinheiten kaum mehr feststellen kann - einfach genial!

  • Fallout 3
    Fallout 3
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    30.10.2008

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991967
Fallout 3
Fallout 3 im Gamezone-Test
Rüstet euch für eine strahlende Zukunft: Wer hier einmal gefallen findet, spielt die nächsten Wochen nichts anderes mehr!
http://www.gamezone.de/Fallout-3-Spiel-23088/Tests/Fallout-3-im-Gamezone-Test-991967/
13.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/Wastelandwalk_120531150744.jpg
tests